Angel Cabrera
Ángel Cabrera
Nationalität: Argentinien Argentinien
Spitzname: El Pato
Karrieredaten
Profi seit: 1989
Derzeitige Tour: PGA TOUR, European Tour
Turniersiege: 37
Majorsiege: 2 (2007, 2009)
Auszeichnungen: Honorary Life Membership of The European Tour (2007)
Argentine Sportsperson of the Year (2007)

Ángel Cabrera (* 12. September 1969 in Villa Allende, Córdoba, Argentinien) ist ein argentinischer Profigolfer, der hauptsächlich auf der PGA Tour spielt. Sein Spitzname ist "El Pato", die Ente. Der Longhitter ist zweifacher Major-Sieger.

Cabrera arbeitete zunächst als Caddy im Golfklub seines berühmten Landsmannes Eduardo Romero, seinem späteren Mentor. Im Alter von 20 Jahren wurde er Berufsgolfer und versuchte sich dreimal vergeblich für die European Tour zu qualifizieren. Mit der finanziellen Unterstützung von Eduardo Romero probierte es Cabrera 1995 ein viertes Mal und schaffte es. Danach etablierte er sich auf der Tour, gewann bislang drei Turniere, und verbesserte sein Ranking stetig bis er 2005 als Fünfter der Geldrangliste abschloss.

Angel Cabrera vertrat sein Land, gemeinsam mit Eduardo Romero, seit 1998 kontinuierlich beim World Cup und wurde 2005 und 2007 ins Internationale Team beim Presidents Cup einberufen.

2006 konnte Cabrera beim The Masters in Augusta, Georgia, einen beachtlichen 8. Platz erreichen. Seit der Saison 2007 spielt er hauptsächlich auf der nordamerikanischen PGA Tour. Im Juni 2007 gewann Cabrera mit der US Open sein erstes Major und war damit der erste Argentinier, der dieses bedeutende Turnier für sich entschied.

Im Oktober 2007 wurde ihm die Honorary Life Membership of The European Tour zuerkannt und am Ende jenes Jahres wurde er in seinem Heimatland zum Sportler des Jahres gekürt.

Im April 2009 sicherte er sich im Playoff mit dem Sieg im The Masters seinen zweiten Major-Titel. Auch dieses Turnier wurde zuvor von keinem Argentinier gewonnen.

Inhaltsverzeichnis

European Tour Siege

  • 2001 Open de Argentina (damals ein European Tour Event)
  • 2002 Benson & Hedges International Open
  • 2005 BMW Championship

PGA Tour Siege

  • 2007 US Open (zählt auch zur European Tour)
  • 2009 The Masters (zählt auch zur European Tour)

Majors fett gedruckt!

Andere Turniersiege

  • 1991 San Diego Grand Prix (Argentinien)
  • 1992 Abierto Norpatagonico (Argentinien)
  • 1994 Villa Gessel Grand Prix, Abierto del Sur, Abierto del Centro, Nautico Hacoaj Grand Prix (alle Argentinien)
  • 1995 Paraguay Open, El Rodeo Open (Kolumbien), Abierto del Litoral (Argentinien)
  • 1996 Volvo Masters of Latin America (Brasilien), Abierto del Sur (Argentinien), Abierto de Santiago Del Estero (Argentinien), Viña del Mar Open (Chile)
  • 1997 Abierto del Centro (Argentinien)
  • 1998 Brazil Open, Argentine PGA Championship
  • 1999 Brazil Open, Torneo de Maestros (Argentinien)
  • 2000 Abierto del Centro, Bariloche Match Play (Argentinien)
  • 2001 Torneo de Maestros Telefonica (Argentinien)
  • 2002 Argentine Open, Argentine PGA Championship
  • 2004 Abierto del sur de Argentina
  • 2005 18th Torneo de Maestros Copa Personal, 74th Abierto de Centro, 39th Abierto de Norte (alle Argentinien)
  • 2006 Abierto del Centro (Argentinien)
  • 2007 20th Torneo de Maestros Copa Personal (Argentinien), 76th Abierto Visa del Centro (Argentinien), PGA Grand Slam of Golf, Barclays Singapore Open (Asian Tour)

Teilnahmen bei Teambewerben

  • Alfred Dunhill Cup (für Argentinien): 1997, 1998, 2000
  • World Cup (für Argentinien): 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005
  • Presidents Cup (im Internationalen Team): 2005, 2007

Siehe auch

Weblinks

(alle englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ángel Cabrera — Personalia Nationalität: Argentinien …   Deutsch Wikipedia

  • Ángel Cabrera — puede referirse a: Ángel Cabrera Latorre (1879–1960), zoólogo y paleontólogo que desarrolló sus investigaciones en España y en Argentina; Ángel Lulio Cabrera (1908–1999), botánico y fitogeógrafo hijo de Ángel Cabrera Latorre, que desarrolló su… …   Wikipedia Español

  • Angel Cabrera — Ángel Cabrera Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Cabrera. Ángel Cabrera (zoologiste) (1879 1960) est un zoologiste espagnol, Ángel Cabr …   Wikipédia en Français

  • Ángel Cabrera —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Cabrera. Ángel Cabrera (1879 1960) est un zoologiste espagnol, Ángel Cabrera ( …   Wikipédia en Français

  • Ángel Cabrera — DNP = did not play CUT = missed the half way cut T indicates a tie for a place. Green background for wins. Yellow background for top 10.Team appearances*Alfred Dunhill Cup (representing Argentina): 1997, 1998, 2000 *World Cup (representing… …   Wikipedia

  • Ángel Cabrera Latorre — Ángel Cabrera y Latorre (Madrid, España, 19 de febrero de 1879 La Plata, Argentina, 7 de julio de 1960) fue un zoólogo y paleontólogo español emigrado a Argentina y nacionalizado argentino en 1925, dedicado a la taxonomía de los mamíferos… …   Wikipedia Español

  • Angel Cabrera (golfeur) — Ángel Cabrera (golfeur) Pour les articles homonymes, voir Ángel Cabrera. Pour les articles homonymes, voir Cabrera …   Wikipédia en Français

  • Ángel cabrera (golfeur) — Pour les articles homonymes, voir Ángel Cabrera. Pour les articles homonymes, voir Cabrera …   Wikipédia en Français

  • Angel Cabrera (zoologiste) — Ángel Cabrera (zoologiste) Pour les articles homonymes, voir Ángel Cabrera. Ángel Cabrera est un zoologiste espagnol, né le 19 février 1879 à Madrid et mort le 8 juillet 1960. Il étudie à l’Université de Madrid et travaille, à partir de 1902, au… …   Wikipédia en Français

  • Ángel cabrera (zoologiste) — Pour les articles homonymes, voir Ángel Cabrera. Ángel Cabrera est un zoologiste espagnol, né le 19 février 1879 à Madrid et mort le 8 juillet 1960. Il étudie à l’Université de Madrid et travaille, à partir de 1902, au Muséum national espagnol.… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”