Angelika Reichart

Angelika Reichart (* 25. August 1953 in Augsburg) ist eine deutsche Juristin und Richterin am Bundesgerichtshof.

Nach dem Abschluss ihrer juristischen Ausbildung war Reichart von 1979 bis 1983 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und als Akademische Rätin an einem Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Universität Augsburg tätig. Dort promovierte sie zum Dr. iur. Anschließend war Reichart ab November 1983 im höheren Justizdienst des Freistaats Bayern tätig, wo sie zunächst in Zivilkammern und einer Strafkammer des Landgerichts Augsburg tätig war. Im Juni 1985 wurde sie zur Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Augsburg, im Mai 1986 zur Richterin am Amtsgericht Augsburg ernannt. Hier war sie ab April 1998 weitere aufsichtsführende Richterin. Im April 2000 wurde sie zur Richterin am Oberlandesgericht befördert und einem auswärtigen Zivilsenat des Oberlandesgerichts München in Augsburg zugewiesen.

Am 17. März 2005 wurde Reichart vom Richterwahlausschuss als Richterin am Bundesgerichtshof gewählt.[1] Die Ernennung durch den Bundespräsidenten erfolgte am 1. Juni 2005.[2] Am Bundesgerichtshof ist sie dem für das Gesellschaftsrecht zuständigen II. Zivilsenat zugewiesen.

Reichart ist verheiratet und hat ein Kind.

Nachweise

  1. Pressemitteilung des Bundesministeriums für Justiz von 17. März 2005
  2. Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs Nr. 83/05 vom 1. Juni 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reichart — ist der Name folgender Personen: Angelika Reichart (* 1953), deutsche Juristin und Richterin am Bundesgerichtshof Bruno Reichart (* 1943), deutscher Herzchirurg und Direktor der Herzchirurgischen Klinik am Klinikum Großhadern Christian Reichart… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bundesrichter — An den obersten Gerichtshöfen des Bundes haben als Richter unter anderem gewirkt: Inhaltsverzeichnis 1 Richter am Bundesgerichtshof 1.1 Präsidenten 1.2 Vizepräsidenten 1.3 Vorsitzende Richter 1.4 Richter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Bundesrichter — An den obersten Gerichtshöfen des Bundes haben als Richter unter anderem gewirkt: Inhaltsverzeichnis 1 Richter am Bundesgerichtshof 1.1 Präsidenten 1.2 Vizepräsidenten 1.3 Vorsitzende Richter …   Deutsch Wikipedia

  • Federal Court of Justice of Germany — The “Federal Court of Justice of Germany” (German: “Bundesgerichtshof” or “BGH”) is the highest court in the system of ordinary jurisdiction (“ ordentliche Gerichtsbarkeit ”) in Germany, which makes it the court of last resort in all matters of… …   Wikipedia

  • II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes — Der II. Zivilsenat ist ein Spruchkörper des Bundesgerichtshofs. Es handelt sich um einen von derzeit insgesamt dreizehn Senaten, die sich mit Zivilsachen befassen. Inhaltsverzeichnis 1 Besetzung 2 Zuständigkeit 3 Vorsitz und Mitglieder …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 12. Bundesversammlung (Deutschland) — Die zwölfte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2004 zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Bereits im ersten Wahlgang konnte Horst Köhler mit 604 Stimmen die notwendige Mehrheit erreichen und sich gegen Gesine Schwan durchsetzen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigantion — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Rieden (Gemeinde Bregenz) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Heilbronner Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 1.1 Ehrenbürger von Heilbronn 1.2 Ehrenbürger der früheren Gemeinden 2 Ehrenringträger …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”