Anestis Delias

Anestis Delias (griechisch Ανέστης Δελιάς, Künstlername Artemis (Αρτέμης); * 1912 in Smyrna; † 31. Juli 1944 in Athen. Er war ein griechischer Bouzoukispieler und Mitglied in dem bekannten Rembetikoquartett „I Tetras i Xakousti tou Peiraios“ (Η τετράς η ξακουστή του Πειραιώς).

Foto des Piräeus Quartetts (Mitte 1930)
A. Delias, G. Batis, M. Vamvakaris, S. Pagioumtzis (Mitte 1930)

Sein Vater war ein bekannter Santuri-Spieler in Smyrna und betrieb nebenher einen Schuhmacherladen. Anestis hatte zwei jüngere Schwestern. Nach dem griechisch-türkischen Krieg kam die Familie 1922 nach Athen. Anestis war ein sehr talentierter Musiker. Sein Vater lehrte ihn Gitarre spielen. Mit Beginn der 1930er Jahre wechselte er das Instrument und begann Bouzouki und Baglamas zu spielen. Zusammen mit Markos Vamvakaris, Giorgos Batis und Stratos Pagioumtzis gründete er 1934 die Rembetiko Kompania „I Tetras i Xakousti tou Peiraios“ (Η τετράς η ξακουστή του Πειραιώς). Dieses Quartett beeinflusste die nachfolgenden Musiker- und Komponistengenerationen. In Vourlo lernte er 1937 die heroinsüchtige Prostituierte Katerina kennen. Während der Metaxas-Diktatur weigerte er sich, zensierte Versionen seiner Lieder aufzunehmen. Er wurde wegen Drogensucht auf die Kykladeninsel Ios verbannt, wo er Michalis Jenitsaris kennenlernte. Zurück in Athen steigerte sich sein Drogenkonsum bis zur täglichen Heroindosis, so dass er weder arbeiten noch Musik spielen konnte. Am Morgen des 31. Juli 1944 wurde er tot auf der Straße aufgefunden.

Er ist der einzige bekannte Rembetikomusiker, der am Drogenkonsum starb.

Musik

  • Rembetika - Manges Passion Drugs Jail Desease Death / Songs of the Greek Underground 1925-1947 TRIKONT US-0293

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Delias — Anestis Delias (griechisch Ανέστης Δελιάς; Künstlername Artemis (ή Αρτέμης); * 1912 in Smyrna; † 31. Juli 1944 in Athen. Er war ein griechischer Bouzouki Spieler und Mitglied in dem bekannten Rembetiko Quartett I Tetras i Xakousti tou Peiraios (Η …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Del — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Márkos Vamvakáris — Markos Vamvakaris (* 10. Mai 1905 im Viertel Skali (Σκαλί) von Ano Syros, auf Syros; † 8. Februar 1972 in Nikea (Attika)), war ein griechischer Bouzoukispieler und Rembetikointerpret. Er gilt als Guru der Bouzoukispieler, noch viele heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Pagioumtzis — Stratos Pagioumtzis (griechisch Στράτος Παγιουμτζής; * 1904 in Ayvalık (griechisch Αϊβαλί); † 16. November 1971 in New York City war ein griechischer Rembetikosänger und Mitglied in dem bekannten Rembetiko Quartett I Tetras i Xakousti tou… …   Deutsch Wikipedia

  • Vamvakaris — Markos Vamvakaris (* 10. Mai 1905 im Viertel Skali (Σκαλί) von Ano Syros, auf Syros; † 8. Februar 1972 in Nikea (Attika)), war ein griechischer Bouzoukispieler und Rembetikointerpret. Er gilt als Guru der Bouzoukispieler, noch viele heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Stratos Pagioumtzis — A. Delias, G. Batis, M. Vamvakaris, S. Pagioumtzis (Mitte 1930) Stratos Pagioumtzis (griechisch Στράτος Παγιουμτζής, * 1904 in Ayvalık; † 16. November 1971 in New York City) war ein griechischer …   Deutsch Wikipedia

  • Markos Vamvakaris — Markos Vamvakaris; painting in the Taverna Katoga O Lili (Ταβέρνα ο Κατώγα Ο Λίλη) in Ano Syros (aka Ano Chora) on the island of Syros, Greece Background information …   Wikipedia

  • Giorgos Batis — (griechisch Γιώργος Μπάτης, * um 1885 in Methana; † 10. März 1967 in Piräus) war ein griechischer Sänger, Komponist und Bouzouki /Baglamas Spieler. Leben Se …   Deutsch Wikipedia

  • Markos Vamvakaris — Markos Vamvakaris, Gemälde Markos Vamvakaris (griechisch Μάρκος Βαμβακάρης, * 10. Mai 1905 im Viertel Skali (Σκαλί) von Ano Syros, auf Syros; † 8. Februar 1972 in Nikea), war ein griechischer Bouzoukispieler …   Deutsch Wikipedia

  • Markos Vamvakaris — Tableau dans une taverne de Syros Markos Vamvakaris est un compositeur, musicien et chanteur de Rebetika, né à Syros en 1905 et mort en 1972. Sa voix rocailleuse, son jeu à la technique sommaire et efficace, et la thématique de ses textes en font …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”