Andzel
Waldemar Andzel

Waldemar Franciszek Andzel (* 17. September 1971 in Czeladź) ist ein polnischer Politiker und seit 2005 Abgeordneter des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode.

1996 beendete er sein Studium an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Schlesischen Universität in Katowice mit der Spezialisierung im Bereich Gesellschaftspolitik. 1999 absolvierte er ein Aufbaustudium an derselben Universität im Fach Organisation der Sozialhilfe. Er arbeitete in einem gemeindlichen Zentrum für Sozialhilfe.

1989 trat er in die Chrześcijańsko-Demokratyczne Stronnictwo Pracy (Christlich-Demokratische Arbeitspartei – ChDSP) ein und 1990 wurde er Mitglied der Partei Porozumienie Centrum (Zentrums-Übereinkunft – PC). Er saß im Vorstand der Partei für den Woiwodschaftsverband. Danach trat er in die Porozumienie Polskich Chrześcijańskich Demokratów (Verständigung der Polnischen Christlichen Demokraten) ein, und schließlich in die Prawo i Sprawiedliwość (Recht und Gerechtigkeit – PiS). Er wurde Kreisbevollmächtigter der PiS in Będzin und danach Vorsitzender des Regionalrats der PiS in Sosnowiec und Mitglied des Regionalleitung von Katowice. In den Jahren 1998 bis 2002 war er Kreisrat des Powiat Będziński.

Bei den Parlamentswahlen 2005 wurde er für den Wahlkreis Sosnowiec über die Liste der PiS mit 4.257 Stimmen in den Sejm gewählt. Er wurde bei den Parlamentswahlen 2007 mit 10.121 Stimmen wieder gewählt. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Tibet-Parlamentariergruppe sowie Mitglied der Sejmkommissionen für Verteidigung und Gesellschaftspolitik.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Waldemar Andzel — Polish politician infobox name=Waldemar Andzel years of life=born 1971 function=member of Sejm 2005 2007 party=Prawo i Sprawiedliwość since=September 25, 2005 utlil= successor= predecessor=Waldemar Andzel (born September 17, 1971 in Czeladź) is a …   Wikipedia

  • Waldemar Andzel — Waldemar Franciszek Andzel (* 17. September 1971 in Czeladź) ist ein polnischer Politiker und seit 2005 Abgeordneter des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode. 1996 beendete er sein Studium an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der… …   Deutsch Wikipedia

  • Polish exonyms — Below is list of Polish language exonyms for places in non Polish speaking areas of Europe : List of Polish exonyms for places in other areasAlbania*Korçë Korcza *Shkodër SzkodraAustria*Bregenz Bregencja *Wien WiedeńBelarus (Białoruś)*Ashmyany… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit 2007) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Sejm members (2005–2007) — Poland This article is part of the series: Politics and government of Poland …   Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VI. Wahlperiode (2007–2011) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) – Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VII. Wahlperiode (seit 2011) — Sejmabgeordnete der VII. Wahlperiode sind die Abgeordneten, die bei den polnischen Parlamentswahlen am 9. Oktober 2011 in den Sejm gewählt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Abgeordneten nach Parteizugehörigkeit 1.1 Platforma Obywatelska 1.2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”