Angela’s Ashes
Filmdaten
Deutscher Titel: Die Asche meiner Mutter
Originaltitel: Angela’s Ashes
Produktionsland: Irland,
USA
Erscheinungsjahr: 1999
Länge: 145 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Alan Parker
Drehbuch: Laura Jones,
Alan Parker,
Frank McCourt (Roman)
Produktion: David Brown,
Alan Parker,
Scott Rudin
Musik: John Williams
Kamera: Michael Seresin
Schnitt: Gerry Hambling
Besetzung
  • Emily Watson: Angela McCourt
  • Robert Carlyle: Malachy McCourt
  • Joe Breen: Frank als Kleinkind
  • Ciaran Owens: Frank als Kind
  • Michael Legge: Frank als Jugendlicher
  • Ronnie Masterson: Großmutter Sheehan
  • Pauline McLynn: Tante Aggie
  • Liam Carney: Onkel Pa Keating
  • Eanna MacLiam: Onkel Pat
  • Andrew Bennett: Erzähler

Die Asche meiner Mutter ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Frank McCourt, der von der Kindheit und Jugend des amerikanischen Schriftstellers handelt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Franks Familie wandert 1934 aus den USA zurück nach Irland aus. Hier muss der Vater Arbeit suchen, die er aber nicht findet bzw. bald wieder verliert. Oft bekommt die Großfamilie nur wenig oder gar nichts zu essen, was meist an der Trunksucht des Vaters liegt, der – falls er mal Arbeit hat – das verdiente Geld oft im Pub versäuft.

„Frankies“ Kindheit ist geprägt von hartem Alltag beim Kohletransport in Limerick und den ständigen Abweisungen der katholischen Kirche und wird nur von Kinonachmittagen und der späteren Romanze mit Theresa, einem wohlhabenden, aber todkranken Mädchen, aufgehellt. Doch Frankies Ziel ist klar: er möchte zurück nach Amerika.

Realistisch und an Originalschauplätzen in Irland inszeniert, mit Stars wie Robert Carlyle und Emily Watson in den Hauptrollen, schockiert dieser Film und ist gleichzeitig eine gute Milieustudie Irlands kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges.

2000 wurde Die Asche meiner Mutter für den Oscar in der Kategorie Filmmusik nominiert.

Kritiken

  • epd Film 3/2000: ... der distanzierte Blick auf die Vergangenheit gibt der Erzählung eine Poesie und einen Witz, die die harsche Realität der Bilder ebenso abmildern wie die optimistische Wendung des Schicksals am Ende.
  • film-dienst 5/2000: Ein in düsteren Farben gehaltener Film vor der regennassen Kulisse der Stadt Limerick, der sichtlich um Authentizität ringt, das Sujet der Armut jedoch bestenfalls als Still-Leben ausstellt und sich dadurch um ein Großteil seiner Wirkung bringt.[1]
  • Karl-Heinz Schäfer schrieb in der Cinema: ... McCourts Chronik lebt jedoch von ihrer einzigartigen Erzählerstimme. Die trägt die tragischen Ereignisse so lebendig, poetisch und humorvoll vor, dass der Leser nie weiß, ob er weinen oder lachen soll - und dann meistens gleich beides tut. Doch den unvergleichlichen Ton des Buchs trifft Parker nur im letzten Drittel. Fazit: Grau und traurig wie Asche.[2]

Auszeichnungen

Die Filmmusik von John Williams wurde für einen Oscar nominiert.

Weblinks

Quellen

  1. Kritik von film-dienst / Lexikon des internationalen Films
  2. Cinema.de: Filmkritik

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angela’s Ashes — Infobox Book name = Angela s Ashes title orig = translator = image caption = First edition cover author = Frank McCourt illustrator = cover artist = country = United States language = English series = subject = genre = publisher = Scribner… …   Wikipedia

  • Angela's Ashes — Les Cendres d Angela Les Cendres d Angela (Angela s Ashes) est un film américano irlandais réalisé par Alan Parker, d après le roman autobiographique éponyme de Frank McCourt et sorti en 1999. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution …   Wikipédia en Français

  • Angela's Ashes — Die Asche meiner Mutter (engl. Titel: Angela s Ashes), ist ein autobiographischer Roman von Frank McCourt, der von der Kindheit und Jugend des Autors erzählt. Frank wird als Sohn von irischen Einwanderern in den USA geboren, doch aufgrund der… …   Deutsch Wikipedia

  • Angela's Ashes (soundtrack) — Infobox Album Name = Angela s Ashes Type = soundtrack Artist = John Williams Released = 1999 Recorded = Genre = film soundtrack Length = 58:57 Label = Sony Classical Producer = Reviews = * Soundtrack.net Rating|4|5… …   Wikipedia

  • Angela's Ashes (film) — Infobox Film | name = Angela’s Ashes caption = Angela s Ashes DVD cover director = Alan Parker producer = David Brown writer = Frank McCourt (book) Laura Jones starring = Emily Watson Robert Carlyle Michael Legge Ciaran Owens Joe Breen music =… …   Wikipedia

  • Ashes — may refer to: * The Ashes, the Test cricket series between England and Australia * The Ashes (rugby league), the rugby league Test series between Great Britain and Australia * The Women s Ashes, the women s Test cricket series between England and …   Wikipedia

  • Las cenizas de Ángela (película) — Angela s Ashes Título Las cenizas de Angela Ficha técnica Dirección Alan Parker Producción David Brown Alan Parker Scott Rudin …   Wikipedia Español

  • Las cenizas de Ángela — Para otros usos de este término, véase Las cenizas de Ángela (película). Las cenizas de Ángela de Frank McCourt Género Memorias …   Wikipedia Español

  • Les Cendres d'Angela — (Angela s Ashes) est un film américano irlandais réalisé par Alan Parker, d après le roman autobiographique éponyme de Frank McCourt et sorti en 1999. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution …   Wikipédia en Français

  • Angelas Ashes — Die Asche meiner Mutter (engl. Titel: Angela s Ashes), ist ein autobiographischer Roman von Frank McCourt, der von der Kindheit und Jugend des Autors erzählt. Frank wird als Sohn von irischen Einwanderern in den USA geboren, doch aufgrund der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”