24 (Fernsehserie)
Seriendaten
Deutscher Titel 24
24-Logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) 2001–2010
Länge 42 Minuten
Episoden 192 in 8 Staffeln
Genre Echtzeitserie, Actionserie, Drama, Thriller
Idee Joel Surnow, Robert Cochran
Musik Sean Callery
Erstausstrahlung 6. November 2001 (USA) auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. September 2003 auf ORF 1, RTL 2
Besetzung

24 (alternativ 24 – Twenty Four) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 2001 bis 2010 ausgestrahlt wurde. Sie spielt vorwiegend im Umfeld der CTU (Counter Terrorist Unit), einer fiktiven Anti-Terror-Einheit der amerikanischen Regierung, und thematisiert Versuche der Vereinigten Staaten, terroristische Angriffe abzuwenden und mit ihren Auswirkungen bestmöglich umzugehen.

Die Idee zur Serie, in der jede Staffel 24 Episoden und jede Episode eine Stunde Handlung umfasst, hatten Joel Surnow und Robert Cochran. Bekanntheit erlangte 24 durch das innovative Konzept der in Echtzeit stattfindenden Serienhandlung und durch die Dramaturgie, bei der die Hauptfigur, Jack Bauer, und andere Protagonisten häufig mit Notstandssituationen konfrontiert sind, in denen sie gegen Gesetze verstoßen,[1] um Anschläge mit atomaren, biologischen und chemischen Waffen abzuwehren. Wenn es die Situation zu erfordern scheint, handeln die Figuren dabei auch auf eigene Faust und gegen die Weisung von Vorgesetzten.

Insgesamt entstanden 192 Episoden in acht Staffeln und ein Fernsehfilm (24: Redemption). Ende März 2010 gab Fox offiziell bekannt, dass die achte Staffel die letzte ist und ein Kinofilm für frühestens 2011 geplant sei.[2][3] Ende Dezember 2010 wurde bekannt, dass das Drehbuch von Billy Ray zum möglichen Film vom Produktionsstudio abgelehnt wurde, die Produzenten aber optimistisch bleiben.[4] Am 24. Januar 2011 wurde eine Vereinbarung mit 20th Century Fox bekannt gegeben, die besagt, dass die Dreharbeiten zum Film im September 2011 beginnen sollen.[5] Kiefer Sutherland gab im März 2011 bekannt, dass der Film 2012 in den Kinos erscheinen soll.[6] Jedoch wurde im Oktober 2011 bekannt, dass es Schwierigkeiten beim Drehbuch gab, sodass ein Kinostart im Jahr 2012 unwahrscheinlich ist.[7]

Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören der Golden Globe (2004) und der Emmy Award (2006), jeweils in der Kategorie Beste Dramaserie.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

24 brachte 2001 mit der Erstausstrahlung ein Konzept und zwei Details ins Fernsehen, die vorher nur sehr selten eingesetzt wurden.

Erstes Merkmal ist, dass die Handlung der Serie in Echtzeit dargestellt wird. Dem Zuschauer soll zudem vermittelt werden, dass die Zeit in den Werbepausen der Fernsehausstrahlung weiterläuft. Meist wird dabei ein vermeintlich uninteressanter Teil der Handlung durch die Werbepause ersetzt, beispielsweise, wenn die Protagonisten von einem Ort zum anderen fahren oder einen Einsatz vorbereiten. Dabei kommt vor jeder Werbeunterbrechung eine Digitaluhr im Zentrum des Bildes mit typischem Ton zum Einsatz, die von bis zu vier gleichzeitig ablaufenden Handlungen umgeben ist. In besonders emotionalen Momenten (beispielsweise, wenn ein Protagonist stirbt oder ein Anschlag stattgefunden hat) kommt die so genannte Silent Clock zum Einsatz, wo nur die Digitaluhr ohne Ton zu sehen ist, was die Dramaturgie verstärken soll. 24 verzichtet auf den Einsatz von Rückblenden (mit je einer Ausnahme in Staffel 1 und 6) sowie von Zeitlupen, auch, wenn die Handlung sehr hektisch ist.

Nachteil dieses Konzepts ist, dass es dem Zuschauer erschwert wird, die einzelnen Charaktere über mehrere Folgen kennenzulernen, da die Handlungen sich oftmals innerhalb von wenigen Minuten aufbauen und plötzlich ändern. Nachdem die Zeit in den Werbepausen weiterläuft, hat jede Folge gut 40 Minuten Nettolaufzeit.

Das Prinzip der Echtzeit wurde allerdings nicht zum ersten Mal eingesetzt. Schon Jahre vorher wurde dieses Konzept in Filmen wie Rope (Cocktail für eine Leiche) (1948) oder Gegen die Zeit (1995) angewandt.[8]

Zweite Besonderheit ist der Einsatz von der so genannten Split-Screen-Technik, die bei Episodenende und vor Unterbrechungen gezeigt werden, für ein zusätzliches Gefühl von parallel stattfindender Realität sorgen und es dem Zuschauer ermöglichen, mehreren Handlungssträngen, die charakteristisch für 24 sind, zu folgen. Die Split-Screen-Technik ist ein filmisches Stilmittel, in dem das Bild in mehrere Bereiche aufgeteilt wird, um mehrere parallellaufende Handlungen gleichzeitig zeigen zu können. Die bekanntesten Mainstream-Filme, die diese Technik ausgiebig nutzten waren Grand Prix (John Frankenheimer, 1966) und Thomas Crown ist nicht zu fassen (Norman Jewison, 1968).

Zum realistischen Eindruck der Serie trägt bei, dass in jeder Staffel mehrere unterschiedliche Handlungsstränge parallel zueinander ablaufen, die nur punktuell aufeinander Bezug nehmen. So haben z. B. in der ersten Staffel die Spannungen in der Familie von David Palmer, dem Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, nur am Rande mit dem auf Palmer geplanten Attentatsversuch zu tun.

Fester Bestandteil der Serie sind umfangreiche Komplotte, darunter auch im Bereich der US-Regierung. Üblicherweise dreht es sich darum, terroristische Verbindungen zu untersuchen, um einen bevorstehenden Anschlag zu vereiteln. Oft ändert sich auch das Ziel, beispielsweise wenn die Terroristen ihre Pläne kurzfristig ändern oder das Ziel sich nur als das angebliche herausstellt. In Staffel sechs ging es hingegen erstmals vorwiegend darum, mit den Auswirkungen eines Anschlages umzugehen.

Im Fokus der Handlungen stehen dabei immer Jack Bauer und die CTU.

CTU

Die CTU (Counter Terrorist Unit; sinngemäße Übersetzung in etwa: Abteilung für Terrorismusbekämpfung) ist eine fiktive Anti-Terror-Einheit der US-Regierung, vergleichbar mit den real existierenden Joint Terrorism Task Force des FBI und Counterterrorist Center der CIA. Am ehesten gleicht die Einheit jedoch der neu gegründeten National Counterterrorism Center des 2004 eingerichteten DNI.

Die CTU wurde von US-Präsident Bill Clinton als Reaktion auf die Bombenanschläge 1993 auf das World Trade Center gegründet[9] und stellt eine Eliteeinheit der CIA dar. Die Hauptquartiere befinden sich in Los Angeles und verschiedene Unterabteilungen in den größten Städten der USA. Hauptaufgabe der CTU ist die Vereitelung und Unterbindung von terroristischen Aktivitäten innerhalb der USA sowie deren Abwehr. Durch ihre Vertretung in jeder größeren Stadt fungiert sie auch als eine Art Polizei, die die organisierte Kriminalität bekämpfen soll.[10]

Dadurch, dass sie weitgehend unbekannt ist und ihre Existenz geheim gehalten wird, wird den CTU-Agenten mit großer Skepsis begegnet, bis sie sich ausgewiesen haben.

Nach Staffel sechs wurde die CTU von der US-Regierung auf Grund von unmoralischen Ermittlungsmethoden (Folter) aufgelöst, jedoch in Staffel acht wieder eingerichtet, allerdings nur in New York City.

Geleitet wird die Einheit vom CTU-Direktor, dem ein Stabschef und ein Einsatzleiter (Director of Field Operations, DFO) unterstellt sind, welche im Angriffsfalle eigene Entscheidungen treffen können. Die Abteilungen innerhalb eines CTU-Büros befassen sich vor allem mit Datenübertragung, Logistik und taktischen Angelegenheiten. Das Datenübertragungs- und Logistikpersonal berichtet direkt dem Stabschef und ist ihm auch unterstellt, während die Teams der taktischen Abteilung (TAC-Teams) dem Einsatzleiter untergeordnet sind.

Die Einsatzteams haben jahrelange Einsatzerfahrung und sind treffsichere Schützen. Ihre Ausbildung erlangten sie meist beim Militär sowie beim SWAT. Weiter gibt es pro Zweigstelle ebenfalls einen Stabschef. Dieser führt die CTU im Einsatz- oder Abwesenheitsfall des CTU-Leiters. Im Falle einer Entlassung oder Tötung desselben rückt der Stabschef in diese Position nach.

Jack Bauer

Hauptdarsteller Kiefer Sutherland (Jack Bauer) bei der Präsentation des Fernsehfilmes Redemption
Elisha Cuthbert spielt Kim Bauer, die Tochter von Jack Bauer

Jack Bauer wurde am 18. Februar 1966 in Santa Monica, Kalifornien geboren. Sein Vater ist Phillip Bauer, der in Staffel sechs das erste und letzte Mal auftritt und eine Firma namens BXJ Technologies leitet. Jack hat einen Bruder namens Graem, der bereits in Staffel fünf erscheint. Jack Bauer war bzw. ist verheiratet mit Teri Bauer (stirbt in der ersten Staffel) und hat eine Tochter namens Kim (Kimberly).

Jack wuchs als ältester von zwei Söhnen in Santa Monica auf. Seine Familie hat deutsch-amerikanische Wurzeln.[11] Des Weiteren hat er einen Bachelor-Abschluss in englischer Literatur und Kunst sowie den Magister in Kriminologie und Recht erworben. Er war in der U.S. Army und gehörte zur elitären Delta Force, die sich auf Terrorismusbekämpfung und Geiselbefreiung spezialisiert. Während seines Dienstes bei der Army erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Nach seiner Dienstakte verließ er die Army im Rang eines Captains. Danach arbeitete er bei der Polizei von Los Angeles in der Spezialeinheit SWAT (Special Weapons and Tactics) sowie als Spion der CIA. In die CTU wurde er vom damaligen Chef der Einheit Christopher Henderson aufgenommen.[12] In Staffel eins war Bauer selbst Leiter der CTU.

Bauer wurde außerdem im Umgang mit Schusswaffen und Sprengstoffen sowie auf den Widerstand bei Verhören ausgebildet. Er beherrscht Spanisch,[13] Serbisch,[14] Russisch,[15] Arabisch sowie Deutsch.[16] Er ist geschult im Umgang mit Helikoptern und Flugzeugen.

Produktion

Es werden immer zwei Folgen gleichzeitig an etwa 15 Tagen gedreht. Die Drehzeit für eine Staffel beträgt etwa neun Monate. Zählt man Vor- und Nachproduktion hinzu, entsteht eine Staffel in zirka zehneinhalb Monaten.

Während die ersten sechs Staffeln in Los Angeles spielen und dort produziert wurden, sind die Schauplätze der Staffel sieben Washington D. C. und die der Staffel acht New York City (wo die beiden Staffeln ebenfalls produziert werden). Allerdings wurden die Staffeln 7 und 8 ebenfalls größtenteils in Los Angeles gedreht und Wahrzeichen oder typische Merkmale von Washington D.C bzw. New York City nachträglich mithilfe von Greenscreentechnik eingefügt. Aufgrund des Autorenstreiks 2007 wurde der Start der siebenten Staffel in den USA von Januar 2008 auf Januar 2009 verschoben.[17]

Da die erste Folge der ersten Staffel kurz nach dem 11. September 2001 ausgestrahlt wurde, entfernten die Produzenten ein Bild einer explodierenden Boeing 747. Während der Produktion der siebten Staffel wurde auf umweltfreundliche Technologien gesetzt: Fahrzeuge wurden mit Bio-Diesel getankt sowie ausschließlich Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Wasser eingesetzt.

Die Serie finanziert sich unter anderem durch Einblendungen verschiedener Marken der IT-Branche.

Stab

Zum Stab der Serie gehören die beiden Erfinder von 24, Joel Surnow und Robert Cochran, sowie Howard Gordon, Michael Loceff und Evan Katz. Sie fungieren hauptsächlich als Drehbuchautoren und Produzenten. Zum Produktionsteam zählen auch Brian Grazer und Hauptdarsteller Kiefer Sutherland. Der in mehr als 40 Episoden bisher am häufigsten eingesetzte Regisseur ist Jon Cassar. Seit 24: Redemption gehört auch Brannon Braga, ehemals Story Editor und Leitender Kopf des Star Trek-Universums, zum Stab der Serie. Die Serie wird von Imagine Television und 20th Century Fox Television produziert.

Handlung

Staffel 1

Dennis Haysbert spielt den Senator und späteren US-Präsidenten David Palmer

Die erste Staffel beginnt und endet um Mitternacht. Sie spielt am Tag des Super Tuesday, dem Tag der kalifornischen Vorwahlen zur US-amerikanischen Präsidentschaft.

Jack Bauer lebt, nachdem er kurze Zeit von seiner Frau getrennt war, inzwischen wieder bei seiner Familie. Jedoch hat er immer noch mit familiären Problemen zu kämpfen.

An besagtem Tag ist ein Attentat auf den aussichtsreichen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Senator David Palmer geplant. Bauer, der Leiter der CTU, wird mit der Aufdeckung der Attentatspläne beauftragt. Jedoch entstehen Meinungsverschiedenheiten zwischen Jack, seiner Stellvertreterin und ehemaligen Geliebten Nina Myers sowie seinem Arbeitskollegen Tony Almeida. Dadurch wird die Vereitelung des Attentats erschwert.

Palmer ist im Laufe des Tages mit familiären Problemen und politischen Skandalen konfrontiert. Dazu zählt vor allem der Umstand, dass Palmers Sohn Keith vor langer Zeit in den Unfalltod des Vergewaltigers seiner Schwester verwickelt war. Palmer möchte noch am gleichen Tag die Sache an die Öffentlichkeit bringen, weil er glaubt, dass der Skandal ihn irgendwann ohnehin einholen würde und um den Wählern die Entscheidung darüber zu ermöglichen. Palmers Frau Sherry versucht im Laufe der Nacht und des Tages mit allen Mitteln, dies zu verhindern. Am Ende setzt sich David Palmer durch und wird von den Wählern mit einem Wahlsieg belohnt. Das Verhältnis zwischen Palmer und seiner Frau ist dadurch nachhaltig erschüttert. Die Beziehung zwischen David Palmer und Jack Bauer, die bereits vor Staffelbeginn bestand, wird im Laufe dieses Tages erläutert.

Der Super-Tuesday ist nämlich gleichzeitig der zweite Jahrestag der Mission Nightfall, in die Bauer und Palmer involviert waren. Beide glaubten, sie hätten Victor Drazen, die rechte Hand des serbischen Präsidenten Miloševic, im Kosovo getötet. Jedoch waren nur seine Frau und seine Tochter ums Leben gekommen, Drazen überlebte. Da die Mission von Jack Bauer geführt wurde, will Drazen an ihm und an David Palmer Rache üben, der zu dieser Zeit als Vorsitzender eines Kongressausschusses den Befehl zu diesem Einsatz gab.

Die beiden Söhne von Drazen haben Ira Gaines und seine Verbrecherorganisation beauftragt, Palmer um acht Uhr während einer Rede vor Arbeitern in einem Kraftwerk zu erschießen. Um Jack erpressen zu können, werden bei einem vermeintlichen Date Jacks Tochter Kim, ihre Freundin und später auch Jacks Frau Teri entführt. Um seine Familie vor dem Tod zu bewahren, soll Jack bei dem Attentat die Mordwaffe anfassen, damit es so aussieht, als ob er selbst das Attentat ausgeführt hätte. Mit viel Glück und Geschick gelingt es Bauer, dass weder das Attentat auf Palmer verübt noch seine Familie in Gefahr gebracht wird.

Nach der Befreiungsaktion wird Jacks Familie nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt in ein Schutzhaus gebracht. Dieses wird jedoch von einem Komplizen Drazens kompromittiert, wodurch Teri und Kim erneut getrennt werden. Nach einigen Verwicklungen fällt Kim wieder in die Hände der Drazens.

Jack erfährt, dass Victor Drazen beim damaligen Anschlag nicht starb, sondern unter Geheimhaltung von der Regierung gefangen genommen wurde. Bei der Verlegung in ein Hochsicherheitsgefängnis wird Drazen von seinem Sohn befreit und Jack als Geisel genommen, um die Freilassung von Alexis Drazen, Drazens zweiten Sohnes, aus der Gefangenschaft der CTU zu erpressen.

Nach Zustimmung von Senator Palmer wird Drazen im Austausch mit Jack freigelassen, Kim befindet sich jedoch immer noch in der Gewalt der Terroristen. Damit sie nicht umgebracht wird, soll ihr Vater ein Handy zu Palmer bringen, über das Drazen angeblich mit Palmer verhandeln will. Das Handy entpuppt sich jedoch als ferngezündete Bombe. Jedoch überleben Bauer und Palmer den Anschlag unverletzt. Damit Kim nicht getötet wird, wird den Medien zunächst gesagt, Palmer sei tatsächlich tot. Auch dies geschieht gegen den ausdrücklichen Willen von Sherry Palmer.

Nina Myers entpuppt sich gegen Ende der Staffel als Maulwurf, der Drazen fortwährend interne Informationen aus der CTU berichtet hat. Von Nina erfährt Drazen auch, dass Palmer doch noch lebt. Es stellt sich auch heraus, dass sie die CTU-Mitarbeiterin Jamie umgebracht hat, deren Tod sie als Selbstmord erscheinen ließ. Sie will Jack in eine Falle locken, indem sie ihm sagt, dass Drazen Kim ermordet habe und die Hafenwacht ihre Leiche aus dem Wasser gezogen habe. Voller Wut dringt Jack in Drazens Versteck ein und tötet dort alle, auch Victor Drazen und seinen Sohn. Jack kann jedoch Kim nicht finden, da sie bereits entkommen konnte.

Da Kim lebt, ist Myers nun als Maulwurf enttarnt. Als sie bei der Flucht aus dem CTU-Gebäude von Jacks Frau Teri zufällig aufgehalten wird, tötet sie Teri. Myers Flucht misslingt, da Bauer sie festnehmen kann. Die Staffel endet, als Jack seine Tochter in der CTU wiedersieht und dort die Leiche seiner Frau findet.

Die DVD-Version hat ein alternatives Ende, bei dem Nina Myers Jacks Frau verschont.

Staffel 2

Carlos Bernard spielt den Bundesagenten Tony Almeida

Die zweite Staffel beginnt und endet um 8 Uhr morgens und spielt 18 Monate nach der ersten. Der zurückgetretene CTU-Agent Jack Bauer lebt jetzt allein und ist nach dem Mord an seiner Frau psychisch stark belastet. Die Beziehung zu seiner Tochter Kim hat gelitten, da sie bei seinem Auftauchen stets an ihre tote Mutter denken muss und sich dieser psychischen Belastung auf Dauer noch nicht gewachsen sieht.

Die von dem Terroristen Sayed Ali angeführte Terrorzelle Second Wave hat es geschafft, eine Atombombe in die Vereinigten Staaten zu schmuggeln. David Palmer, der zum Präsidenten gewählt wurde und inzwischen von seiner Frau Sherry geschieden ist, scheint noch gestärkter zu sein als zuvor. Nachdem ihn erste Geheimdienstinformationen über die Existenz der Bombe erreichen, bittet er Jack, die drohende Zündung über Los Angeles zu verhindern und wieder mit der CTU zusammenzuarbeiten.

Jacks Tochter Kim arbeitet inzwischen als Kindermädchen in der Familie Matheson, in deren Haus sie auch wohnt. Sie erlangt Kenntnis davon, dass der Vater seine junge Tochter Megan misshandelt. Als Kim mit ihr flieht, wird sie zunächst von dem Vater verfolgt, später sucht auch die Polizei wegen Entführung nach ihr. Kim, Megan und Kims Freund Miguel versuchen in Mathesons Auto aus Los Angeles zu fliehen, fallen jedoch bei einer Verkehrskontrolle auf. Dabei findet die Polizei in dem Kofferraum des Wagens die Leiche von Mathesons Frau. Kim muss sich nun eine Weile lang auch noch mit einem Mordvorwurf auseinandersetzen.

Die CTU wird inzwischen von George Mason geleitet. Es spielen besonders Paula Schaeffer, Carrie Turner, die neue Computerexpertin Michelle Dessler und der aus der vorangegangenen Staffel bekannte Tony Almeida eine Rolle. Alle unterstützen Jack bei dessen Suche nach der Atombombe und den Hintermännern der Bedrohung. Einige Male kommt es jedoch erneut zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Jack und Tony, insbesondere über die Behandlung von Kate Warner, einer Zeugin, die als Schwester von Marie Warner, einer der Terroristen, eine wichtige Rolle spielt. Kate, die älteste Tochter des wohlhabenden Geschäftsmannes Bob Warner, betreibt Nachforschungen über Reza, den Verlobten ihrer Schwester Marie, wobei Verbindungen zu dem geplanten nuklearen Angriff bekannt werden. Kate trifft mit Jack zusammen und gewinnt dessen Vertrauen. Später stellt sich heraus, dass Reza nur eine Randfigur ist, die von Marie und Sayed Ali benutzt wurde.

Am Anfang dieser Staffel ist die CTU Ziel eines Bombenanschlags, was sich allerdings als Ablenkungsmanöver herausstellt. Nina Myers hatte bereits vor den Ereignissen in Staffel 1 die Pläne des CTU-Gebäudes an Alis Männer verkauft. Der Präsident begnadigt Nina, um weitere Informationen von ihr zu erhalten.

Schließlich wird die Atombombe an einem Flugplatz in Los Angeles gefunden, aber es ist nicht mehr möglich, sie zu entschärfen. Mason, durch den Kontakt mit Plutonium dem Tode geweiht, fliegt die Bombe in die Wüste, wo sie explodiert, ohne großen Schaden zu verursachen. Ein der CTU zugespielter Gesprächsmitschnitt, die sogenannte „Zypern-Aufnahme“, scheint zu beweisen, dass drei ungenannte Staaten aus dem Nahen Osten ein Bündnis mit Sayed Ali eingegangen sind und an dem versuchten Anschlag beteiligt waren.

Während der Stab um Präsident Palmer deswegen einen Militärschlag gegen diese Staaten anrollen lässt, stellt Jack fest, dass die Zypern-Aufnahme eine Fälschung ist und eine Gruppe von Erdöl-Industriellen, angeführt von einem Mann namens Peter Kingsley, dahinter steckt. Als Jack Palmer davon berichtet, bläst er zum Missfallen der Joint Chiefs of Staff, des Vizepräsidenten und seines langjährigen Freundes und Beraters Mike Novick den Militärschlag kurzfristig ab. Novick und der Vizepräsident lassen daraufhin die Amtsunfähigkeit des Präsidenten offiziell feststellen, woraufhin Palmer abgesetzt wird und die Kriegsvorbereitungen fortgesetzt werden.

Am Ende der Staffel gelingt es Jack mit Hilfe von Palmers Exfrau Sherry und dem Programmierer Alex Hewitt, die Gruppe der Verschwörer ausfindig zu machen und den Krieg zu verhindern. Ein SWAT-Team kommt beim Feuergefecht im Los Angeles Memorial Coliseum zu Hilfe. Der zum Präsidenten beförderte Vizepräsident bläst den Angriff kurz vor dessen Durchführung ab. Palmer erhält sein Amt als Präsident zurück und lehnt den angebotenen Rücktritt seines Vizepräsidenten und der Minister, die für Palmers Absetzung gestimmt hatten, ab. Nach einer Rede an die Nation und dem danach folgenden Händeschütteln fällt Palmer einem Anschlag mit Kontaktgift zum Opfer. Bei der Attentäterin handelt es sich um Mandy, die in Staffel eins für die Drazens ein Flugzeug in die Luft jagte. Die Staffel endet mit dem Ausblenden des am Boden liegenden Präsidenten Palmer. Ob er überlebt, wird offen gelassen.

Staffel 3

Tritt ab Staffel 3 auf: Mary Lynn Rajskub, die als Chloe O’Brian eine der engsten Verbündeten von Jack Bauer darstellt

Die dritte Staffel beginnt und endet um 13 Uhr und findet drei Jahre nach der zweiten statt. In der Zwischenzeit wurde bei einem Undercovereinsatz der Drogenbaron Ramon Salazar verhaftet, indem sich Jack Bauer in Salazars Bande eingeschmuggelt hatte. Während der verdeckten Operation in Mexiko war er jedoch heroinabhängig geworden und kämpft nun gegen seine Sucht an. In einem zweiten verdeckten Einsatz, den Jack ausschließlich mit seinen Kollegen Tony Almeida, der inzwischen mit seiner Kollegin Michelle Dessler verheiratet ist, und Gael Ortega plante, befreit Jack Ramon Salazar wieder aus dem Gefängnis, um das Vertrauen der beiden Brüder Ramon und Hektor Salazar zu gewinnen.

Zu Staffelbeginn wird die Leiche einer mit einem tödlichen Virus infizierten Person vor der regionalen Gesundheitsbehörde aufgefunden. Unterdessen schleppt der Teenager Kyle Singer das vermeintliche Virus in Los Angeles ein, im Glauben, es sei Kokain. Jacks Tochter Kim hat eine Liebesbeziehung mit dessen Partner Chase Edmunds. Ramon Salazars Bruder Hector plant die Befreiung Ramons aus dem Gefängnis. Kurze Zeit später wird die CTU vom Fund der infizierten Leiche in Kenntnis gesetzt. Eine rasante Hetzjagd nach dem tödlichen Virus beginnt, die viele Todesopfer fordert. In der gleichen Zeit finden Präsidentschaftswahlen in den USA statt. Der gesundheitlich angeschlagene Präsident David Palmer bereitet sich auf eine TV-Debatte mit Senator John Keeler vor. Unterstützt wird er dabei von seinem Bruder und neuem Stabschef Wayne Palmer.

Bei den Anstrengungen Jacks, an das tödliche Virus zu gelangen, trifft er auf seine frühere Kollegin und Mörderin seiner Frau, Nina Myers, die ebenfalls hinter dem Virus her ist. Ramon Salazar tötet seinen Bruder Hector, der dagegen war das Virus stehlen zu lassen.

Später kommt auch Ramon ums Leben, da der vermeintliche Behälter mit dem Virus vom Unterhändler mit einer Bombe vertauscht wurde. Als Nina Myers Jacks Tochter Kim erschießen will und schließlich aus der CTU zu fliehen versucht, wird sie von Jack getötet.

Der Kauf des Virus in Mexiko und damit die Beseitigung der Gefahr ist misslungen. Das Virus wird schließlich an den Terroristen Stephen Saunders verkauft, der ein MI6-Agent und Kollege von Jack war. Saunders infiziert in Los Angeles über 700 Menschen in einem Hotel und droht, mit elf weiteren Anschlägen die Politik Präsident Palmers zu beeinflussen. Eine dieser Forderungen ist die Ermordung des CTU-Leiters Ryan Chappelle, der sich Palmer aus Furcht vor weiteren Tausenden von Opfern beugt. Jack richtet ihn hin.

Kaum wird bekannt, dass Tony Almeidas Frau Michelle immun gegen das tödliche Virus ist, wird sie von Saunders entführt und als Druckmittel gegen Tony Almeida eingesetzt, sodass er Saunders bei der Flucht hilft. Später erkennt Jack die Zusammenhänge und führt einen Einsatz durch, der zur Ergreifung Saunders' führt. Die weiteren elf möglichen Anschläge bedrohen noch immer Millionen von Menschen in den USA, da die Träger des Virus’ Anweisung von Saunders erhielten, den Erreger freizusetzen. Nach einer Drohung, Saunders Tochter in das infizierte Hotel zu bringen, gibt dieser schließlich die Peilsender preis, die an den Virenbehältern angebracht sind. Dabei ist Jack gezwungen Chases linke Hand, an die das Virus angebracht wurde, mit einem Beil abzutrennen. Tony Almeida wird abschließend wegen Hochverrats verhaftet.

Am zweiten Handlungsstrang geht es um die anstehenden Präsidentschaftswahlen und die Forderung Alan Millikens, eines ehemaligen Förderers von Präsident Palmer. Milliken verlangt den Rücktritt von David Palmers Stabschef und jüngerem Bruder Wayne, da dieser früher eine Affäre mit Millikens Frau Julia hatte. Auf Palmers Bitte versucht seine Ex-Frau Sherry gegen Milliken vorzugehen und verursacht dabei dessen Tod durch Zurückhalten lebenswichtiger Medikamente.

Präsident Palmer wird von seinem Gegenkandidaten, John Keeler, mit Hilfe von Sherry Palmer erpresst. Dieser fordert den sofortigen Rücktritt Palmers und droht dessen falsches Alibi für Sherry auffliegen zu lassen. Die Suche nach Sherrys Beweisen scheitert. Julia Milliken erschießt Sherry Palmer und begeht sofort Selbstmord.

Gegen Ende der Staffel erklärt David Palmer seinen Verzicht auf die Präsidentschaftskandidatur.

Staffel 4

Kim Raver spielt ab Staffel vier Audrey Raines, Jack Bauers Freundin

Die vierte Staffel beginnt und endet um 7 Uhr morgens und spielt 18 Monate nach der dritten Staffel. Seit seiner Entlassung aus der CTU steht Jack Bauer im Dienste des Verteidigungsministers James Heller. Er hat inzwischen eine Beziehung mit der verheirateten Tochter von Heller, Audrey Raines. Die Beziehung wird zunächst vor Audreys Vater geheim gehalten. Bei einer Entgleisung eines Nahverkehrszuges nahe Los Angeles wird ein Steuergerät (der sogenannte Override), mit dem sich Atomkraftwerke fernsteuern lassen, entwendet. Heller bittet Jack, die CTU wieder aufzusuchen, um sich über Etatvorschläge zu informieren und bei den Ermittlungen behilflich zu sein.

Der Verteidigungsminister James Heller und seine Tochter Audrey Raines werden von den Terroristen entführt; Heller soll während einer Live-Übertragung hingerichtet werden, da sie ihm Völkermord vorwerfen. In letzter Minute gelingt es Jack, die beiden zu retten. Das Tribunal ist ein Ablenkungsmanöver. Der arabische Terrorist Habib Marwan, der ein Netzwerk von unabhängigen Terrorzellen leitet, versucht, alle 104 Reaktoren der USA zur Kernschmelze zu bringen, indem er das Steuergerät dazu missbraucht. Nahe der (fiktiven) San-Gabriel-Insel kommt es zu der ersten Kernschmelze. Den ausgefeilten IT-Kenntnissen des CTU-Mitarbeiters Edgar Stiles ist es zu verdanken, dass dies bei fast allen anderen Kraftwerken verhindert werden kann. Der Override, der auch die restlichen sechs Kraftwerke vor einer Kernschmelze bewahrt, wird im Rockland-Tower gefunden.

Die Familie Araz, die bei den Terroranschlägen mitwirkte, wird gefangen genommen, wobei Navi Araz stirbt.

Jack und Audreys Ehemann Paul setzen ihre Ermittlungen bei Marwans früherem Arbeitgeber, dem Rüstungsunternehmen McLennan-Forster, fort. Durch einen EMP gelingt es der Geschäftsleitung, die Spuren ihrer Verwicklung in die Terroranschläge zu verwischen. Dadurch sind große Teile von Los Angeles ohne Strom. Eine Söldnertruppe von McLennan-Forster soll die gefundenen Beweise sicherstellen und Jack töten. Bei den einsetzenden Plünderungen liefern sich beide Seiten ein Feuergefecht, das Jack mit der Hilfe von zwei Zivilisten in einem Geschäft für Sportwaffen für sich entscheiden kann. Hierbei wird Paul lebensgefährlich verletzt. Die Terroristen planen unterdessen den nächsten Schlag.

Jack kann Dina Araz dazu überreden, bei einem gefährlichen Einsatz mitzuwirken, indem er ihr verspricht, dass sie mit ihrem Sohn Behrooz Araz wieder ein normales Leben führen kann. Doch die Operation geht schief, Dina wird erschossen und Jack gefangen genommen. Behrooz und Jack werden ausgetauscht. Trotz der entfernten Peilsender kann das Versteck durch eine von Jack herbeigeführte Störung in der Telefonleitung aufgespürt werden, doch Marwan kann wieder entkommen.

Als Präsident Keeler mit der Air Force One auf dem Weg nach Los Angeles ist, gelingt es einem Jet-Piloten, der gewaltsam einen Tarnkappenbomber der US-Air Force in seinen Besitz gebracht hat, die Air Force One durch einen indirekten Treffer zum Absturz zu bringen. Keeler überlebt den Anschlag schwerverletzt. Der Anschlag hatte das Ziel, in den Besitz streng geheimer Aktivierungscodes von Atomsprengköpfen in einem Atomkoffer, der umgangssprachlich Nuclear Football genannt wird, zu gelangen. Jack begibt sich auf die Suche nach diesem Koffer, der die Codes enthält.

Der Vize-Präsident Charles Logan wird nach dem Anschlag als vorläufiger Präsident eingeschworen. Er ist jedoch offenbar dieser Rolle nicht gewachsen und zeigt starke Führungs- und Entscheidungsschwächen. Schließlich bewirkt Mike Novick, dass Ex-Präsident David Palmer verdeckt die Präsidentenrolle übernimmt. David Palmer bringt Jack dazu, außerhalb jeder Legalität in die chinesische Botschaft einzudringen und den Chinesen Jong zu entführen, der Kontakt zu Marwan hatte. Während der Flucht wird der chinesische Konsul versehentlich von den Wachen getötet, und Jong lebensgefährlich angeschossen. Um ihn durch eine Not-Operation retten zu können, opfert Jack das Leben von Audreys Mann. Inzwischen haben die Terroristen die Atomrakete gestartet. Es gelingt der CTU, die Flugbahn der Rakete zu ermitteln und Los Angeles als Anschlagsziel auszumachen. So kann ein Abfangjäger die Rakete kurz vor dem Einschlag zerstören, ohne dass der Atomsprengkopf zündet.

Der Sicherheitschef im chinesischen Konsulat hat inzwischen herausgefunden, dass Jack Bauer für die Operation verantwortlich war. Um ihn der Gerichtsbarkeit der Chinesen und vor allem aber einem Killer des frisch ins Amt beförderten Präsidenten Logan zu entziehen, wird mit Hilfe von Tony, Michelle und Chloe Jacks Tod inszeniert, indem er scheinbar erschossen wird. Er taucht ohne Rückendeckung und Ziel am Ende der vierten Staffel unter. Palmer, Tony, Michelle und Chloe sind die einzigen Personen, die davon Kenntnis haben.

Staffel 5

Carlo Rota spielt ab Staffel fünf den Datenanalytiker Morris O’Brian

Die fünfte Staffel beginnt und endet um sieben Uhr morgens und spielt 18 Monate nach der vierten Staffel. Jack, der als verstorben gilt, ist untergetaucht und wohnt unter dem Namen Frank Flynn bei seiner neuen Freundin und ihrem 15-jährigen Sohn. Er arbeitet als Tagelöhner nahe der Mojave-Wüste und hat an diesem Tag frei. Auf die vier Personen, die wissen, dass Jack noch lebt, werden Mordanschläge verübt: Ex-Präsident Palmer wird erschossen, Michelle Dessler wird bei der Explosion einer Autobombe getötet, Tony Almeida schwer verletzt. Einzig Chloe O’Brian kann von Jack noch rechtzeitig gerettet werden.

Es kommt zu einem Geiseldrama auf einem Flughafen, wobei der Stabschef des US-Präsidenten mit den Terroristen zusammenarbeitet. Die Geiselnahme ist ein Ablenkungsmanöver einer Terroristengruppe, welche die Regierung erpresst, um ein bevorstehendes Anti-Terrorismus-Abkommen zwischen den USA und Russland zu verhindern, das von Präsident Logan und dem russischen Präsidenten Suvarov unterzeichnet werden soll. Die Terroristen, angeführt von Vladimir Bierko, gelangen in den Besitz von insgesamt 20 Kanistern des tödlichen Sentox-Nervengases, das versteckt am Flughafen aufbewahrt wurde.

Das Nervengas, das eigentlich in Moskau zum Einsatz kommen sollte, wird in den USA eingesetzt. Neben Anschlägen in einem Krankenhaus und einem Einkaufszentrum, in dem jedoch nur wenige Todesopfer zu beklagen sind, wird das Gas auch in der CTU freigesetzt, wodurch 56 Mitarbeiter, darunter Edgar Stiles und Lynn McGill, ums Leben kommen. Es stellt sich heraus, dass der ehemalige CTU-Mitarbeiter Christopher Henderson, der auch Jacks Mentor war, mit den Terroristen zusammenarbeitet. Seine Firma hat außerdem das Nervengas produziert. Er wird festgenommen und verhört, kann aber später entkommen. Kurz vor seiner Flucht scheint er Tony Almeida während eines Kampfes offensichtlich getötet zu haben.

Um die Terroristen zu stoppen, rät Vizepräsident Gardner zur Verhängung des Ausnahmezustandes in Los Angeles. Präsident Logan entscheidet sich aber nach Beratung mit seiner Frau Martha für die mildere Form, die Ausgangssperre.

Die Terroristen versuchen, das restliche Nervengas durch die Gasversorgung in die Haushalte von Los Angeles zu bringen. Durch eine herbeigeführte Explosion gelingt es, das Nervengas zu verbrennen, bevor es in die Haushalte gelangt. Mit der Übernahme der CTU durch das Ministerium für Innere Sicherheit und durch die Suspendierung des CTU-Chefs Buchanan werden die Ermittlungen schwerwiegend behindert.

Henderson wird später von Jack gefunden. Durch seine Hilfe gelingt es, zu verhindern, dass Terroristen von einem gekaperten U-Boot aus Raketen auf mehrere dichtbesiedelte US-Regionen abschießen. Bauer erschießt auf dem U-Boot den flüchtenden Henderson als Vergeltung für die vielen von ihm initiierten Morde und Mordversuche.

Gemeinsam mit einer nicht näher bezeichneten Gruppe von Lobbyisten entpuppt sich Präsident Logan als offensichtlicher Drahtzieher des Attentats auf Ex-Präsident David Palmer. Mit Hilfe von Logans Frau kann er durch eine Tonaufzeichnung überführt werden. Am Ende der Staffel wird Logan während der Sargüberführung David Palmers entmachtet. Gleichzeitig wird Jack Bauer von den Chinesen wegen der Entführung eines chinesischen Staatsbürgers und der Stürmung der chinesischen Botschaft in Los Angeles (Staffel 4) auf ein Schiff verschleppt.

Staffel 6

Die sechste Staffel beginnt und endet um 6 Uhr morgens und spielt 20 Monate nach dem Ende der fünften Staffel.

Eine Welle von Terroranschlägen erschüttert die USA. Wayne Palmer, der jüngere Bruder des ermordeten Ex-Präsidenten David Palmer, ist inzwischen selbst Präsident der Vereinigten Staaten und trifft ein Abkommen mit den Chinesen, dass Jack Bauer freigelassen wird. Dieser hat in den 20 Monaten seiner Gefangenschaft nichts preisgegeben und ist schwer von den Folterungen durch die Chinesen gezeichnet. Er soll einem Terroristen namens Abu Fayed übergeben werden, der ihn töten will. Abu Fayed soll im Gegenzug der Regierung den Aufenthaltsort des gesuchten Terroristen Assad verraten, der für die Anschläge verantwortlich gemacht wird. Während Fayed Jack foltert, erzählt ihm der Terrorist, dass Assad gar nicht hinter den Anschlägen steckt, sondern Fayed selbst und er Jack aus Rache töten will, denn Jack tötete einst seinen Bruder. Kurz danach kann Bauer fliehen und Assad informieren, bevor Assads Haus in Los Angeles zerstört wird.

Assad wird vom Präsidenten begnadigt. Er soll dabei behilflich sein, Fayeds neuen Aufenthaltsort zu finden. Es wird bekannt, dass die Terroristen noch vier weitere nukleare Sprengsätze besitzen. Plötzlich kommt der Name von Jacks Vater Phillip Bauer ins Spiel, der durch seine Firma BXJ Technologies mit den Atombomben in Verbindung stehen soll. Jack kann ihn zuerst nicht ausfindig machen. Er fährt zum Haus seines Bruders Graem, um ihn über den Vater zu befragen. Dort trifft er erstmals auf seine Ex-Freundin und die aktuelle Frau seines Bruders Marilyn sowie seinen Neffen Josh.

Um den Aufenthaltsort Gredenkos, eines russischen Ex-Generals und zweiten Kopfes der nuklearen Terror-Aktionen, zu erfahren, bedient sich Jack der Hilfe des in Ungnade gefallenen Ex-Präsidenten Charles Logan. Die Spur führt zum russischen Konsul in Los Angeles. Im Alleingang nimmt Jack diesen in der Botschaft gefangen und wird über den Standort der drei verbliebenen Atombomben unterrichtet.

Jack erfährt, dass seine Freundin Audrey Raines bei einem Autounfall ums Leben gekommen sei, als sie auf der Suche nach ihm war. Währenddessen installieren die Terroristen einen dritten Atomsprengkopf in eine unbemannte Drohne. Ziel soll San Francisco werden, jedoch kann Jack die Drohne vor der Explosion landen. Allerdings tritt dabei radioaktives Material aus. Der Vizepräsident ordnet daraufhin trotz gegenteiliger Ratschläge seiner Berater an, einen nuklearen Angriff gegen das Heimatland von Fayed zu starten. Jack gelingt es, Gredenko zu fassen. Er wird gezwungen, sich mit Fayed zu treffen, so dass die CTU seinen Standort ermitteln kann. Gredenko wird ein Sender in den Arm implantiert, damit man über seinen jeweiligen Aufenthaltsort unterrichtet ist. Er lässt jedoch seinen Arm amputieren, um Fayed zu decken und der CTU zu entkommen. Jack kann schließlich Gredenko und Fayed in einer Bar stellen. Gredenko flieht aus der Bar, indem er Fayeds Identität preisgibt, stirbt jedoch durch den hohen Blutverlust. Sicherheitsberaterin Karen Hayes und Wayne Palmers Schwester bringen den Arzt entgegen seiner Empfehlung dazu, Wayne Palmer vorzeitig aus dem Koma zu wecken, worauf dieser den Nuklearangriff abbricht. Kurz darauf veranlasst Palmer jedoch, den Angriff fortzusetzen, was bei Karen Hayes und Tom Lennox für Entsetzen sorgt. Jedoch wird diesmal eine Rakete ohne Atomsprengkopf verwendet. Aus Furcht vor einem Atomschlag kooperiert die Regierung von Fayeds Land, Palmers Bluff funktioniert.

Cheng Zhi teilt Jack telefonisch mit, dass Audrey noch lebt. Cheng fordert von Jack ein Steuerungsmodul aus einer der beiden Atombomben gegen Audreys Freilassung. Jack kann Präsident Palmer überzeugen, dass er das Modul zum Schein an Cheng aushändigt, um diesen nach der Freilassung Audreys zu überwältigen. Während Jack und Agent Mike Doyle auf dem Weg zu Cheng sind, bricht Wayne Palmer, der einen Schlaganfall erlitten hat, bei einer Pressekonferenz vor laufender Kamera zusammen. Vizepräsident Daniels übernimmt erneut das Kommando und widerruft Jacks Aktion. Daraufhin überwältigt Jack Agent Doyle und trifft sich allein mit Cheng. Als er diesem das Modul aushändigen und sich in die Luft sprengen will, nachdem Audrey frei ist, funken Doyle, der ihm gefolgt ist, und die CTU dazwischen, wodurch Cheng mit dem Modul entkommen kann.

Zwischenzeitlich wurde Karen Hayes politisch unter Druck gesetzt und entließ ihren Ehemann Bill als Leiter der CTU. Dieser tritt die Leitung der CTU an Nadia Yassir ab, die bereits den CTU-Einsatz am Treffpunkt Chengs und Jacks befehligt.

Cheng dringt mit einer Eliteeinheit in die CTU ein, wo sie Milo Pressman erschießen, da dieser angibt, der CTU-Direktor zu sein, um Nadia zu schützen. Mike Doyle, der einen Austausch von Jacks Neffen Josh im Gegenzug für den Erhalt des Steuermoduls mit dessen Großvater Philipp durchführen soll, wird schwer verletzt, als ihm nicht das Modul, sondern eine kleine Phosphorbombe ausgehändigt wird. Philipp Bauer, der mit den Chinesen kooperiert, hat nun sowohl den Jungen als auch das Bauteil in seiner Gewalt, das er gegen eine gemeinsame Zukunft mit seinem Enkel in China eintauschen und Cheng aushändigen will.

Vizepräsident Daniels ordnet daraufhin einen Luftangriff gegen die Plattform an, auf der sich Philipp Bauer und Josh befinden, da ein Ultimatum der Russen bald abläuft, welches forderte, das Modul zu zerstören. Jack gelingt es mit Hilfe von Bill Buchanan, den Jungen von der Plattform zu retten und Cheng festzunehmen. Philipp verbleibt allein auf der Plattform, nachdem ihn sein Enkel noch angeschossen hatte, während kurz darauf die Raketen der F18-Kampfflugzeuge einschlagen. Am Ende der Staffel besucht Jack das Haus von James Heller und verabschiedet sich von Audrey, die noch immer schwer gezeichnet von den Torturen der Chinesen ist. Danach verlässt er das am Meer gelegene Haus und geht zu den nahe gelegenen Klippen. Er schaut von einem Felsvorsprung in die Brandung hinunter und atmet schwer.

Redemption

Bei Redemption handelt es sich um ein Prequel zur siebten Staffel in Spielfilmlänge. Wie bei den Serienepisoden wird Redemption ebenfalls in Echtzeit dargestellt: Die Ereignisse finden zwischen 15 Uhr und 17 Uhr (lokale Uhrzeit in Sangala) statt und entsprechen zwei Episoden. Die Handlungen des Films finden am Tag der Amtsübergabe von Noah Daniels an die neue Präsidentin Allison Taylor statt. Nach den Atombombenattentaten in Staffel 6 hat sich Jack Bauer in den fiktiven Staat Sangala in Südafrika zurückgezogen, um die Ereignisse in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Er hat sich seinem alten Freund und Mentor Carl Benton angeschlossen, der eine Schule in Sangala leitet. Es stellt sich heraus, dass sich Jack Bauer für seine Fehltritte in der sechsten Staffel vor einem Gremium in den USA verantworten muss. Mehrere Vorladungen bleiben unbeachtet. General Juma will für seine Armee Kinder eines Waisenhauses rekrutieren, in dem Jack missionarische Arbeit leistet. Der General besitzt moderne Waffensysteme, die ihm Jonas Hodges, ein Geschäftsmann aus Washington, beschafft hat. Damit der Waffenhandel über Abu Dhabi und Eritrea nicht zurückverfolgt werden kann, wird Chris Whitley beauftragt, die Aufzeichnungen zu vernichten. Chris trifft sich kurze Zeit später mit Roger Taylor, dem Sohn der Präsidentin, und berichtet ihm, dass er von Nichols vor drei Monaten beauftragt wurde, Firmengelder auf Offshorekonten zu transferieren. Als er feststellt, dass eines der Konten einem Terrorverdächtigen gehört, will er Hilfe bei Rogers Mutter suchen. Noch bevor er zuhause die Beweise für seine Behauptungen sicherstellen kann, wird er ermordet. Der Premierminister Matobo befürchtet einen baldigen Putsch in Sangala und informiert das Weiße Haus darüber. Jack und Benton versuchen, Juma an seinem Vorhaben zu hindern, und fliehen mit den Schülern in Richtung Botschaft. Später gerät Benton in eine Tretmine, die Jack nicht entschärfen kann. Benton lässt die Tretmine erst auslösen, nachdem Jack mit den Waisenkindern weitergezogen ist. Durch seinen Selbstmord gelingt es ihm, einen großen Teil der Verfolger auszuschalten. Damit die Waisenkinder von der amerikanischen Botschaft aufgenommen werden können, muss sich Jack in Gewahrsam nehmen lassen. Währenddessen erfolgt die Inauguration der US-Präsidentin. Hodges befiehlt dem Secret-Service-Agenten Vossler, Roger Taylor zu observieren.

Staffel 7

Annie Wersching spielt ab Staffel 7 Renee Walker
Kiefer Sutherland (rechts) und Carlos Bernard (links) bei Dreharbeiten zu Staffel 7 in Georgetown

Die siebte Staffel beginnt und endet um 8 Uhr morgens und spielt vier Jahre nach dem Ende der sechsten.

Die CTU wurde inzwischen zu einem ungenannten Zeitpunkt zwischen den beiden Staffeln von der US-Regierung aufgelöst. Um 8 Uhr morgens muss sich Jack Bauer während einer Senatsanhörung in Washington D.C. unter anderem wegen seiner Folterhandlungen im Jahr 2002 an Ibrahim Haddad verantworten. Die Anhörung wird unterbrochen und Jack wird von FBI-Agentin Renee Walker zur FBI-Niederlassung in Washington gebracht. Michael Latham, der maßgeblich an der Entwicklung der Firewall der US-Regierung beteiligt war, wird entführt und dazu gezwungen, diese mit bereits gestohlenen Teilen nachzubauen. Zu den Entführern gehört auch Tony Almeida, der in der 5. Staffel vermeintlich getötet wurde. Vor drei Jahren hat er sich aus Wut auf die Regierung mit dem Terroristen David Emerson zusammengeschlossen. Durch die gehackte Firewall bzw. durch das CIP-Device können sie den Flugverkehr kontrollieren. Ihr Auftraggeber ist Colonel Iké Dubaku, die rechte Hand des Kriegsverbrechers General Benjamin Juma. Dieser stellt US-Präsidentin Allison Taylor ein Ultimatum: Sie soll den Rückzug der US-Truppen in dem fiktiven südafrikanischen Staat Sangala anordnen, sonst werden in den Vereinigten Staaten Terroranschläge durch das CIP-Device stattfinden. Roger Taylor, der Sohn der Präsidentin, wurde vor kurzem ermordet, was offiziell als Selbstmord deklariert wurde. Der First Gentleman Henry Taylor stellt jedoch durch eigene Ermittlungen fest, dass Roger kurz davor war, eine Verschwörung aufzudecken. Er gerät wenig später selbst in die Fänge der Verschwörer, die versuchen, ihn ebenfalls zu ermorden.

Bei den Ermittlungen zu den Technologiediebstählen stößt Jack auf den Namen Gabriel Schector, der seit kurzem in Washington lebt. Zusammen mit Renee fährt er zu dessen Wohnung. Als Jack aus Schector den Aufenthaltsort von Tony herauspressen will, wird Schector von dem Scharfschützen Allen Tanner aus dem Nachbargebäude erschossen. Obwohl das Gebäude umgehend vom FBI umstellt wird, kann Tanner entkommen, woraus Jack schließt, dass sich ein Maulwurf innerhalb des FBI befinden muss. Renee nimmt zusammen mit Jack die Verfolgung von Tanner auf, ohne das FBI über die Erkenntnisse zu informieren. Tanner führt die beiden zu Tony, welcher schließlich verhaftet wird. Es stellt sich heraus, dass Tony seit kurzem zusammen mit den ehemaligen CTU-Mitarbeitern Chloe O’Brian und Bill Buchanan unabhängig von Behörden im Untergrund arbeitet. Ihr Ziel ist es, an Dubaku heranzukommen und eine größere Verschwörung in den obersten Regierungskreisen aufzudecken, darunter auch beim FBI und im Weißen Haus. Jack befreit Tony aus dem FBI-Gebäude und schleust sich mit ihm zusammen bei den Terroristen ein. Sie entführen schließlich den Premierminister Matobo (welcher Sangala nach der Invasion der US-Truppen anführen könnte) und liefern ihn zusammen mit seiner Frau an Dubaku aus. Nachdem das Ultimatum von Dubaku abgelaufen ist, kommt es zu einer herbeigeführten Kollision von zwei Flugzeugen. Ein weiterer Anschlag in einem Chemiekraftwerk in Kidron, Ohio, wird verhindert. Jack gelingt es wenig später, Matobo zu befreien und bei der Aktion zugleich das CIP-Device zu zerstören. Dubaku gelingt es, während der Befreiungsaktion zu fliehen. Matobo, Jack und Bill treffen sich mit Präsidentin Taylor im Weißen Haus, um sie über die bisherigen Ereignisse aufzuklären. Der Mordversuch an First Gentleman Henry Taylor ist mittlerweile gescheitert, jedoch wird er entführt und zu Dubaku gebracht. Dieser droht der Präsidentin, ihren Mann zu ermorden, falls sie nicht innerhalb einer Stunde die Invasion in Sangala abbricht. Jack Bauer gelingt es, gemeinsam mit Renee Walker, den First Gentleman zu befreien, wobei dieser jedoch schwer verletzt wird. Dubaku kann später in Gewahrsam genommen werden, ein Datenchip aus seinem Körper führt zu einer Liste aller an der Verschwörung beteiligten Personen. Ryan Burnett, der Stabschef von Senator Blaine Mayer, wird von Jack Bauer im Weißen Haus verhört. Kurz darauf dringt General Juma mit einer bewaffneten Truppe ins Weiße Haus ein, wobei ein Großteil des Personals sowie Präsidentin Taylor, ihre Tochter, Bill und Jack als Geiseln genommen werden. Während Präsidentin Taylor eine von Juma diktierte Verlautbarung vorliest, initiieren Bill und Jack einen Rettungsversuch für die Präsidentin. Bill Buchanan stirbt, als er im Schutzraum, in den sich Jack und die Präsidentin vorher eingeschlossen hatten, das ausströmende Gas detonieren lässt. Entgegen der Befehle des Vizepräsidenten schickt Moss daraufhin sofort seine Teams ins Weiße Haus, wodurch Juma und seine Gruppe ausgeschaltet werden können.

Da Ryan Burnett, Senator Mayers Stabschef, die einzige Spur ist, vernimmt Jack diesen erneut auf Anordnung von Kanin im Krankenhaus, wobei dieser von einem Killer namens Quinn ermordet wird. Jack, der für den Mord als schuldig angesehen wird, versucht mit Renees Hilfe, den wahren Täter zu identifizieren. Die Spur führt ihn zu Senator Mayor, dessen Hilfe er zur Ermittlung der wahren Hintermänner benötigt. Jack findet heraus, dass Jonas Hodges, der Chef des privaten Sicherheits- und Militärunternehmens Starkwood, an den Anschlägen beteiligt war. In Jacks Anwesenheit wird Senator Mayor ebenfalls von Quinn getötet, wobei der Verdacht auch hier wieder auf Jack fällt.

Währenddessen nimmt Präsidentin Taylor ihre Tochter Olivia in ihren Beraterstab auf, was bei ihrem Stabschef, Ethan Kanin, aufgrund von Olivias Vorgeschichte auf wenig Zustimmung stößt; kurz darauf tritt er von seinem Posten zurück. Jack gelingt es, Quinn, welcher ihn bereits verfolgte, zu überwältigen, und er erfährt, dass sich die Biowaffe bereits in den USA befindet und an einem Hafen verladen werden soll. Mit Tonys Hilfe gelingt es Jack, der Waffe habhaft zu werden. Jack wird dabei jedoch von austretenden Biokampfstoffen infiziert. Die Soldaten von Starkwood nehmen Tony fest und erkämpfen sich im Anschluss von Jack die Waffe zurück. Jack, der mittlerweile an den Morden als unschuldig gilt, wird zum FBI gebracht. Bei der Infizierung handelt es sich um eine Form des Erregers der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, mit der Juma in Afrika experimentierte. Jack gilt nach erster Diagnose als unheilbar, aber nicht ansteckend. Aufgrund dieser Erkrankung kann er auf Anweisung von FBI-Chef Moss nicht an der Operation gegen Starkwood teilnehmen. Starkwood, lange Zeit von Regierungsgeldern finanziert und von Präsidentin Taylor ausgebootet, rückt nun durch Jacks Ermittlungen in den Fokus der Regierung. Die Präsidentin ruft ihren Beraterstab zusammen.

Greg Seaton, Hodges’ Rechte Hand, befreit Tony unter dem Vorwand, zum FBI überlaufen zu wollen. Er erhält von der Präsidentin Immunität und führt eine FBI-Einheit unter der Leitung von Moss in eine leere Lagerhalle, die er als Versteck der Waffe angegeben hat. Dies stellt sich als Hinterhalt heraus, woraufhin das FBI von Starkwood-Söldnern umzingelt wird. Unterdessen nutzt Hodges die gewonnene Zeit, um mit seinen Mitarbeitern die Biowaffe zu präparieren. Noch bevor das FBI gezwungen wird, das Starkwood-Gelände zu verlassen, kann sich Tony unbemerkt verstecken. Er findet mit Hilfe von Starkwood Chairman Doug Knowles die versteckten Biowaffen. Präsidentin Taylor befiehlt einen Luftangriff, der aber in letzter Minute gestoppt wird, da Hodges die Präsidentin mit dem Start von mit Biowaffen bestückten Raketen erpresst.

Tony kann den Raketenstart verhindern, indem er die Tankanlage in die Luft sprengt. Hodges, der zwischenzeitlich im Oval Office angekommen ist, um mit der Präsidentin zu verhandeln, wird daraufhin festgenommen. Kim Bauer erscheint schließlich, welche für die experimentelle Therapie durch einen Zellstoffwechsel in Frage käme, jedoch möchte Jack dies nicht und verabschiedet sich von ihr. Larry Moss und das FBI sichern das Starkwood-Gelände, der Starkwood-Mitarbeiter Galvez kann jedoch mit einem Kanister der Biowaffe entkommen. Nach einer Verfolgungsjagd wird Larry angeschossen. Tony erstickt Larry mit seinen Händen und schießt sich selbst an, damit das FBI keinen Verdacht schöpft. Tony hilft Galvez, den Kontrollen zu entgehen. Eine Truppe des FBI wird in ein leeres Gebäude gelockt, das daraufhin gesprengt wird. Jack verdächtigt daraufhin Tony, bricht jedoch bei dessen Befragung zusammen. Tony, der nun als Terrorist gilt, kann entkommen und trifft sich mit Galvez. Nach einem Streit tötet er Galvez und nimmt die Biowaffe an sich.

Cara Bowden besucht Hodges im Auftrag der Verschwörer, und drängt ihn dazu, sich selbst mit einer Giftkapsel zu töten. Während seiner Überstellung zum FBI-Hauptquartier schluckt Hodges diese Giftkapsel, kann jedoch gerettet werden. Nach einer Notbehandlung wird er gedrängt, die Namen der Verschwörer preiszugeben. Als Gegenleistung soll er in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen werden. Inzwischen kontaktiert Olivia Taylor einen Freund, der einen Auftragskiller anheuert, welcher Jonas Hodges mit einer Autobombe tötet.

Tony versucht inzwischen im Dienste eines regierungsfeindlichen Bündnisses einen neuen Anschlag zu planen. Das FBI muss neue Ressourcen anschaffen, um die Verschwörung aufzudecken und um Tony zu finden. Die alten CTU-Server werden auf Anordnung der Präsidentin aus dem Archiv geholt und reaktiviert. Mit dem letzten Erregerbehälter will Tony mit Cara und ihrer Gruppe einen Anschlag am Washington Metro durchführen, der Jibran al- Zarian – einem Unschuldigem – zur Last gelegt werden soll. Der Anschlag kann verhindert werden. Tony kann entkommen, nachdem Kim als Druckmittel genommen wurde, und nimmt Jack fest. Die Erregerstoffe sollen mit einer Operation aus Jacks Körper gewonnen werden; jedoch stellt sich heraus, dass Tony Jack als Lockmittel missbrauchte, um ein Treffen zwischen ihm und Cara mit dem Hauptdrahtzieher Alan Wilson zu ermöglichen. Während des Treffens taucht das FBI auf und bringt die drei zur Flucht. Tony erschießt Cara und will schließlich auch Wilson erschießen, da dieser unter anderem für die Ermordung von David Palmer, Michelle und seines ungeborenen Sohnes verantwortlich sein soll. Jack und Renee können den Racheakt jedoch verhindern und verhaften die beiden. Walker plant, Wilson unter Anwendung von Foltermethoden zu verhören, bevor er wahrscheinlich wegen Beweismangels freigelassen wird. Im Krankenhaus bereitet sich Jack auf das baldige Sterben vor. Kim Bauer erscheint schließlich, um ihren Vater möglicherweise durch die experimentelle Therapie durch einen Zellstoffwechsel retten zu können; jedoch wird offen gelassen, ob Jack überlebt. Nachdem Olivia mit einer Tonaufzeichnung überführt werden konnte, gesteht sie ihren Eltern ihre Rolle an der Ermordung von Hodges. Zum Missfallen von Henry möchte Präsidentin Taylor den Vorfall nicht vertuschen lassen, und lässt Olivia an den Generalstaatsanwalt überstellen.

Die siebte Staffel ist dem verstorbenen Larry Davenport gewidmet, einem der Cutter der Serie.[18]

Staffel 8

Die achte und letzte Staffel beginnt und endet um 16:00 Uhr und spielt 18 Monate nach dem Ende der 7. Staffel.

An diesem Tag wollen US-Präsidentin Allison Taylor und der kamistanische Präsident Omar Hassan im UN-Hauptquartier in New York ein Friedensabkommen abschließen. Während der genesene Jack Bauer dabei ist, New York zu verlassen und mit Kim und Enkelin nach Los Angeles zu fliegen, wird er von einem alten Informanten namens Victor Aruz aufgesucht, der Informationen zu einem Anschlag auf den kamistanischen Präsidenten Hassan hat. Aruz wird jedoch, bevor er nähere Details preisgeben kann, durch eine vom Auftragsmörder Davros abgeschossene Rakete tödlich verletzt. Die CTU in New York wird auf die Journalistin Meredith Reed aufmerksam, die sich in die UN-Datenbank eingehackt haben soll, um den Anschlag auf Hassan zu planen. Chloe findet heraus, dass man absichtlich falsche Beweise zur Journalistin gelegt hat, weshalb sie zusammen mit Kim Jack darum bittet, noch in New York zu bleiben, um die wahren Hintermänner zu finden. Davros tarnt sich als ein Polizist, welcher für die Sicherheit bei der UN sorgen soll. Die CTU geht von einer Bombe im UN-Gebäude aus und lässt dieses umgehend evakuieren. Präsident Hassan soll jedoch gerade im Fahrzeug aus dem UN-Gebäude gelockt und schließlich durch einen Sprengsatz unter einem Gullideckel getötet werden. Cole Ortiz kann dieses Attentat verhindern, indem er die Wagenkolonne aufgrund eines Hinweises von Jack blockiert.

Farhad, der Bruder des Präsidenten, ist in das Attentat verstrickt und nach dem misslungenen Anschlag auf der Flucht. Er taucht bei Sergey Bazhaev auf, welcher sich im Besitz von waffenfähigem Uran befindet. Währenddessen stellt sich heraus, dass Davros, welcher auf der Flucht von Jack getötet wird, zum russischen Syndikat gehört. Seine Leiche weist zudem Spuren von waffenfähigem Uran auf. Nachdem Präsident Hassan daraufhin erklärt, dass sein Bruder in der Vergangenheit ein Angebot bekommen habe, angereichertes Uran aus ehemaligen russischen Beständen zu kaufen, wird die inzwischen beim FBI entlassene Renee Walker aufgrund ihrer Kenntnisse im russischen Mafiamilieu und früherer Undercovereinsätze in die CTU bestellt, um das Uran ausfindig zu machen.

Währenddessen lässt sich CTU-Mitarbeiterin Dana Walsh von einem Kevin Wade, der sie mit kriminellen Geheimnissen ihrer Vergangenheit erpresst, dazu bringen, das Datensystem der CTU für kriminelle Machenschaften zu missbrauchen. Renee macht Vladimir Laitanan ausfindig. Jack tarnt sich als ein Waffenhändler, der vorgibt, Uran kaufen zu wollen. Vladimir versucht daraufhin, für Jack einen möglichen Verkäufer zu finden, und meldet sich unter anderem bei Bazhaew. Während Bazhaew daraufhin seine Killer losschickt, werden Vladimir und seine Männer von Renee und Jack getötet. Noch bevor die CTU eintrifft, wird Jack unbemerkt von Bazhaews Leuten entführt und anschließend in einem Unterschlupf verhört. Bazhaew möchte herausfinden, ob er ein Cop ist und wie er über das Uran Bescheid wissen konnte. Jack kann sich jedoch befreien und per GSM-Ortung die CTU herbeiholen, woraufhin Sergey Bazhaew verhaftet wird. Währenddessen hat Bazhaews älterer Sohn Josef das Uran bereits entwendet, um den Deal mit Farhad fortzusetzen. Damit möchte er auch Rache an seinem Vater ausüben, da dieser seinen Bruder Oleg, der seit dem Transport an einer Strahlenkrankheit gelitten hat, umbrachte. Josef Bazhaew wird jedoch von Farhads Komplizen getötet und das Uran anschließend entwendet. Da die Komplizen vermuten, dass sie mit dem Uran nicht über die Staatsgrenze kommen werden, wollen sie nun den Plan ändern und New York attackieren, weswegen Farhad flüchtet und die CTU herbeiruft. Farhad wird dabei schwer angeschossen und erliegt später seinen Verletzungen. In den Nachrichten wird absichtlich die falsche Information verbreitet, dass Farhad überlebt habe. Da die Terroristen wie erwartet befürchten, dass Farhad auspacken könnte, schicken sie einen Selbstmordattentäter namens Marcos in das Krankenhaus. Noch bevor Marcos durch eine ferngesteuerte Zündung der Sprengweste stirbt, erfährt Jack, dass Präsident Hassans Sicherheitschef Tarin Faroush an der Verschwörung beteiligt ist. Zusammen mit Terroristenanführer Samir Mehran ist Tarin im Besitz der nuklearen Brennstäbe und droht nun Präsidentin Taylor eine schmutzige Bombe in Manhattan explodieren zu lassen. Hassans Tochter Kayla wird entführt, um Hassan zu erpressen. Tarin verhilft ihr später zu einer Flucht, und rät ihr dazu zur CTU zu fahren. Die Fluchtaktion stellt sich seitens der Terroristen nur als inszeniert heraus: Mit einer zeitgesteuerten EMP-Bombe, die sich im Fluchtwagen befindet, wird die CTU zeitweise lahmgelegt, weil es gelingt, den Wagen in den Tunnel unter das Gebäude zum ungeschützten „Mitarbeitereingang“ zu fahren.

Im weiteren Verlauf stellt sich heraus, dass Dana Walsh, die Datenanalystin der CTU, mit den Terroristen zusammenarbeitet und von der CTU aus unterstützt. Präsidentin Taylor wird ein Ultimatum gestellt: Entweder liefert sie Hassan aus oder die Bombe wird gezündet. Präsidentin Taylor sind jedoch die Friedensverhandlungen von größerer Bedeutung, weshalb General David Brucker die Präsidentin mit der Hilfe des Stabschefs Rob Weiss hintergeht und plant, Präsident Hassan zum Schutz des Landes mit einem Elite-Kommando zu entführen und auszuliefern. Ethan Kanin erleidet einen Herzinfarkt, als er die verdeckten Aktionen bemerkt. Jack Bauer ist mit der Eskortierung von Hassan beauftragt und kann den Angriff des Elite-Kommandos vereiteln. Jedoch liefert sich Hassan zum Schutz der US-Bevölkerung freiwillig den Terroristen aus. Tarin deaktiviert daraufhin die Bombe im Van und fährt Hassan schließlich zu einem Übergabepunkt in einem Parkhaus. Um die CTU abzulenken, begeht Tarin Selbstmord, indem er sich mit dem Fahrzeug in die Tiefe stürzt. Derweil wird Hassan, unbemerkt von der CTU, in einem anderen Fahrzeug zu Samir befördert. Währenddessen ergreift Dana Walsh die Flucht, nachdem sie als Maulwurf enttarnt wird, kann aber von Cole gestellt werden. Dana verrät im anschließenden Verhör den Aufenthaltsort von Hassan und soll im Gegenzug dazu Immunität bekommen, falls Hassan gerettet werden kann.

Währenddessen wird Hassan gezwungen, während einer Internet-Übertragung den Verrat an seinem Land zu gestehen und damit die Friedensverhandlungen abzubrechen. Jack und Renee stürmen das Versteck, können Präsident Hassan jedoch nur tot vorfinden. Samir wird bei dem Angriff schwer verwundet und daraufhin von Pavel Tokarev, der sich als Sanitäter getarnt hat, mit einer Toxin-Injektion getötet. In der Zwischenzeit kann Präsidentin Taylor Hassans Ehefrau Dalia dazu überreden, den Posten des Präsidenten zu übernehmen. Zwischen Präsidentin Taylor und dem russischen Außenminister Mikhail Novakovich kommt es daraufhin zu Uneinigkeiten, da dieser befürchtet, den Einfluss auf Kamistan durch den Friedensvertrag zu verlieren. Es stellt sich heraus, dass der Attentäter Pavel Tokarev mit dem russischen Außenminister zusammenarbeitet. Weil Renee Walker den Attentäter aufgrund ihrer Kenntnisse im russischen Mafiamilieu erkannt hat, wird sie von ihm in Jack Bauers Wohnung mit einem Scharfschützengewehr angeschossen. Wenig später stirbt Renee im Krankenhaus.

Der ehemalige US-Präsident Charles Logan will Präsidentin Taylor mit Hilfe seiner Kontakte zu russischen Politikern beim Friedensvertrag helfen. Logan erpresst den russischen Außenminister mit Beweisen an Verwicklungen am Attentat auf Hassan, damit der Friedensprozess fortgeführt wird. Währenddessen wird Hastings als Leiter der CTU abgesetzt und übergangsweise durch Chloe vertreten. Da Dana Walsh auch Beweise hat, die die Mitschuld der Russen belegen, erscheint Präsidentin Taylor persönlich bei der CTU. Um den Friedensvertrag nicht zu gefährden, will Präsidentin Taylor nun die Aufklärung von Straftaten vereiteln: Jack soll offenbar unter Arrest gestellt werden, Dana Walsh dagegen wird in ein privates Internierungsheim gebracht, wo sie gefoltert und anschließend getötet werden soll, nachdem sie die Beweise herausgegeben hat. Jack gelingt es, mit dem Hubschrauber zu fliehen, zusammen mit Cole Ortiz gelingt es anschließend, Dana zu befreien. Nachdem Dana die Beweise in Form einer Speicherkarte aus einem Schließfach einer Bank entnommen hat, macht sie Ortiz kampfunfähig und begibt sich auf die Flucht. Jack holt Dana ein, nimmt die Speicherkarte an sich und tötet sie anschließend. Währenddessen übernimmt Jason Pillar, Charles Logans Assistent, als neuer Leiter der CTU die Fahndung nach Jack, welcher seine Informationen auch an den Attentäter Tokarev weitergibt. Jack hat währenddessen Kontakt zu Meredith Reed aufgenommen, um sich mit ihr in einem Kaufhaus zu treffen und anschließend ihr den Beweis für die Beteiligung der Russen zu übergeben, um diese somit der Presse zuzuspielen. Jack kann mit Hilfe des befreundeten Ex-CIA-Agenten Jim Ricker einer Falle von Tokarev und russischen Agenten, die nach Anweisung von Pillar handeln, entgehen. Pavel wird gefangengenommen und anschließend von Jack vergeblich gefoltert. Schließlich tötet er rachsüchtig Pavel, um anschließend seinem Magen eine zuvor verschluckte SIM-Karte zu entnehmen. Jack stellt anschließend fest, dass Pavel zuletzt mit Charles Logan telefoniert hatte. Der Redaktion von Journalistin Meredith Reed wird ein Maulkorb verpasst, sodass es zu keiner Veröffentlichung der Beweise kommt.

Währenddessen wird Logan während einer Überführung von Jack entführt, welcher daraufhin die Rolle des russischen Außenministers Mikhail Novakovich preisgibt. Bauer taucht daraufhin bei Novakovich auf und tötet ihn. Später zwingt Jack Jason Pillar, ihn in ein Gebäude gegenüber dem UN-Gebäude zu schmuggeln. Dort begibt sich Jack in einen Raum, von wo aus er einen Blick auf das Zimmer von Logan im gegenüberliegenden Gebäude hat und ruft ihn an. Jack spielt Logan einen belastenden Mitschnitt eines Telefonats zwischen Logan und dem russischen Präsidenten Suvarov vor, den Bauer mit Hilfe einer Wanze aufgenommen hat. Anschließend zwingt er Logan, Suvarov in seine Suite zu bestellen. Chloe taucht auf, wird jedoch von Jack überwältigt und anschließend gefesselt. Chloe schafft es dennoch, Jack das Attentat auf Suvarov auszureden. Da sich bereits ein CTU-Team nähert, um Bauer auszuschalten, bekommt Chloe schließlich die Speicherkarte von Jack ausgehändigt. Jack zwingt sie, auf ihn zu schießen, um dem Verdacht zu entgehen, dass sie selbst Jack bei der Aufdeckung des Komplotts behilflich gewesen ist. Noch bevor Chloe den Inhalt der Speicherkarte zur CTU versenden kann, wird diese von Pillar sichergestellt. Die Speicherkarte wurde offenbar von Jack mit einer Videobotschaft überspielt, welche sich Präsidentin Taylor später ansieht. Währenddessen gelingt es Reed kurz vor ihrer Verhaftung, Dalia Hasan vom Komplott zu berichten. Dalia Hasan wird jedoch daraufhin von Taylor mit einem möglichen Militärschlag (Vergeltung für das geplante Bombenattentat ihrer Landsleute) zur Unterzeichnung des Friedensvertrages erpresst. Bei der anschließenden Unterzeichnung des Friedensvertrags unterschreibt Taylor jedoch nicht und erklärt, dass sie Fehler begangen hat und dass der Friedensprozess abgebrochen sei. Taylor will offenbar ihren Rücktritt einreichen. Beteiligte am Komplott und auch sie selbst sollen nun vor Gericht Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Daraufhin schießt Logan in seiner Suite zunächst Pillar in den Kopf und unternimmt anschließend einen Selbstmordversuch, der jedoch scheitert.

Zur selben Zeit wird Jack während des Krankentransports entführt. Taylor nimmt mit Hilfe einer Drohne Kontakt zu den Entführern auf und kann im letzten Moment abwenden, dass Jack in Logans Auftrag exekutiert wird. Zum Schluss gibt sie Jack den Rat, das Land zu verlassen, weil sowohl die Russen ihn wegen der Aufdeckung der Verschwörung und der Geheimdienst wegen seines Rachefeldzuges suchen werden. Jack telefoniert anschließend mit Chloe. Er bittet sie, seiner Familie Schutz zu gewähren und bedankt sich anschließend für die jahrelange Zusammenarbeit. Chloe gibt den Befehl, die Kamera der Drohne abzuschalten, um Jack die Flucht zu erleichtern.

Prequels

Zu den Staffeln 4, 5 und 6 wurden im Internet 10-minütige Prequels veröffentlicht. Sie sind kein Bestandteil der Staffeln.

Im Prequel zur vierten Staffel wird Jack Bauer drei Monate nach Tag drei in das Büro der neuen Chefin der CTU, Erin Driscoll, gerufen. Sie teilt ihm mit, dass er mit sofortiger Wirkung entlassen ist. Sechs Monate vor den Ereignissen von Tag 4 schmuggelt sich jemand über die Grenze von Mexiko in die USA. Sechs Stunden vor den Ereignissen von Tag 4 trifft sich Jack mit Audrey Raines in einem Hotelzimmer.

Das Prequel zur fünften Staffel spielt zwölf Monate nach dem Ende der vierten Staffel. Zu dieser Zeit kommt es zu einem geheimen Treffen zwischen Jack und Chloe. Chloe berichtet, dass Kim Jacks Tod inzwischen überwunden habe. Außerdem erzählt sie, dass ein Hacker auf die Datei mit dem Autopsiebericht zugegriffen hat. Nach dem Treffen bemerkt Jack, dass er von einer unbekannten Person beobachtet wurde. Es kommt zu einer Verfolgungsjagd. Jack kann ein fremdes Auto zwar abschütteln, doch ein Motorradfahrer hat Jack erkannt.

Im Prequel zur sechsten Staffel wird Jack von den Chinesen verhört. Cheng Zhi will wissen, welcher Chinese ein Spion der USA ist. Doch er hat damit keinen Erfolg. Kurz darauf wird Jack Bauer von zwei Soldaten befreit. Später wird Jack einem Chinesen namens Hong vorgestellt. Nachdem Jack bestätigt, ihn zu kennen, tauchen überall Chinesen (darunter auch Cheng) auf, um Jack wieder festzunehmen. Cheng bedankt sich bei Jack, dass er nun die Gewissheit habe, dass Hong der Informant sei, nach welchem er lange gesucht habe. Jack wird anschließend zurück in seine Zelle gebracht.

Besetzung

V. l. n. r.: Cherry Jones (Allison Taylor), Sprague Grayden (Olivia Taylor), Mary Lynn Rajskub (Chloe O’Brian), Elisha Cuthbert (Kim Bauer), Kiefer Sutherland (Jack Bauer), Annie Wersching (Renee Walker), Carlos Bernard (Tony Almeida) und Jon Voight (Jonas Hodges) bei der Präsentation von Staffel 7 im Wadsworth Theatre in Los Angeles

Hauptbesetzung

Rollenname Schauspieler/-in Hauptrolle
(Staffeln[A 1])
Nebenrolle
(Staffeln)
Summe
Episoden[A 2]
Deutsche Synchronstimme
Jack Bauer Sutherland, KieferKiefer Sutherland 1–8, R 192 Meister, TobiasTobias Meister
Kim Bauer Cuthbert, ElishaElisha Cuthbert 1–3 5, 7, 8 079 Weckler, SaskiaSaskia Weckler[A 3], Sonja Spuhl[A 4]
David Palmer Haysbert, DennisDennis Haysbert 1–3 4, 5 080 Hecker, BenBen Hecker[A 3], Tilo Schmitz[A 4]
Nina Myers Clarke, SarahSarah Clarke 1 2, 3 036 Reitzenstein, AnkeAnke Reitzenstein
Teri Bauer Hope, LeslieLeslie Hope 1 024 von Stengel, MarionMarion von Stengel
Tony Almeida Bernard, CarlosCarlos Bernard 1–4, 7 5 115 Brosch, RobinRobin Brosch
Sherry Palmer Johnson Jerald, PennyPenny Johnson Jerald 1, 2 3 045 Johannson, UlrikeUlrike Johannson
Kate Warner Wynter, SarahSarah Wynter 2 3 025 Bartholomäus, HeidrunHeidrun Bartholomäus
George Mason Berkeley, XanderXander Berkeley 2 1 027 Mahlich, HolgerHolger Mahlich
Michelle Dessler Aylesworth, ReikoReiko Aylesworth 2, 3 4, 5 062 Stürzbecher, UlrikeUlrike Stürzbecher
Chase Edmunds Badge Dale, JamesJames Badge Dale 3 024 Schmidt-Foß, DennisDennis Schmidt-Foß
Curtis Manning Cross, RogerRoger Cross 4 5, 6 044 Flechtner, PeterPeter Flechtner
Audrey Raines Raver, KimKim Raver 4, 5 6 053 Bonalana, RanjaRanja Bonalana
James Heller Devane, WilliamWilliam Devane 4 5, 6 020 Telloke, MichaelMichael Telloke[A 5], Uli Krohm[A 6]
Erin Driscoll Watson, AlbertaAlberta Watson 4 012 Sanders-Dornseif, KerstinKerstin Sanders-Dornseif
Chloe O'Brian Rajskub, Mary LynnMary Lynn Rajskub 5, 6, 8 3, 4, 7 125 Ziffer, JuliaJulia Ziffer
Bill Buchanan Morrison, JamesJames Morrison 5, 6 4, 7 064 Langer, NorbertNorbert Langer
Charles Logan Itzin, GregoryGregory Itzin 5 4, 6, 8 044 Mackensy, LutzLutz Mackensy
Martha Logan Smart, JeanJean Smart 5 6 024 Tomaschewsky, KatarinaKatarina Tomaschewsky
Wayne Palmer Woodside, D. B.D. B. Woodside 6 3, 5 048 Feld, OliverOliver Feld
Morris O'Brian Rota, CarloCarlo Rota 6 5, 7 029 Räuker, ErichErich Räuker
Karen Hayes Atkinson, JayneJayne Atkinson 6 5 030 Bielenstein, MonicaMonica Bielenstein
Milo Pressman Balfour, EricEric Balfour 6 1 028 Wawrczeck, JensJens Wawrczeck[A 3], Marius Clarén[A 7]
Tom Lennox MacNicol, PeterPeter MacNicol 6 R 024 Reichmann, OlafOlaf Reichmann
Nadia Yassir Nichols, MarisolMarisol Nichols 6 024 Krahl, BiancaBianca Krahl
Allison Taylor Jones, CherryCherry Jones R, 7, 8 043 Groß, MarianneMarianne Groß
Larry Moss Nordling, JeffreyJeffrey Nordling 7 019 Moeseritz, TimTim Moeseritz
Janis Gold Garofalo, JaneaneJaneane Garofalo 7 021 Weigert, DeboraDebora Weigert
Renee Walker Wersching, AnnieAnnie Wersching 7, 8 037 Geke, TanjaTanja Geke
Arlo Glass Boyd, JohnJohn Boyd 8 024 Panczak, JanJan Panczak
Omar Hassan Kapoor, AnilAnil Kapoor 8 015 Rumpf, BerndBernd Rumpf
Cole Ortiz Prinze Jr., FreddieFreddie Prinze Jr. 8 024 Schmidt-Foß, DennisDennis Schmidt-Foß
Dana Walsh Sackhoff, KateeKatee Sackhoff 8 020 Geisler, NataschaNatascha Geisler
Brian Hastings Williamson, MykeltiMykelti Williamson 8 017 Lutter, AxelAxel Lutter

Anmerkungen zur Tabelle:

  1. R = Fernsehfilm 24: Redemption
  2. Gilt für Auftritte in Haupt- und Nebenrolle.
  3. a b c Staffel 1
  4. a b ab Staffel 2
  5. Staffel 4
  6. Staffel 5–6
  7. Staffel 6

Gast- und Nebendarsteller

Die folgende Liste nennt die wichtigsten Nebenrollen.

Auftritte in mehreren Staffeln:

Staffel 1:

Staffel 2:

Staffel 3:

Staffel 4:

Staffel 5:

Staffel 6:

Fernsehfilm Redemption:

Staffel 7:

Staffel 8:

Vermarktung

Fernsehausstrahlung

USA

Erstausstrahlungszeiträume und Einschaltquoten USA
Staffel Beginn Ende Mio.[B 1] Rang[B 2]
1 06. Nov. 2001 21. Mai 2002 08,62[19] 76
2 29. Okt. 2002 20. Mai 2003 11,70[20] 36[20]
3 28. Okt. 2003 25. Mai 2004 10,30[21] 46[21]
4 09. Jan. 2005 23. Mai 2005 11,91[22] 31[22]
5 15. Jan. 2006 22. Mai 2006 13,80[23] 23[23]
6 14. Jan. 2007 21. Mai 2007 13,00[24] 27[24]
R[B 3] 23. Nov. 2008 23. Nov. 2008 12,12[25] –––
7 11. Jan. 2009 18. Mai 2009 12,62[26] 20[26]
8 17. Jan. 2010 24. Mai 2010 10,73[27] 27[27]
Anmerkungen:
  1. Durchschnittliche Reichweite (in Millionen Zuschauern) der Episoden, die während der Fernsehsaison durch FOX in der Primetime ausgestrahlt wurden (mit Ausnahme des Fernsehfilms „24: Redemption“)
  2. Platzierung in der Rangfolge der USA-weit meistgesehenen Sendungen
  3. Fernsehfilm „24: Redemption“

In den USA zeigt der Sender FOX die Serie seit 2001. Die Erstausstrahlungen der ersten drei Staffeln (2001/02, 2002/03 und 2003/04) starteten dort jeweils im Herbst (Ende Oktober bzw. Anfang November) und endeten im Mai des Folgejahres. Die Staffeln 4 (2005), 5 (2006) und 6 (2007) wurden jeweils zwischen Januar und Mai erstausgestrahlt, wobei die ersten vier und die letzten beiden Folgen jeder Staffel als Doppelfolgen gesendet wurden. Bedingt durch einen Streik der Drehbuchautoren 2007 startete Staffel 7 erst im Januar 2009. Die achte Staffel wurde mit Beginn im Mai 2009 gedreht und die Erstausstrahlung erfolgte zwischen 17. Januar 2010 und 24. Mai 2010 wiederum von FOX.[16]

Deutschland

In Deutschland wurden die ersten fünf Staffeln durch RTL 2 ausgestrahlt. Die Free-TV-Premieren der ersten vier Staffeln waren dort zwischen 2003 und 2006 im Abendprogramm zu sehen. Dabei wurden von der ersten Staffel jeweils zwei Folgen an drei Abenden in der Woche, von der zweiten und vierten Staffel jeweils zwei bzw. drei Episoden an einem Abend pro Woche erstausgestrahlt, wohingegen die dritte Staffel weitgehend in Einzelepisoden gesendet wurde. Die fünfte Staffel wurde im Januar und im Februar 2007 in drei Episoden pro Mittwochabend ausgestrahlt. Die sechste Staffel brachte in Deutschland nicht mehr RTL 2 sondern ProSieben, da die Quoten für RTL 2 nicht mehr zufriedenstellend waren. Ab Juni 2008 war die Serie zunächst in Doppelfolgen und ab August mit jeweils drei Folgen montags zu sehen.

Die siebte Staffel war im Frühjahr 2009 auf Premiere, auch im Format High Definition, zu sehen. Dies geschah zeitgleich zur Ausstrahlung des US-Senders FOX. Somit wurde erstmals eine US-Serie zeitgleich zur Erstausstrahlung im US-Fernsehen auch synchronisiert im deutschen Fernsehen gezeigt. Die Free-TV-Premiere des Films 24: Redemption erfolgte am 1. September 2009. An diesem Tag begann auch die Ausstrahlung der siebten Staffel auf kabel eins, wobei jeweils zwei Folgen hintereinander gesendet wurden. Der Zuschauerschnitt der siebten Staffel lag bei 0,68 Mio. Zuschauern.[28] Die 8. Staffel lief von 8. März bis 8. Juni 2010 als Deutschland-Premiere wiederum auf sky, die Free-TV-Ausstrahlung übernahm erneut kabel eins. Sie wurde von 4. Oktober bis 20. Dezember 2010 montags in Doppelfolgen gesendet.[29]

Andere Länder

In Österreich zeigte der ORF die Staffeln 1 und 2. Danach erwarb ATV die Fernsehrechte für Österreich. Die dritte, vierte und fünfte Staffel liefen jeweils sonntags ab 20:15 in Doppelfolgen in deutscher Erstausstrahlung. Aufgrund nicht zufriedenstellender Quoten der fünften Staffel verzichtete ATV auf die Ausstrahlung der sechsten.

In der Schweiz zeigte SF zwei die ersten fünf Staffeln zwischen Oktober 2003 und Februar 2007 mit Pausen zwischen den Staffeln. Die sechste Staffel wurde von SF zwei seit dem 13. März 2008 in wöchentlichen Doppelfolgen mit der ungeschnittenen Originalfassung und exklusiv in Zweikanalton ausgestrahlt.[30]

24 wird auch in zahlreichen anderen Ländern ausgestrahlt. Während man in den USA sowie in Österreich, Deutschland, Argentinien, Finnland, Griechenland, Großbritannien (Staffel eins und zwei auf BBC, Sky1 ab Staffel drei), Ungarn (Staffel drei auf Magyar Televízió, Staffel sechs auf COOL TV) und Spanien den Originaltitel 24 wählte, strahlen Brasilien (24 horas), Polen (24 godziny), Frankreich (24 heures chrono), Tschechien (24 hodin), Dänemark (24 timer) und Polen (Przez 24 godziny) die Serie unter alternativen Namen aus. Zusätzlich sind weitere Titel, wie 24 – Twenty Four (Deutschland), 24 Hours (Arbeitstitel USA) und Twenty Four (internationale, alternative Schreibweise) im Gebrauch.[31] In Bulgarien liefen die ersten drei Staffeln auf bTV, ab Staffel vier zeigte der Sender Nova Television die Sendung. In Indien zeigt der Sender AXN 24, in Norwegen übernimmt dies TV2 und in Mazedonien der Sender A1 TV.

Im Anschluss an die Erstausstrahlungen der Episoden der ersten beiden Staffeln durch BBC in Großbritannien war jeweils die Sendung Pure 24 zu sehen, in der Interviews mit den Darstellern sowie von Fans geführte Diskussionen zu sehen waren.

DVD- und Blu-ray-Verfügbarkeit

Die Staffeln 1 bis 7 sowie der Fernsehfilm Redemption sind für die Regionalcodes 1 (USA, Kanada), 2 (Großbritannien, Deutschland) und 4 (Australien) seit 2002 in jährlichem Rhythmus auf DVD erschienen. Staffel 7 erschien 2009 außerdem als Blu-ray Disc. Die finale 8. Staffel wurde in Deutschland am 26. November 2010 auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Erstmals ist diese DVD-/Blu-ray-Box ab 18 Jahren freigegeben. [32]

Beurteilung

Dramaturgie

Die deutsche Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb im Januar 2005: „War James Bond der fiktive Held des Kalten Kriegs, so ist heute Jack Bauer der fiktive Held des Kriegs gegen den Terror.“[33] Chip online meint, die Serie sei „eine geniale Echtzeitserie, die völlig zu Recht in England und den USA zur Kultserie avancierte.“[34]

Auch das hohe Suchtpotential der Serie wird angesprochen. Telepolis meinte dazu im September 2003: „Überraschend schnell wird der Zuschauer dabei zu einem richtigen 24-Junkie, der einfach nicht mehr von der Glotze wegkommt. Und der dann ständig von neuen Wendungen überrascht wird, weil die Autoren und Regisseure um Robert Cochran ein schier ausuferndes Verschwörungsszenario entwickelt haben, in dem jeder und vor allem jede verdächtig ist.“[35] Auch der amerikanische Guardian Unlimited kommentierte: „24 hat nicht nur ein hohes Suchtpotential, es ist auch schlecht für die Nerven.“[36]

In einem im März 2007 erschienenen Bericht der Süddeutschen Zeitung schrieb der Autor über die Dramaturgie von 24, dass sich die Plots in der Serie nur stoppen ließen, indem man ihre Urheber zum Reden bringe, die, fanatisiert, wie sie seien, das erst täten, wenn sie „gebrochen“ sind. Seit 2001 gelte Foltern im Fernsehen als patriotisch. Um diesen „moralischen Umschwung“ zu legitimieren, ziehe 24 durch die „irrwitzig knappe Zeit“, die Bauer bleibe, durch die „biblischen Ausmaße“ der bevorstehenden Katastrophe und vor allem durch die „idealisierte Natur“ der Terrorplots alle Register. 24 befriedige geschickt das Publikum mit der Phantasie einer Vergeltung für den 11. September, die die Feldzüge im Irak und Afghanistan bislang schuldig blieben, so der Autor. Immer sei der Konflikt nur lösbar durch die entschlossene Tat und nie durch Verhandeln; stets sei die Ordnung nur wiederherzustellen, indem sie verletzt werde. Nur ein Held, der sich selbst über das Gesetz stelle, könne die Gesetzlosen besiegen. Genau diese Figur sei Jack Bauer. Zusammenfassend sagt der Autor, dass 24 die Folter zum einzig wirksamen Mittel gegen den Terrorismus erhebe und das Foltern zum Ausdruck einer für Amerika existentiellen Haltung verkläre.[37]

Die Zeit meint im April 2007, dass Bauer kein strahlender Held sei, sondern eine gebrochene Gestalt, die die Welt rette und sich dabei selbst zerstöre.[38]

Einsatz von Folter

Slavoj Žižek schrieb im Oktober 2006: „Die moralisch verkommenen Hersteller von 24 sind die Himmlers von Hollywood“, weil die Protagonisten in fast allen Folgen Verdächtige, Menschen aus ihrem Umfeld und selbst eigene Kollegen und deren Familienangehörige foltern:

„24 ist jedoch nicht einfach eine populäre Darstellung der problematischen Methoden der USA in ihrem „Krieg gegen den Terror“, es geht um viel mehr. [...] Die Frage ist, wie man Leute dazu bringt, die Drecksarbeit zu erledigen, ohne dass sie zu Monstern werden. Das war Heinrich Himmlers Dilemma. Als der SS-Führer vor der Aufgabe stand, die europäischen Juden zu ermorden, stellte er sich auf den Standpunkt, dass „jemand die Drecksarbeit machen muss“. [...] Und das ist die Lüge von 24: Es sei nicht nur möglich, terroristisch zu handeln und seine menschliche Würde zu bewahren, sondern wenn ein ehrlicher Mensch dies als eine schwere Pflicht auf sich nimmt, verleihe ihm dies eine tragisch-ethische Größe.“

Die öffentliche Rechtfertigung von Folter ist nach Žižek „ein trauriges Zeichen des tiefgehenden Wandels unserer moralischen und politischen Ansprüche.“[39]

In der Schweiz reichte im Oktober 2007 ein Schweizer Anwalt Beschwerde gegen die Ausstrahlung der Serie ein, die laut medienheft.ch in den ersten fünf Staffeln insgesamt 67 Folterszenen zeigte. Im November 2007 reichte er eine ergänzende Beschwerde ein, da die Serie den Einsatz der Folter gutheißen würde. Ergebnis der Beschwerde war ein Treffen zwischen dem Ombudsmann des Schweizer Fernsehens und dem Anwalt, nach welchem lediglich eine Richtlinie des Schweizer Fernsehens zu Gewaltdarstellungen angepasst wurde. Die Ausstrahlung der Serie wurde hingegen fortgesetzt.[40]

Die Serie selbst setzt sich in den Staffeln 7 und 8 jedoch auch kritisch auseinander und straft Charaktere aus vorangegangenen Staffeln für ihren Einsatz von Folter.

Darstellung des Islam

Kritik an der Darstellung des Islam kam erstmals in Staffel vier auf, in der die fiktive muslimische Terrororganisation Turkish Crimson Jihad der Hauptgegner war. In der ersten Episode tritt eine muslimisch-amerikanische Familie auf, die angeblich zu dieser Gruppierung gehört, von der die Eltern und der Sohn an einem Anschlag beteiligt gewesen sein sollen.[41]

Schon bald nach Beginn der Staffel vier (2005) kritisierte der Rat der amerikanisch-islamischen Beziehungen, dass die Darstellung von Muslimen als Terroristen eine Atmosphäre fördern könnte, in der das Diskriminieren und Attackieren von Muslimen akzeptiert wird und dass man einen Schaden für die Muslime außerhalb der Serie befürchte. Vertreter des Rates und des Senders FOX, der die Serie ausstrahlt, trafen sich um darüber zu diskutieren.

2007 erneuerte die Gemeinschaft ihre Kritik an der Serie, als es so aussah, als ob erneut Muslime die Hauptterroristen seien.[42]

Auszeichnungen

24 wurde für jede der ersten fünf Staffeln für einen Emmy in der Kategorie Beste Dramaserie nominiert und konnte ihn für die fünfte Staffel gewinnen. 68 Emmy-Nominierungen (zuzüglich fünf für den Fernsehfilm 24: Redemption), dem wichtigsten US-amerikanischen Fernsehpreis, stehen 20 Prämierungen gegenüber.[43][45] Im Gegensatz zu den Emmys, die jeweils für die abgelaufene Fernsehsaison vergeben werden, findet die Verleihung der Golden Globe Awards für das vorangegangene Kalenderjahr statt. Hier gab es von 2002 bis 2007 elf Nominierungen für 24. Prämiert wurde die Serie je einmal in der Kategorie Bester Schauspieler (Kiefer Sutherland, 2002) und Beste Dramaserie (2004).

Auch bei weiteren Film- und Fernsehpreisen wurde die Serie nominiert und prämiert.

2008 wurde 24 vom Magazin Empire in Großbritannien auf Platz sechs der besten TV-Shows aller Zeiten gewählt.[48]

Merchandising

Bücher

Ermittlungssache CTU – 24 – 24 Stunden im Leben des Jack Bauer ist ein Buch, das 2003 im Egmont-Verlag erschien (ISBN 3-8025-3244-9). Die Übersetzung aus dem Amerikanischen wurde von Marc Cerasini herausgegeben. Es enthält Jack Bauers ungekürzte Zeugenaussage, ein Interview mit David Palmer, Material der Staatsanwaltschaft, Autopsieberichte und erstmals veröffentlichte Geheimakten.

Im Jahre 2004 erschien im Egmont-Verlag als Übersetzung aus dem Amerikanischen das Buch 24 – Die zweite Chance. Das inoffizielle Begleitbuch zur zweiten Staffel von Mark Wright (ISBN 3-8025-3379-8), das überraschend humorvoll und durchaus kritisch die Staffel 2 durchleuchtet.

Im Dezember 2006 erschien mit 24 – Der offizielle Comic zur TV-Kultserie im Cross Cult-Verlag die deutsche Fassung eines US-Comics zu 24. In diesem Buch sind drei Tage des Jack Bauer aufgezeichnet. Der erste Tag des Comics zeigt unter anderem das erste Zusammentreffen zwischen Nina Myers und Jack Bauer und spielt 18 Monate vor Tag 1 (Staffel 1). Der zweite Tag in dem Comic zeigt die Tätigkeiten Jacks während seines Undercover-Einsatzes bei den Salazars und spielt somit zwischen Tag 2 (Staffel 2) und Tag 3 (Staffel 3). Der dritte und letzte Tag des Comics spielt, losgelöst von allen TV-Staffeln, in Alaska.

Der amerikanische Comic 24 Nightfall erschien im Jahre 2007 bei IDW Publishing, San Diego (ISBN 978-1-60010-089-5). Die Handlung spielt zwei Jahre vor dem Super Tuesday, dem Tag, an dem Senator David Palmer den Sieg bei den kalifornischen Vorwahlen zur Nominierung als Präsidentschaftskandidat davontrug.

Im Jahre 2008 erschienen im Panini Verlag, Stuttgart, bisher drei Taschenbücher aus der Reihe 24, Akte freigegeben: Band 1 Operation Höllentor (von Marc Cerasini; ISBN 978-3-8332-1705-0), Band 2 Vetorecht (von John Whitman; ISBN 978-3-8332-1704-3) und Band 3 Das Trojanische Pferd (von Marc Cerasini; ISBN 978-3-8332-1781-4). Es handelt sich um Übersetzungen der amerikanischen Buchreihe 24, Declassified, in der bisher neun Taschenbücher erschienen sind. Die Handlungen dieser Romane spielen in der Zeit vor dem Einsetzen der ersten Staffel der Fernsehserie.

Videospiel

Ein offizielles Videospiel zur Serie erschien am 15. März 2006 für die PlayStation 2. Es wurde von Sony entwickelt und vertrieben und ist ein Action-Adventure. Der Spieler steuert viele bekannte Gesichter der Serie und muss in 58 Missionen unterschiedliche Aufgaben von längeren Action-Abschnitten bis hin zu kurzen Puzzle-Missionen erfüllen. Neben den Darstellern, die den Spielfiguren Aussehen und Stimme liehen, waren noch weitere Crewmitglieder der Serienvorlage am Spiel beteiligt. So stammt der Soundtrack aus der Feder von Sean Callery und die Handlung aus der von Duppy Demetrius, der auch schon für einige Folgen der Serienvorlage das Drehbuch schrieb. Zeitlich findet sich der Spieler zwischen der zweiten und dritten Staffel wieder. Eine von Sony massenhaft ausgelieferte Version enthält jedoch einen Programmfehler (Bug), der das Spiel unvermittelt in einem Lagerraum enden lässt und nur mit großem Aufwand zu umgehen ist.

Des Weiteren wurde ein Spiel für Apple iPhone entwickelt, welches über den AppStore vertrieben wird. Das Spiel trägt den Namen „24 Special Ops“. Der Spieler übernimmt die Rolle Jack Bauers und spielt einen Teil der originalen Story. Als weitere Charaktere kommen Chloe O´Brian und Bill Buchanan vor. Es sind zwei verschiedene Versionen erhältlich, eine kostenlose Lite und eine kostenpflichtige Version.

Siehe auch

Literatur

  • Michael Goldmann: 24: Staffel 1-6, Wettlauf gegen die Zeit, Panini Verlags GmbH, 2008, ISBN 978-3-8332-1706-7

Weblinks

 Commons: 24 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. The New Yorker: Letter from Hollywood: Whatever It Takes – The politics of the man behind „24“, by Jane Mayer (englisch)
  2. Robert Seidmann (26. März 2010): “24: DAY EIGHT” WILL BE THE AWARD-WINNING SERIES’ FINAL SEASON. Abgerufen am 27. März 2010.
  3. DWDL.de: Es ist aus: FOX stellt Echtzeitserie „24“ ein
  4. FOX lehnt Drehbuch zu Filmversion von "24" ab
  5. 24-Film gerettet, Drehstart ins Auge gefasst
  6. 24 bekommt Starttermin
  7. Neues vom «24»-Kinofilm
  8. Beschreibung des Konzepts auf 24TV.de
  9. Buchreihe 24 Declassified, siehe dazu die englische Version des Artikels
  10. Tara Dilullo, 24: The Official Companion Seasons 1 & 2 (24). Titan Books (UK). ISBN 1-84576-313-0
  11. Buch 24 – Staffel 1-6. Wettlauf gegen die Zeit
  12. 24, Staffel 5, 16:00 bis 17:00 Uhr
  13. Staffel 1 & 3
  14. Staffel 1
  15. Staffel 6
  16. a b commingsoon.net: Fox Announces 2009-2010 Primetime Slate (englisch), abgerufen am 24. Juni 2009
  17. New York Times online: After Strike, TV Shows Hurry Up and Wait (englisch), abgerufen am 24. Juni 2009
  18. www.wallpaperweb.org
  19. Fabian Riedner (quotenmeter.de): US-Jahrescharts 2001/2002, aufgerufen am 17. August 2009
  20. a b Fabian Riedner (quotenmeter.de): US-Jahrescharts 2002/2003, aufgerufen am 17. August 2009
  21. a b Fabian Riedner (quotenmeter.de): US-Jahrescharts 2003/2004, aufgerufen am 17. August 2009
  22. a b Fabian Riedner (quotenmeter.de): US-Jahrescharts 2004/2005, aufgerufen am 17. August 2009
  23. a b Colin Mahan (TV.com): 2006 Ratings Wrap-Up, aufgerufen am 17. August 2009
  24. a b Give Me My Remote (Give Me My Remote): 2006-07 Primetime Ratings, aufgerufen am 17. August 2009
  25. Pressemitteilung (ABC Medianet): Dancing With the Stars, CSI and NCIS lead weekly broadcast viewing, aufgerufen am 23. Dezember 2010
  26. a b Robert Seidman: SEASON RANKINGS (THROUGH 5/31), aufgerufen am 21. Mai 2011
  27. a b Full Series Rankings: [1], aufgerufen am 27. September 2010
  28. quotenmeter.de: Bye, ProSieben: «24» wechselt zu kabel eins, abgerufen am 7. Juli 2009
  29. Spielfilm (Ausgabe 18/2010)
  30. 24 auf der Homepage von SF2
  31. Alternative Serientitel in anderen Ländern in der IMDb
  32. amazon.de: deutscher DVD Erscheinungstermin Staffel 8 , abgerufen am 12. September 2010
  33. FAZ: Ich glaube an Jack Bauer, aufgerufen am 24. September 2009
  34. Booklet der Staffel 1
  35. Telepolis: Ein aufregendes 24-Stunden-Rennen (Telepolis)
  36. Quoten von 24TV.de unter Seasons
  37. Jörg Häntzschel: Folter als Teil einer nationalen Mythologie, Süddeutsche Zeitung, 25. März 2007, aufgerufen am 8. April 2007
  38. Colja Majewski: Gewalt in Serie, aufgerufen am 23. August 2009
  39. Slavoj Žižek: The depraved heroes of 24 are the Himmlers of Hollywood The Guardian, 10. Januar 2006.
  40. medienheft.ch: Folterszenen im Schweizer Fernsehen – Kontroverse um die US-Serie „24 – Twenty Four“, 23. Juni 2009
  41. Action Alerts @ CAIR-Chicago: Ignorance is the Enemy (englisch), abgerufen am 4. Juli 2009
  42. showbuzz.cbnews.com: „24“ Under Fire From Muslim Groups, They're Upset That This Season's Villains Are Islamic Terrorists – The ShowBuzz (englisch), 4. Juli 2009
  43. a b Academy of Television Arts & Sciences: Advanced Primetime Awards Search, aufgerufen am 19. August 2009
  44. Academy of Television Arts & Sciences: 2008-2009 Primetime Emmy® Nominations, aufgerufen am 21. Juli 2011
  45. a b Academy of Television Arts & Sciences: 61st Primetime Emmy® Awards Quick Search, aufgerufen am 26. September 2009
  46. http://www.emmys.com/sites/emmys.com/files/62ndemmys_noms.pdf
  47. http://www.emmys.com/sites/emmys.com/files/CRTV2010winners_pressrel.pdf
  48. empire online: Die 50 größten TV-Shows aller Zeiten (englisch), abgerufen am 24. Juni 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 24 (TV series) — 24 …   Wikipedia

  • Fernsehserie — Eine Fernsehserie ist eine Abfolge von filmischen Werken mit festen Figuren oder Themen, die üblicherweise zur selben Zeit an einem festen Wochentag im Fernsehen ausgestrahlt werden. In der Serie erleben die Figuren Abenteuer oder sonstige… …   Deutsch Wikipedia

  • 24 Stunden Angst — Filmdaten Deutscher Titel 24 Stunden Angst Originaltitel Trapped Produktio …   Deutsch Wikipedia

  • Roseanne (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Roseanne …   Deutsch Wikipedia

  • Lost (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Lost …   Deutsch Wikipedia

  • Glee (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Glee …   Deutsch Wikipedia

  • Stromberg (Fernsehserie) — Seriendaten Originaltitel Stromberg …   Deutsch Wikipedia

  • Castle (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Castle …   Deutsch Wikipedia

  • Californication (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel: Californication Originaltitel: Californication Produktionsland: USA …   Deutsch Wikipedia

  • Chuck (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Chuck …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”