Aneignung
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Aneignung ist nach Sachenrecht der Erwerb des Eigentums an einer herrenlosen Sache als originärem Eigentumserwerb.

Die Aneignung herrenloser beweglicher Sachen ist im deutschen Recht in §§ 958 bis § 964 BGB geregelt. Als herrenlose Sache gelten alle Sachen, an denen derzeit kein Eigentum (mehr) besteht. Es sind dies insbesondere wilde, in Freiheit lebende Tiere. Bei diesen steht aber, soweit es sich um jagdbares Wild handelt, das Aneignungsrecht allein dem Jagdausübungsberechtigten zu. Ein Bienenschwarm wird herrenlos, sobald er aus seinem Stock auszieht und der Eigentümer die Verfolgung nicht unverzüglich aufnimmt oder die Verfolgung aufgibt. Herrenlos sind auch die beweglichen Sachen, an denen der vorherige Eigentümer das Eigentum durch Willenserklärung und Aufgabe des Besitzes aufgegeben hat.

Soweit ein Aneignungsrecht nicht besteht und die Aneignung auch nicht gesetzlich verboten ist, erfolgt die Aneignung durch Begründung von Eigenbesitz. Es handelt sich dabei nicht um ein Rechtsgeschäft, sondern um einen Realakt, so dass auch nicht geschäftsfähige Personen sich eine Sache aneignen können. Sie müssen dazu nur die natürliche Fähigkeit besitzen, über eine Sache die tatsächliche Herrschaft mit dem Willen auszuüben, sie als eigene zu besitzen.

Abweichende Vorschriften gelten in Deutschland für die Aneignung von Grundstücken (§ 928 Abs. 2 BGB). Das Aneignungsrecht steht dort dem Fiskus zu.


Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aneignung — Aneignung, 1) Handlung, wodurch man sich in den Besitz einer Sache setzt, die bisher gar keinen Herrn hatte (Besitznahme), od. einen andern (Annahme); 2) (Chem.), s. Aneignen; 3) (Phys.), innige Aufnahme fremder Stoffe in die organischen Körper;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aneignung — Investition; Erwerb; Anschaffung; Kauf; Erwerbung; Übernahme; Annektion; Besitznahme; Annexion; Angliederung * * * Ạn|eig|nung 〈f. 20〉 das Sichaneignen …   Universal-Lexikon

  • Aneignung — 1. a) Annahme, Übernahme; (Papierdt.): Inbesitznahme; (Rechtsspr.): Eigentumserwerb. b) Besitzergreifung, Diebstahl, Einverleibung, Erbeutung; (geh.): Bemächtigung; (bildungsspr.): Annexion, Appropriation, Plagiat; (Papierdt.): Wegnahme; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aneignung — įsisavinimas statusas T sritis švietimas apibrėžtis Sąmonės procesas, kai objektyvios tikrovės daiktai ir reiškiniai tampa vidiniu individo turiniu. Tai svarbiausias asmenybės tapsmo procesas, kuriuo gamtos ir kultūros vertybės įgyjamos jas… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Aneignung — įsisavinimas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Sąmonės procesas, kai objektyvios tikrovės daiktai ir reiškiniai tampa vidiniu individo turiniu. Tai svarbiausias asmenybės tapsmo tarpsnis, kuriuo gamtos ir kultūros vertybės… …   Sporto terminų žodynas

  • Aneignung — Art des Eigentumserwerbs, i.d.R. nur bei ⇡ herrenlosen Sachen möglich. 1. Das ⇡ Eigentum an herrenlosen beweglichen Sachen erwirbt jeder, der sie in seinen Eigenbesitz nimmt (§ 958 I BGB). Er darf aber dabei nicht andere Aneignungsrechte (z.B.… …   Lexikon der Economics

  • Aneignung — Ạn|eig|nung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Aneignung (Philosophie) — Das Wort Aneignung wird im philosophischen Kontext auf vier verschiedene Weisen benutzt. Als umgangssprachlicher, nicht terminologischer Ausdruck für das Studium oder die Durchdringung eines Fachgebietes oder der Texte einer Person. Beispiel: Ich …   Deutsch Wikipedia

  • Literatur und Erziehung im antiken Rom: Aneignung griechischer Bildung —   »Das bezwungene Griechenland bezwang den wilden Sieger und brachte die Künste in das bäurische Latium!«, sagt der römische Dichter Horaz und hebt dann sachlich zutreffend hervor, dass sich die Römer erst langsam die griechische Literatur… …   Universal-Lexikon

  • widerrechtliche Aneignung — unberechtigter Eingriff; rechtswidrige Besitzergreifung; Usurpation; widerrechtliche Besitzergreifung; Besitznahme …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”