.tgz
gzip

Hilfeanzeige in der Kommandozeile
Basisdaten
Entwickler: Jean-loup Gailly und Mark Adler
Betriebssystem: plattformübergreifend verfügbar
Kategorie: Datenkompression
Lizenz: GPL (Freie Software)
gzip.org

gzip ist ein Kompressionsprogramm, welches, ebenso wie das entsprechende Dateiformat gzip, praktisch für alle Computerbetriebssysteme verfügbar ist (unter den Bedingungen der GPL auch im Quelltext).

Allgemein ist gzip die Kurzform für GNU zip. OpenBSD hat eine BSD-lizenzierte Reimplementierung mit dem Namen gratis Zip vorgenommen, die aber völlig kompatibel zu den GNU-Werkzeugen ist.

gzip bietet einen guten Kompressionsgrad und ist frei von patentierten Algorithmen. Es wurde ursprünglich von Jean-Loup Gailly entwickelt, um unter Unix das alte Programm compress zu ersetzen. Mark Adler schrieb das Dekompressionsprogramm gunzip.

Inhaltsverzeichnis

Technik

gzip basiert auf dem Deflate-Algorithmus, der eine Kombination aus LZ77 und Huffman-Kodierung ist. Deflate wurde als Reaktion auf die Patente entwickelt, die auf LZW und andere Kompressionsalgorithmen bestanden. Auch das ZIP-Dateiformat verwendet hauptsächlich Deflate zur Komprimierung, darf aber ansonsten nicht mit gzip verwechselt werden.

Um die Entwicklung von Software zu vereinfachen, die Datenkompression nutzt, wurde die zlib-Bibliothek geschrieben. Sie unterstützt das gzip-Dateiformat und die Deflate-Kompression. Die Bibliothek ist weit verbreitet, da sie klein, effizient und vielseitig ist.

Beispielaufrufe

Eine Datei packen:

gzip <Dateiname>

Eine gepackte Datei entpacken:

gzip -d <Dateiname>
oder gunzip <Dateiname>

Eine komprimierte Text-Datei ausgeben:

zcat <Dateiname>

Eine defekte komprimierte Datei bis zur Fehlerstelle retten/entpacken:

zcat <gzip-Datei> > <Ziel-Datei>

gzip-komprimierte Dateien

gzip
Dateiendung .gz, .tgz
MIME-Type application/x-gzip
Magische Zahl Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/magic hex fehlt\x1F\x8B\x08 (ASCII-C-Notation)Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/magic benutzt
Entwickelt von Jean-loup Gailly und Mark Adler
Art Datenkompression
Container für eine beliebige Datei
Erweitert von compress
Standard(s): RFC 1952
Website: gzip.org

Die übliche Dateiendung für gzip-komprimierte Dateien ist heute .gz, früher auch .z. Da gzip nur einzelne Dateien komprimiert, werden Sammlungen mehrerer Dateien üblicherweise zunächst mit tar zu einem sogenannten Tarball zusammengefasst, bevor sie mit gzip komprimiert werden. Solche Sammlungen tragen dann meist die doppelte Endung .tar.gz oder auch einfach .tgz. Diese Methode ermöglicht insgesamt bessere Komprimierung, da so Redundanzen zwischen den einzelnen Dateien ausgenutzt werden können (progressive Kompression), erschwert aber den Zugriff auf die einzelnen Bestandteile.

Verbreitung

Unter Unix ist die Komprimierung mit gzip heute Standard, weil sie für viele Aufgaben einen guten Kompromiss aus hoher Geschwindigkeit und guter Datenreduktion ermöglicht. Wo es weniger auf Geschwindigkeit als auf minimale Dateigrößen ankommt (etwa bei der breiten Verteilung von Daten über relativ langsame Netze), wird allerdings zunehmend bzip2 verwendet (ebenso wie bei gzip in Kombination mit tar).

Das zlib-komprimierte Dateiformat, der Deflate-Algorithmus und das gzip-Dateiformat wurden 1996 als Request for Comments RFC 1950, RFC 1951 und RFC 1952 standardisiert.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • .tgz — En informatique, sous Linux (et Unix), un fichier tgz est un fichier archive créé avec tar et ensuite compressé généralement avec gzip. Souvent, il s agit d une archive d un fichier source, c est à dire des sources d un logiciel libre (ensemble… …   Wikipédia en Français

  • TGZ — steht für: Technologie und Gründerzentrum, siehe Gründerzentrum Technische Gesellschaft Zürich Die Dateiendung .tgz, eine Kurzform für die im Unix Umfeld häufig vorkommende Kombination .tar.gz …   Deutsch Wikipedia

  • Tgz — steht für: Technologie und Gründerzentrum, siehe Gründerzentrum Technische Gesellschaft Zürich Die Dateiendung .tgz des Kompressionsprogramms gzip …   Deutsch Wikipedia

  • Tgz — En informatique, sous Linux (et Unix), un fichier tgz est un fichier archive créé avec tar et ensuite compressé généralement avec gzip. Souvent, il s agit d une archive d un fichier source, c est à dire des sources d un logiciel libre (ensemble… …   Wikipédia en Français

  • .TGZ — gzip Hilfeanzeige in der Kommandozeile Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • TGZ —   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres   Sigles de cinq lettres   Sigles de six lettres   Sigles de sept… …   Wikipédia en Français

  • TGZ — • Telegraphie Zentrale ( > Lexikon der Text und Datenkommunikation ) • Tuxtla Gutierrez, Mexico internationale Flughafen Kennung • tgz : TAR GZipped File Name Extension …   Acronyms

  • TGZ — [1] Telegraphie Zentrale ( > Lexikon der Text und Datenkommunikation ) [2] Tuxtla Gutierrez, Mexico internationale Fughafen Kennung [2] tgz : TAR GZipped File Name Extension …   Acronyms von A bis Z

  • .TGZ — …   Википедия

  • TGZ — gzip (GNU zip) Тип утилита сжатия данных Разработчик Free Software Foundation Jean loup Gailly Mark Adler Paul Eggert ОС кроссплатформенное ПО Версия 1.3 …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”