Angel Castro

Ángel María Bautista Castro Argiz (* 5. Dezember 1875 in Lugo, Spanien; † 21. Oktober 1956 in Birán, Kuba) war der Vater, unter anderem von Fidel, Raúl und Ramón Castro.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Die Kindheit verbrachte Ángel Castro in Láncara, einer Stadt in der galicischen Provinz Lugo. Seine Familie war sehr arm. Er wohnte zusammen mit seinen Eltern und fünf Geschwistern, von denen er der zweitälteste war, in einem Haus mit einem einzigen Zimmer ohne Trennwände.

1895 kam zuerst als Soldat des spanischen Militärs unter General Weyler im Unabhängigkeitskrieg nach Kuba und kämpfte dort gegen die kubanischen Aufständigen. Nach der spanischen Niederlage kehrte er zunächst nach Spanien, um einige Jahre später 1906 wieder nach Kuba zu kommen, um sich hier niederzulassen. Bekannte beschrieben ihn als blitzgescheit, Organisationstalent, harter Arbeiter und sehr diszipliniert, jedoch auch mürrisch, generös und humanitär.[1]

Er schlug sich zunächst als Leiter eines Trupps von Gleisbauarbeitern durch und baute Schienenwege zwischen Zuckerfabriken und Eisenbahnknotenpunkten in der Nähe von Banes in der Provinz Oriente. Später gelang es ihm. mit Hilfe vermögender Freunde, die ihm Kredit gewährten, Land in Birán zu kaufen, auf denen er Zuckerrohr anbaute.[2] Zum Zeitpunkt seines Todes besaß er 777 Hektar Land. Weitere 9712 Hektar hatte er gepachtet.[3]

1911 heiratete Ángel Castro seine erste Frau, María Argota Reyes, mit der er zwei Kinder hatte: Pedro Emilio und Lidia, beide inzwischen verstorben. 1917 siedelte die Familie Ruz González aus der Gegend von Pinar del Río in diese Gegend. Mit einer jungen Frau aus dieser großen Familie, Linda Ruz González, die als Haushälterin in Ángel Castros Haus arbeitete, begann er eine Beziehung, aus der weitere sieben Kinder entsprangen: Angela, Ramón, Fidel, Raúl, Juana, Emma und Agustina.[1] Er ehelichte sie aber erst im Jahr 1941 (ihr ältester Sohn war bereits 17 Jahre alt).[4] 1943 anerkannte er auch die aus dieser Beziehung entstandenen Kinder.[5]

Des Weiteren gilt es als erwiesen das er Fidels Geburtsdatum um ein Jahr nach vorne verlegte, um diesem die Aufnahme in eine Schule ermöglichen zu können.[6]

Tod

Er starb in seinem Heimatort Birán an einer Darmblutung, nur 42 Tage vor der Landung der Revolutionäre in Los Cayuelos in der heutigen Provinz Granma am 2. Dezember 1956. Nach seinem Tod führte sein Sohn Ramón seine Farm weiter, dieser pflegte ihn auch schon vor seinem Tod. Allerdings wurde die Farm relativ früh enteignet. Sein Sohn Fidel soll auf die Nachricht des Todes des Vaters, kurz vor der Vertreibung Batista und der Beendigung der kubanischen Revolution, mit stoischer Gelassenheit reagiert haben.

Literatur über Ángel Castro Argiz

  • Maria Bancroft, Autobiography of a spy, New York 1993, ISBN 0688020194
  • Norberto Fuentes, Die Autobiographie des Fidel Castro, Verlag C.-H. Beck, 2006, ISBN 978-3-406-54216-9.
  • Georgie Anne Geyer, Guerrilla prince: the untold story of Fidel Castro, 2002, ISBN 0740720643

Einzelnachweise

  1. a b Latin American Studies: From Láncara to Birán: The history of Angel Castro Argis zugegriffen am 1. April 2008
  2. Norberto Fuentes: Die Autobiographie des Fidel Castro S. 39ff.
  3. Norberto Fuentes: Die Autobiographie des Fidel Castro S. 33
  4. http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3856&Alias=wzo&cob=317810
  5. Bernd Wulffen: Kuba im Umbruch, Links-Verlag 2008; S. 23
  6. http://www.politik.uni-koeln.de/jaeger/downloads/schroeder.pdf (siehe Seite 1, Anmerkung 2)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angel Castro Argiz — Ángel María Bautista Castro Argiz (* 5. Dezember 1875 in Lugo, Spanien; † 21. Oktober 1956 in Birán, Kuba) war der Vater, unter anderem von Fidel, Raúl und Ramón Castro. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tod …   Deutsch Wikipedia

  • Ángel Castro y Argiz — Ángel María Bautista Castro y Argiz (Lugo Province, Láncara, December 5, 1875 mdash;October 21, 1956) was the father of Cuban leaders Fidel and Raúl Castro.He was the son of Manuel de Castro y Núñez (Lugo Province, Láncara, c. 1853 ndash; Lugo… …   Wikipedia

  • Ángel Castro Argiz — Ángel María Bautista Castro Argiz (* 5. Dezember 1875 in Lugo, Spanien; † 21. Oktober 1956 in Birán, Kuba) war der Vater von Fidel, Raúl und Ramón Castro. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tod …   Deutsch Wikipedia

  • Ángel Castro Argiz — Ángel María Bautista Castro Argiz (Láncara, Lugo, 5 de diciembre de 1875 Birán, 21 de octubre de 1956) fue un emigrante español en Cuba, padre de Fidel y Raúl Castro. Ángel Castro era un campesino gallego, que fue enviado a Cuba a combatir en el… …   Wikipedia Español

  • Ángel (Vorname) — Ángel ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 3 Sonstiges 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Castro (Familienname) — Castro ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Castro ist ein Wort der romanischen Sprachen (Spanisch, Portugiesisch, Italienisch u. a.) und hat seinen Ursprung im lateinischen castrum, der Bezeichnung für eine Festung. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Castro (surname) — Castro is a Romance (Italian, Portuguese, Spanish and Galician) word coming from Latin castrum , a fortification (cf: Greek: kastron; Proto Celtic: *Kassrik; Breton: kaer, *kastro). It may refer to:PeopleEuropeans*Aureo Castro (1917 1993),… …   Wikipedia

  • Castro, Fidel — ▪ 1995       On Aug. 11, 1994, Cuban Pres. Fidel Castro indicated in a speech that his government was lifting restrictions on those wishing to leave the country. In short order, thousands of people took him at his word and set sail for Florida in …   Universalium

  • Angel Island (California) — Angel Island Angel Island Geography Location San Francisco Bay Coordinates …   Wikipedia

  • Ángel Rubio Castro — Obispo de Segovia Ángel Rubio durante la Misa celebrada en la Romería de El Henar de 2010. Obispo de Segovia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”