Angela Steinbach
Angela Steinbach Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Angela Steinbach
Nationalität: Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 31. März 1955
Geburtsort: Kleve
Größe: 1,73 m

Angela Steinbach (* 31. März 1955 in Kleve) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin, die für die Bundesrepublik Deutschland startete. Sie gewann 1972 eine Olympische Bronzemedaille.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Schwimmkarriere

Angela Steinbach startete 1972 für die DSV-Schule Max Ritter Saarbrücken, von 1973 bis 1975 trat sie für DSW 1912 Darmstadt an, danach wechselte sie zu den SSF Bonn 05.

Sie qualifizierte sich für die Olympischen Spiele 1972 in München und war dort Schlussschwimmerin der deutschen 4×100 Meter Freistilstaffel. In der Besetzung Jutta Weber, Heidemarie Reineck, Gudrun Beckmann und Angela Steinbach gewann die Staffel Bronze hinter den Staffeln aus den USA und der DDR. 1973 fand in Belgrad die erste Schwimmweltmeisterschaft statt. Die Freistilstaffel gewann in der gleichen Besetzung wie in München Bronze hinter der DDR und den USA. Bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften 1974 gewann Steinbach den Titel über 100 Meter Freistil.

Privater Werdegang

Angela Steinbach ist die Schwester des Schwimmers Klaus Steinbach. Sie heiratete den Schwimmer Jürgen Könneker. Beider Sohn Robert Könneker ist ebenfalls ein erfolgreicher Schwimmer.

Literatur

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: München Kiel 1972. Die Olympiamannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main 1972

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinbach (Familienname) — Steinbach ist ein deutschsprachiger Familienname. Bekannte Namensträger Andreas Steinbach (* 1965), deutscher Ringer Angela Steinbach (* 1955), deutsche Schwimmerin Anton Steinbach (1844–1918), deutscher Heimatdichter und Lehrer Arndt Steinbach… …   Deutsch Wikipedia

  • Steinbach — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Angela Steinbach (née en 1955), nageuse allemande, sœur de Klaus Steinbach et tante de Laura Steinbach; Josef Steinbach (1879 1937),… …   Wikipédia en Français

  • Angela Hopf — Angela Hopf, (auch Margrit Angela Hopf von Denffer, * 5. Oktober 1941 in Göttingen), ist eine deutsche Künstlerin, Schriftstellerin und Herausgeberin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Deutschland/S — Deutsche olympische Medaillengewinner   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Schwimmen/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Schwimmen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Kleve — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1972/Schwimmen — Bei den XX. Olympischen Sommerspielen 1972 in München wurden 29 Wettbewerbe im Schwimmen ausgetragen, davon 15 bei den Männern und 14 bei den Frauen. Der unumstrittene Star war Mark Spitz, der sieben Goldmedaillen gewann …   Deutsch Wikipedia

  • West Germany at the 1972 Summer Olympics — Infobox Olympics West Germany games=1972 Summer competitors= sports= flagbearer=Detlef Lewe gold=13 silver=11 bronze=16 total=40West Germany (Federal Republic of Germany) was the host nation of the 1972 Summer Olympics in Munich.MedalistsWest… …   Wikipedia

  • Natation aux Jeux olympiques d'été de 1972, résultats détaillés — Pour les podiums, voir Natation aux Jeux olympiques d été de 1972 Sommaire 1 Nage libre 1.1 100 mètres nage libre 1.2 200 mètres nage libre 1.3 400 mètres nage lib …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”