Angela Cassens

Angela Michalowski (* 10. November 1951 in Dresden als Angela Cassens) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. Sie gewann 7 DDR-Einzel- und 10 DDR-Mannschaftstitel für Einheit Greifswald. Mit 23 Siegen bei insgesamt 25 Einsätzen in der Nationalmannschaft ist sie die erfolgreichste Nationalspielerin der DDR. Sie ist die Schwester von Claus Cassens und die Schwägerin von Monika Cassens. Angelas Ehemann Edgar ist ebenfalls ein erfolgreicher ehemaliger Badmintonspieler. Für sportliche Erfolge der Michalowsky-Großfamilie sorgten des Weiteren Ilona Michalowsky, Norbert Michalowsky, Lothar Michalowsky, Katja Michalowsky und Petra Michalowsky.

Die durch ein Versehen eines Standesbeamten unterschiedliche Schreibweise der Nachnamen der Michalowski(y)-Familie wurde nach der Wende auf ein finales Ypsilon vereinheitlicht.

Angela Michalowski lebt heute gemeinsam mit ihrem Ehemann Edgar in Weitenhagen. Vereinzelt spielt sie heute noch in der Oberligamannschaft des BSV Einheit Greifswald, häufiger spielt sie in der Landesliga Mecklenburg-Vorpommern. 2008 konnte sie mit dem Gewinn der Europameisterschaft im Dameneinzel O55 im spanischen Punta Umbria einen weiteren großen Erfolg feiern.

Sportliche Erfolge

Nationale Titel

Saison Veranstaltung Disziplin Sieger
1970/1971 DDR-Studentenmeisterschaft Damendoppel Christine Zierath / Angela Cassens (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald - Einheit Greifswald)
1971/1972 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Klaus Müller, Hubert Wagner, Jürgen Schulz, Ralf Peters, Hans-Peter Bösel, Jürgen Brösel, Angela Cassens, Spörke, Christine Zierath)
1972/1973 DDR-Studentenmeisterschaft Damendoppel Christine Zierath / Angela Michalowski (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald - Einheit Greifswald)
1972/1973 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Erfried Michalowsky, Edgar Michalowski, Klaus Müller, Ralf Peters, Michael Franz, Hubert Wagner, Christine Zierath, Renate Thurow, Angela Michalowski)
1973/1974 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Erfried Michalowsky, Edgar Michalowski, Klaus Müller, Hubert Wagner, Hans-Peter Meyer, Jürgen Müller, Dieter Spaller, Jürgen Schulz, Angela Michalowski, Christine Zierath, Brigitte Schröder)
1974/1975 DDR-Einzelmeisterschaft Damendoppel Christine Zierath / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1974/1975 DDR-Einzelmeisterschaft Mixed Erfried Michalowsky / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1975/1976 DDR-Einzelmeisterschaft Damendoppel Christine Zierath / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1975/1976 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Hans-Peter Apler, Klaus Müller, Uwe Kämmer, Norbert Michalowsky, Jürgen Brösel, Angela Michalowski, Christine Zierath, Renate Thurow, Ilona Michalowsky)
1975/1976 DDR-Einzelmeisterschaft Mixed Erfried Michalowsky / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1976/1977 DDR-Einzelmeisterschaft Damendoppel Christine Zierath / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1976/1977 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Michael Franz, Norbert Michalowsky, Klaus Müller, Renate Thurow, Angela Michalowski, Christine Zierath)
1976/1977 DDR-Einzelmeisterschaft Mixed Erfried Michalowsky / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1977/1978 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Michael Franz, Uwe Kämmer, Angela Michalowski, Ilona Michalowsky, Birgit Kämmer, Christine Zierath)
1977/1978 DDR-Einzelmeisterschaft Mixed Erfried Michalowsky / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1978/1979 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Erfried Michalowsky, Edgar Michalowski, Uwe Kämmer, Thomas Greeck, Jürgen Brösel, Christine Zierath, Angela Michalowski, Ilona Michalowsky)
1979/1980 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Michael Franz, Thomas Mundt, Klaus Müller, Norbert Michalowsky, Petra Michalowsky, Christine Zierath, Ilona Michalowsky, Angela Michalowski)
1980/1981 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Erfried Michalowsky, Edgar Michalowski, Thomas Mundt, Michael Franz, Thomas Greeck, Angela Michalowski, Petra Michalowsky, Birgit Kämmer, Ilona Michalowsky, Christine Zierath)
1985/1986 DDR-Seniorenmeisterschaft AK I Damendoppel Angela Michalowski / Christine Retzlaff (Einheit Greifswald)
1985/1986 DDR-Seniorenmeisterschaft AK I Mixed Joachim Schimpke / Angela Michalowski (Fortschritt Tröbitz / Einheit Greifswald)
1987/1988 DDR-Seniorenmeisterschaft AK I Damendoppel Angela Michalowski / Christine Retzlaff (Einheit Greifswald)
1987/1988 DDR-Seniorenmeisterschaft AK I Mixed Joachim Schimpke / Angela Michalowski (Einheit Greifswald)
1988/1989 DDR-Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft Einheit Greifswald
(Thomas Mundt, André Wiechmann, Mike Joseph, Edgar Michalowski, Erfried Michalowsky, Thomas Greeck, Jens Thonack, Joachim Schimpke, Petra Michalowsky, Sandra Kraft, Angela Michalowski)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angela Michalowsky — Angela Michalowski (* 10. November 1951 in Dresden als Angela Cassens) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. Sie gewann 7 DDR Einzel und 10 DDR Mannschaftstitel für Einheit Greifswald. Mit 23 Siegen bei insgesamt 25 Einsätzen in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Angela Michalowski — (* 10. November 1951 in Dresden als Angela Cassens) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. Sie gewann 7 DDR Einzel und 10 DDR Mannschaftstitel für Einheit Greifswald. Mit 23 Siegen bei insgesamt 25 Einsätzen in der Nationalmannschaft ist …   Deutsch Wikipedia

  • Cassens — ist der Nachname folgender Personen: Angela Cassens, verheiratete Michalowski (* 1951), ehemalige deutsche Badmintonspielerin Claus Cassens (* 1945), deutscher Badmintonspieler Ina Marie Cassens (* 1958), Schriftstellerin Johann Tönjes Cassens (* …   Deutsch Wikipedia

  • Monika Cassens — (hier noch Monika Thiere) 1970 Monika Cassens (* 28. Februar 1953 in Tröbitz als Monika Thiere) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. In ihrem Geburtsort Tröbitz erlernte sie das Badminton Spiel in der BSG Aktivist Tröbitz. Für diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Meisterschaft (Badminton) — DDR Meisterschaften im Badminton wurden seit 1960 ausgetragen. In der ersten Saison wurde nur der DDR Mannschaftsmeister ausgespielt, erst ein Jahr später folgte die erste Einzelmeisterschaft. Bis zur Saison 1965/1966 wurde der dritte Platz… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Oberliga (Badminton) — Die Oberliga war in der DDR im Badminton die höchste Spielklasse und ermittelte den DDR Mannschaftsmeister. Mit den Jahren erfuhr sie mehrere Umbenennungen, so wurde sie zeitweise als Verbandsliga, Oberliga A sowie über einen längeren Zeitraum… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Michalowsky — Edgar Michalowski (* 30. Januar 1950 in Kammin) ist ein ehemaliger deutscher Badmintonspieler. Durch ein Versehen eines Standesbeamten wurden die Nachnamen von ihm und seinem Zwillingsbruder Erfried bis zur Wende unterschiedlich geschrieben. Nach …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Michalowski — (* 30. Januar 1950 in Kammin) ist ein ehemaliger deutscher Badmintonspieler. Durch ein Versehen eines Standesbeamten wurden die Nachnamen von ihm und seinem Zwillingsbruder Erfried bis zur Wende unterschiedlich geschrieben. Nach der Wende konnten …   Deutsch Wikipedia

  • Christine Retzlaff — Christine Zierath (* 13. Oktober 1950 in Greifswald, verheiratete Christine Retzlaff) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. Sie gewann vier DDR Meistertitel im Damendoppel und zehn DDR Mannschaftstitel für Einheit Greifswald und war… …   Deutsch Wikipedia

  • Zierath — Christine Zierath (* 13. Oktober 1950 in Greifswald, verheiratete Christine Retzlaff) ist eine ehemalige deutsche Badmintonspielerin. Sie gewann vier DDR Meistertitel im Damendoppel und zehn DDR Mannschaftstitel für Einheit Greifswald und war… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”