Anelka
Nicolas Anelka
Spielerinformationen
Voller Name Nicolas Sebastian Bilal Anelka
Geburtstag 14. März 1979
Geburtsort VersaillesFrankreich
Position Stürmer
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1995–1997
1997–1999
1999–2000
2000–2001
2002
2002–2004
2005–2006
2006–2008
2008–
Paris Saint-Germain
Arsenal London
Real Madrid
Paris Saint-Germain
FC Liverpool (Leihe)
Manchester City
Fenerbahçe Istanbul
Bolton Wanderers
FC Chelsea
10 (1)
90 (28)
39 (8)
56 (18)
22 (5)
103 (46)
57 (16)
53 (21)
35 (15)
Nationalmannschaft2
1998– Frankreich 54 (12)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 21. Januar 2009
2Stand: 21. Januar 2009

Nicolas Sebastian Anelka (* 14. März 1979 in Versailles) ist ein französischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Im Verein

Der Stürmer begann seine Profikarriere bei Paris Saint-Germain. Sein erstes Profispiel bestritt er am 7. Februar 1996 gegen den AS Monaco. Schon als junger Spieler spielte er bei europäischen Spitzenclubs wie PSG, FC Arsenal, Real Madrid und FC Liverpool, doch immer wieder zerstritt er sich mit Mitspielern, den Fans oder seinem Verein und wechselte daraufhin den Klub. Trotz seines streitbaren Charakters und seiner schwierigen Art konnte er mit seinen Vereinen große Erfolge feiern. Obwohl er die in ihn gesetzten Erwartungen bei Real Madrid nicht erfüllen konnte, gewann er mit den Königlichen in der Spielzeit 1999/2000 die UEFA Champions League. Im Finale gegen den FC Valencia wurde er in der 79. Minute für Manuel Sanchís Hontiyuelo beim Stand von 3:0 für Real ausgewechselt. Zudem holte er mit dem FC Arsenal und mit Fenerbahçe Istanbul je einmal den nationalen Meistertitel.

Nach einem Zwischenspiel bei Fenerbahçe Istanbul ging er 2006 zurück nach England zu den Bolton Wanderers; im Januar 2008 wechselte er für 15 Millionen britische Pfund, umgerechnet 19,9 Millionen Euro, zum FC Chelsea. Durch diesen Wechsel ist er zum teuersten Spieler der Welt geworden. Insgesamt zahlten seine Klubs 134,6 Millionen Euro für Anelka. Der Franzose ist damit noch vor Hernan Crespo (121 Millionen Euro) und Zinedine Zidane (115,5 Millionen) der teuerste Spieler der Welt.

Mit Chelsea stand er 2008 im UEFA Champions League-Finale gegen Manchester United,wo es nach 90 Minuten 1:1 stand. Den entscheidenden Elfmeter im Elfmeterschießen verschoss er, so dass ManU gewann. Anelka wurde in der Verlängerung (99.Minute) für Joe Cole eingewechselt.

In der Nationalmannschaft

Sein Debüt in der französischen Nationalmannschaft feierte Anelka am 22. April 1998 in einem Spiel gegen Schweden. Er nahm mit Frankreich an der EM 2000, wo er an allen Spielen der Franzosen, bis auf das gewonnene Finale, teilnahm. Er spielte in diesen Spielen nicht durch, sondern wurde entweder ein- oder ausgewechselt. Von da an konnte er sich Europameister nennen. 2001 nahm er am Confederations-Cup teil, wo er mit Frankreich wieder den Titel holte. Anelka wurde in fünf Spielen eingesetzt und erzielte ein Tor. Ende 2002 wurde er aufgrund von Differenzen mit Nationaltrainer Jacques Santini suspendiert und konnte somit nicht an der WM in Japan und Südkorea teilnehmen.

Auch als 2004 Raymond Domenech das Amt des Teamchefs übernahm, wurde Anelka anfangs nicht berücksichtigt. Aufgrund guter Leistungen wurde er aber im November 2005 wieder in die französische Nationalmannschaft einberufen. Bisher absolvierte Anelka 43 Länderspiele für Frankreich. Für die WM 2006 wurde Anelka allerdings nicht in den Kader der Franzosen aufgenommen, dafür aber in denjenigen für die EM-Endrunde 2008. Bei der EM wurde Anelka im ersten Spiel gegen Rumänien nach 72 Minuten ausgewechselt. Bei der 1:4-Niederlage gegen die Niederlande spielte er 15 Minuten, als er für Sidney Govou ins Spiel kam. Im entscheidenden Gruppenspiel gegen Italien wurde er als letzter Wechsel der Franzosen in der 66. Minute, wieder für Govou, eingewechselt. Frankreich schied enttäuschend in der Gruppenphase, als Gruppenletzter aus.

Erfolge/Titel

Mit der Nationalmannschaft

Mit seinen Vereinen

Auszeichnungen

  • PFA Nachwuchsspieler des Jahres: 1999

Sonstiges

Nicolas Anelka hatte einen Gastauftritt in dem französischen Film Ball & Chain – Zwei Nieten und sechs Richtige. 2004 konvertierte Anelka zum Islam und nahm den Namen Bilal an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anelka — Porté en Martinique, le nom est d origine africaine (Nigeria). Comme c est le cas pour bon nombre de noms africains, le sens en est obscur …   Noms de famille

  • Anelka — Nicolas Anelka Nicolas Anelka …   Wikipédia en Français

  • Nicolas Anelka — Anelka playing for Chelsea F.C. Personal information Full name …   Wikipedia

  • Nicolas Anelka — Nicolas Anelka …   Wikipédia en Français

  • Nicolas Anelka — Apodo Le Sulk, La Pantera, El Puma Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Nicolas Anelka — 2008 Spielerinformationen Voller Name Nicolas Sébastien Anelka Geburtstag 14. März 1979 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Claude Anelka — Personal information Full name Claude Anelka …   Wikipedia

  • Nicolas Anelka — Biografía Nicolas Anelka (*Trappes, Francia, 14 de marzo de 1979), futbolista francés. Debutó en el Trappes en 1986. En 1993 pasó al Paris Saint Germain y en 1997 emigró al Arsenal F.C. de la Premier League, donde ganó una Liga, una Copa FA y una …   Enciclopedia Universal

  • 2008–09 Chelsea F.C. season — Chelsea 2008–09 season Chairman Bruce Buck Manager …   Wikipedia

  • 2003–04 Manchester City F.C. season — Manchester City Season 2003–04 Owner Publicly traded company Chairman …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”