Anfi-Gruppe
Grupo Anfi
Logo Anfi-Gruppe
Unternehmensform Holding
Gründung 1988
Unternehmenssitz Arguineguín, Gran Canaria, Spanien
Unternehmensleitung

Santiago Santana Cazorla

Mitarbeiter ca. 1200 (Stand: 2005)[1]
Umsatz ca. 100 Mio. Euro (Stand: 2003)[2]
Branche Bau und Vermarktung von Ferienwohnrechtsanlagen
Website

www.anfi.com

Die Anfi-Gruppe (spanisch: Grupo Anfi; englisch: Anfi-Group) ist eine Hotelkette mit Sitz auf Gran Canaria. Sie verfügt mit Anfi del Mar und Anfi Tauro Golf & Luxury Resorts über zwei Ferienwohnrechtsanlagen mit insgesamt fünf Hotels im Südwesten der Insel. Die Gruppe beschäftigt insgesamt etwa 1200 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro. Sie gehört zu gleichen Teilen der Anfi International BV sowie der spanischen Santana Cazorla-Holding.

Geschichte

1988 wurde Anfi von dem norwegischen Unternehmer Björn Lyng († 2006) ins Leben gerufen. Lyng war Gründer und Inhaber der Lyng-Gruppe, einem Unternehmen, das im Bereich der Industrietechnik tätig ist. 1992 wurde die Betreibergesellschaft Anfi International gegründet. Bis 2003 entstanden nahe dem Ort Arguineguín die vier Ferienclubs Anfi Beach Club (1993 fertiggestellt), Club Puerto Anfi (1996), Club Monte Anfi (1999) und Club Gran Anfi (2003). Diese verfügen über gemeinsame Parkanlagen, ein Shopping-Center, einen Yachthafen, eine planmäßig angelegten Insel und einen künstlich geschaffenen Sandstrand. Insgesamt verfügt Anfi del Mar über 869 Appartements und rund 33.000 Mitgliederfamilien weltweit. Im Jahr 2002 begannen die Bauarbeiten der Anfi Tauro Golf & Luxury Resorts im Tal von Tauro. Der Anfi Emerald Club mit zwei hoteleigenen Golfplätzen (9- und 18-Loch) wurde 2008 fertiggestellt. Anfi ist Mitglied der Organisation für Teilzeitwohnrechte in Europa (OTE).[3]

Investoren

Im Dezember 2000 erwarb die deutsche Preussag AG (seit 2002: TUI) 51 % Anteile der Hotelkette.[4] 2004 veräußerte TUI aus strategischen Gründen ihre Beteiligung zum Preis von 44,3 Millionen Euro wieder an den Minderheitseigentümer Anfi International.[2][5] Die Unternehmensgruppe Santana Cazorla, die zuletzt verstärkt in den Tourismus investiert hatte, beteiligte sich noch im selben Jahr zu 50 % an der Anfi-Gruppe.[6]

Einzelnachweise

  1. El Grupo Anfi. In: Canarias7. Informaciones Canarias, Gran Canaria 22. März 2005. 
  2. a b Maria Pütz-Willems: Tui droht Klage von spanischem Partner. In: Handelsblatt Online. Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, 17. Mai 2004. Abgerufen am 30. März 2009.
  3. Über die OTE. ANFI Group. Abgerufen am 15. Februar 2009.
  4. TUI expandiert mit ihrer Ferienwohnrecht-Anlage Anfi del Mar. In: TUI Deutschland - Presse und Medien. TUI Deutschland GmbH, 17. August 2002. Abgerufen am 15. Februar 2009.
  5. TUI plant Trennung von ihrer 51-prozentigen Beteiligung an Anfi del Mar. In: TUI AG - Presse und Medien. TUI AG, 20. Februar 2004. Abgerufen am 15. Februar 2009.
  6. Gran Canaria: Santana Cazorla steigt bei Anfi ein. In: Info Canarias. Nr. 691, Editorial Info Canarias S.L., Gran Canaria 8. Juli 2004, S. 17. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anfi — 27.77294 15.696727 Koordinaten: 27° 46′ 22,6″ N, 15° 41′ 48,2″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Santana Cazorla Unternehmensgruppe — Grupo Santana Cazorla Unternehmensform Sociedad Anónima Unternehmenssitz Playa del I …   Deutsch Wikipedia

  • Santana Cazorla — Grupo Santana Cazorla Rechtsform Sociedad Anónima Sitz Playa d …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”