Angelika Meissner-Voelkner

Angelika Meissner (* 25. November 1940 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Filmschauspielerin.

Angelika Meissner, die mehrmals auch als Meissner-Voelkner auf den Filmplakaten erschien, war ein Kinderstar des deutschen Kinos der 1950er-Jahre. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Mitwirkung in der Immenhof-Reihe in der Rolle der Dick sowie durch ihre Zusammenarbeit mit Heinz Erhardt in dessen Film Witwer mit fünf Töchtern.

Nach den Dreharbeiten zum Film Hubertusjagd, in dem sie wieder mit Raidar Müller-Elmau, dem Ralf aus den Filmen Hochzeit auf Immenhof und Ferien auf Immenhof, vor die Kamera getreten war, beendete sie ihre Schauspielkarriere. Micaela Jary schreibt in ihrem Buch „Traumfabriken made in Germany. Die Geschichte des deutschen Nachkriegsfilms 1945–1960“, dass sich Angelika Meissners Eltern in Erwartung der hohen Gagen ihrer Tochter hoch verschuldet hätten. Ihre Tochter habe dem daraus resultierenden Druck nicht mehr standhalten können. Angelika Meissner lebte später zeitweise als Architektin in Kanada. Danach zog sie sich ins Privatleben zurück.

Filmographie

Literatur

  • Micaela Jary (1998): Traumfabriken made in Germany. Die Geschichte des deutschen Nachkriegsfilms 1945 - 1960. Berlin: Ed. Q/Quintessenz: 1998. ISBN 3-86124-235-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelika Meissner — (* 25. November 1940 in Berlin, bekannt auch als Angelika Meissner Voelkner) ist eine ehemalige deutsche Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Die Mädels vom Immenhof — Filmdaten Originaltitel Die Mädels vom Immenhof Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Ferien auf Immenhof — Filmdaten Deutscher Titel Ferien auf Immenhof Produktionsland BR Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Roman-Zeitung — Sprache Deutsch Verlag Verlag Volk und Welt, Berlin Erstausgabe 1949 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”