Angela Eiter
Angela Eiter (2009)

Angela Eiter (* 27. Januar 1986) ist eine österreichische Sportkletterin. Sie zählt zu den Weltbesten in den Disziplinen Lead und Bouldern.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihren ersten Wettkampf bestritt Angela Eiter mit 11 Jahren bei den Westtiroler Meisterschaften in Landeck. 2001 wurde das Klettertalent aus Imst als Jugendvizeweltmeisterin gekürt. Im erfolgreichen Jahr 2002 wird sie Tiroler Meisterin, Staatsmeisterin, Vizejugendweltmeisterin und Jugendeuropacupgesamtsiegerin. In der Saison 2004 dominierte sie den Weltcup und gewann schließlich in der Gesamtwertung. Auch 2005 und 2006 sicherte sich die Pitztalerin den Gesamtweltcup. Von den neun Bewerben der Saison 2005 gewann sie acht, einmal wurde sie Zweite. Ferner siegte sie überlegen bei den Weltmeisterschaften in München, sicherte sich den Sieg bei den World Games 2005 und dem legendären internationalen Rockmaster in Arco (ITA).

Im Jahr 2007 zeigte Angela Eiter bei den Weltmeisterschaften in Avilés (ESP) erneut ihre Leistungsfähigkeit und wurde Erste, ebenso wie vier Jahre später in Arco. Im Fels gelangen ihr Routen bis zum französischen Schwierigkeitsgrad 8c+.

Sportliche Erfolge

Angela Eiter beim Weltcup in Kranj 2006
  • Dreimalige Weltcup-Gesamtsiegerin (2004/05/06)
  • Gewinnerin der World Games 2005
  • Dreimalige Weltmeisterin in der Disziplin Lead (2005/07/11)
  • Fünfmalige Gewinnerin des Rock Master (2003/04/05/07/09)
  • Europameisterin in der Disziplin Lead 2010

Auszeichnungen (Auszug)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angela Eiter — à la coupe du monde à Kranj le 18 novembre 2006 …   Wikipédia en Français

  • Eiter (Begriffsklärung) — Eiter steht für eine entzündliche Absonderung des Körpers, siehe Eiter Eyter, Nebenfluss der Weser Eiter ist der Familienname folgender Personen: Angela Eiter (* 1986), österreichische Kletterin Robert Eiter (* 1960), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltcupsieger im Klettern — Angela Eiter, Kletterin mit den meisten Tagessiegen Die Liste der Weltcupsieger im Klettern verzeichnet alle Tagessieger sowie die Zweit und Drittplatzierten aller Kletterweltcups in den drei Disziplinen Lead (auch: Schwierigkeit, Vorstieg),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gesamtweltcupsieger im Klettern — Kilian Fischhuber, erfolgreichster Teilnehmer in der Disziplin Bouldern …   Deutsch Wikipedia

  • Rockmaster — Das „Climbing Stadium“ in Arco, Austragungsort des Rockmasters Der Rockmaster in Arco in Italien is …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde d'escalade — Infobox compétition sportive Coupe du monde d escalade Sport Escalade sportive Création 1989 Organisateur(s) International Federation of Sport Climbing Périodicité …   Wikipédia en Français

  • Rock Master d'Arco — Mur utilisé pour la compétition Infobox compétitio …   Wikipédia en Français

  • Liste österreichischer Weltcup-Sieger — Diese Liste enthält Sportler und Sportlerinnen aus Österreich, die einen Weltcup für sich entscheiden konnten. Männer Sportart Jahr Sportler Einzelnachweise Klettern (Bouldern) 2005 Kilian Fischhuber Klettern (Bouldern) 2007 Kilian Fischhuber K …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • World Games 2005/Ergebnisliste — Dieser Artikel listet die Ergebnisse der 7. World Games auf, die 2005 in Duisburg stattfanden. Eine, nach Nationen sortierte, Übersicht der Medaillenverteilung ist unter World Games 2005/Medaillenspiegel verfügbar. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”