Angela Colley

Angela Bernadette Colley (* 13. November 1964 in Serekunda-New Jeshwang) war Tourismus- und Kulturministerin (Secretary of State for Tourism and Culture) des westafrikanischen Staates Gambia und ist nun Botschafterin.

Leben

Ihre schulische Laufbahn begann sie 1971 in Kartong und schloss 1984 mit der Technical High School ab. 1988 ging sie auf das Gambia College und nach zwei Jahren erreichte sie die Qualifikation für das Grundschullehramt. Sie unterrichtete zwei Jahre in Jokadu/North Bank Region auf einer Grundschule, bevor sie erneut auf das Gambia College ging, um eine höhere Qualifikation zu erreichen. Diese erreichte sie auch 1994 mit der Spezialisierung auf Englisch und Geschichte. Sie unterrichte für zwei Jahre in Kerewan auf einer Sekundarschule und wurde dann auf an einer Schule in der Greater Banjul Area versetzt. 1999 wurde sie an eine neu eröffnete Schule in Jokadu versetzt und blieb dort für zwei Jahre. 2001 schrieb sie sich an der Universität von Gambia ein und schloss 2004 als beste weibliche Teilnehmerin ab.

Nach ihrer Graduation erhielt sie eine Anstellung als stellvertretende Schulrektorin an einer Grundschule in Abuko, bis sie am 31. Oktober 2006 in das Kabinett von Staatspräsident Yahya Jammeh berufen wurde. Sie löst Susan Waffa-Ogoo ab, die das Ressort Handel, Industrie und Gewerbe (Secretary of State for Trade, Industry and Employment) übernommen hatte.[1]

Das Amt gab sie am 19. März ab Nancy Njie ab und vertritt nun Gambia als Botschafterin in Nigeria.[2]

Einzelnachweise

  1. New SoS for Torrism appointed The Observer, 31. Oktober 2006
  2. Cabinet changes The Daily Observer (online) vom 20. März 2008


Vorgänger Amt Nachfolger
Susan Waffa-Ogoo Tourismus- und Kulturministerin
2006 – 2008
Nancy Njie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angela Colley — Angela Bernadette Colley (born November 13 1964) is the Gambian Ambassador to the Federal Republic of Nigeria.She is a former Secretary of State for Tourism and Culture. She holds a Bachelors Degree in Education and worked in the teaching… …   Wikipedia

  • Colley — ist der Familienname folgender Personen: Abdou Colley, gambischer Politiker Angela Colley (* 1964), gambische Politikerin Don Pedro Colley (* 1938), US amerikanischer Schauspieler George Colley (1925–1983), irischer Politiker der Fianna Fáil… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Col — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nancy Njie — Nancy Seedy Njie (* 7. November 1965) ist amtierende Tourismus und Kulturministerin (Secretary of State for Tourism and Culture) des westafrikanischen Staates Gambia.[1] Leben Nach dem Besuch der Gambia High School arbeitete sie von 1984 bis 1991 …   Deutsch Wikipedia

  • Serrekunda — Serekunda DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Serekunda — 13.438611111111 16.681666666667{{{elevation save}}}Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Haughey — Taoiseach In office 10 March 1987 – 11 February 1992 Tánaiste Brian Lenihan John Wilson Preceded by …   Wikipedia

  • Dublin North–East (Dáil Éireann constituency) — Dublin North–East Dáil Éireann Parliamentary constituency Dublin North–Eas …   Wikipedia

  • Appleby College — is an international private school (grades 7 12) located in Oakville, Ontario, Canada, founded in 1911 by John Guest, a former Headmaster of the Preparatory School at Upper Canada College. Guest dreamed of establishing a small boarding school in… …   Wikipedia

  • English literature — Introduction       the body of written works produced in the English language by inhabitants of the British Isles (including Ireland) from the 7th century to the present day. The major literatures written in English outside the British Isles are… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”