Krabbe


Krabbe
Krabben
Taschenkrebs (Cancer pagurus)

Taschenkrebs (Cancer pagurus)

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Krabben
Wissenschaftlicher Name
Brachyura
Linnaeus , 1758

Die Krabben (Brachyura) - auch echte Krabben oder Kurzschwanzkrebse - sind mit ca. 6800 Arten die größte Infraordnung der Ordnung Zehnfußkrebse. Die meisten Arten leben im Meer, einige aber auch im Süßwasser oder an Land. Krabben haben einen zu einer kurzen Schwanzplatte umgebildeten Hinterleib (Pleon), der umgeklappt unter dem Kopfbruststück (Cephalothorax) liegt - der Zwischenraum dient bei den Weibchen als Brutraum.

Die männlichen Begattungsorgane (Gonopoden) der Krabben leiten sich von doppelästigen Spaltfüßen ab, welch letztere sich bei den Weibchen noch als Pleopoden finden (diese werden bei der Brutpflege eingesetzt und können hunderttausende von Eiern tragen). Bei den Männchen sind Pleopoden rückgebildet oder ganz verschwunden. Nur die beiden ersten Pleopodenpaare sind regelmäßig als Gonopoden erhalten: Das erste Paar ist röhrenartig, das zweite meist fadenförmig und in der Röhre des ersten gelegen, vermutlich nach einem Kolben-Pumpen-Prinzip.
Das erste Beinpaar des Rumpfes ist zu großen Scheren umgebildet, die Augen sitzen auf Stielen. Krabben können bemerkenswert schnell seitwärts laufen.

Einige Krabbenarten gelten als Delikatesse, vor allem Taschenkrebse, Tiefseekrabben und die japanischen Riesenkrabben.

In der Küchensprache sind mit Krabben üblicherweise Garnelen, speziell Nordseegarnelen gemeint.

Systematik

Die Familien der Krabben:[1]

Dromia personata
Hepatus epheliticus
Japanische Riesenkrabbe (Macrocheira kaempferi)
Atelecyclus rotundatus
Gemeine Strandkrabbe (Carcinus maenas)
Atergatis subdentatus
Potamon fluviatile
Westatlantische Reitkrabbe (Ocypode quadrata)
Harlekinkrabbe
(Cardisoma armatum)
Chinesische Wollhandkrabbe
(Eriocheir sinensis)
  • Podotremata de Haan, 1833
    • Überfamilie Cyclodorippoidea Ortmann, 1892
      • Cyclodorippidae Ortmann, 1892
      • Cymonomidae Bouvier, 1897
      • Phyllotymolinidae Tavares, 1998
    • Überfamilie Homolodromioidea Alcock, 1900
      • Homolodromiidae Alcock, 1900
    • Überfamilie Dromioidea De Haan, 1833
      • Schwammkrabben (Dromiidae) De Haan, 1833
      • Dynomenidae Ortmann, 1892
    • Überfamilie Homoloidea De Haan, 1839
      • Homolidae De Haan, 1839
      • Langbeinkrabben (Latreilliidae) Stimpson, 1858
      • Poupiniidae Guinot, 1991
    • Überfamilie Raninoidea De Haan, 1839
      • Raninidae De Haan, 1839
      • Symethidae Goeke, 1981
  • Eubrachyura de Saint Laurent, 1980
    • Heterotremata Guinot, 1977
      • Überfamilie Dorippoidea MacLeay, 1838
        • Dorippidae MacLeay, 1838
        • Orithyiidae Dana, 1853
      • Überfamilie Calappoidea Milne Edwards, 1837
        • Boxerkrabben (Calappidae) Milne Edwards, 1837
        • Hepatidae Stimpson, 1871
      • Überfamilie Leucosioidea Samouelle, 1819
        • Kugelkrabben (Leucosiidae) Samouelle, 1819
        • Matutidae De Hann, 1841
      • Überfamilie Majoidea Samouelle, 1819
        • Epialtidae MacLeay, 1838
        • Inachidae MacLeay, 1838
        • Inachoididae Dana, 1851
        • Dreieckskrabben, Seespinnen, Spinnenkrabben, Dekorateurkrabben (Majidae) Samouelle, 1819
        • Mithracidae Balss, 1929
        • Pisidae Dana, 1851
        • Tychidae Dana, 1851
      • Überfamilie Hymenosomatoidea MacLeay, 1838
        • Falsche Spinnenkrabben (Hymenosomatidae) MacLeay, 1838
      • Überfamilie Parthenopoidea MacLeay, 1838
        • Aethridae Dana, 1851
        • Dairidae Ng & Rodriguez, 1986
        • Daldorfiidae Ng & Rodriguez, 1986
        • Parthenopidae MacLeay, 1838
      • Überfamilie Retroplumoidea Gill, 1894
        • Retroplumidae Gill, 1894
      • Überfamilie Cancroidea Latreille, 1802
        • Atelecyclidae Ortmann, 1893
        • Taschenkrebse, Felsenkrabben (Cancridae) Latreille, 1802
        • Cheiragonidae Ortmann, 1893
        • Corystidae Samouelle, 1819
        • Pirimelidae Alcock, 1899
        • Thiidae Dana, 1852
      • Überfamilie Portunoidea Rafinesque, 1815
        • Tiefseekrabben (Geryonidae) Colosi, 1923
        • Schwimmkrabben, Strandkrabben (Portunidae) Rafinesque, 1815
        • Trichodactylidae Milne Edwards, 1853
      • Überfamilie Bythograeoidea Williams, 1980
        • Bythograeidae Williams, 1980
      • Überfamilie Xanthoidea MacLeay, 1838
        • Carpiliidae Ortmann, 1893
        • Eumedonidae Dana, 1853
        • Goneplacidae MacLeay, 1838
        • Hexapodidae Miers, 1886
        • Felsenkrabben (Menippidae) Ortmann, 1893
        • Panopeidae Ortmann, 1893
        • Wollkrabben (Pilumnidae) Samouelle, 1819
        • Platyxanthidae Guinot, 1977
        • Pseudorhombilidae Alcock, 1900
        • Korallenkrabben (Trapeziidae) Miers, 1886
        • Rundkrabben (Xanthidae) MacLeay, 1838
      • Überfamilie Bellioidea Dana, 1852
        • Belliidae Dana, 1852
      • Überfamilie Potamoidea Ortmann, 1896
        • Deckeniidae Ortmann, 1897
        • Platythelphusidae Colosi, 1920
        • Süßwasserkrabben (Potamidae) Ortmann, 1896
        • Potamonautidae Bott, 1970
      • Überfamilie Pseudothelphusoidea Ortmann, 1893
        • Pseudothelphusidae Ortmann, 1893
      • Überfamilie Gecarcinucoidea Rathbun, 1904
        • Gecarcinucidae Rathbun, 1904
        • Parathelphusidae Alcock, 1910
      • Überfamilie Cryptochiroidea Paulson, 1875
        • Gallkrabben (Cryptochiridae) Paulson, 1875
    • Thoracotremata Guinot, 1875
      • Überfamilie Pinnotheroidea De Haan, 1833
        • Pinnotheridae De Haan, 1833
      • Überfamilie Ocypodoidea Rafinesque, 1815
        • Camptandriidae Stimpson, 1858
        • Soldatenkrabben (Mictyridae) Dana, 1851
        • Ocypodidae Rafinesque, 1815
        • Palicidae Bouvier, 1898
      • Überfamilie Grapsoidea MacLeay, 1838
        • Landkrabben (Gecarcinidae) MacLeay, 1838
        • Glyptograpsidae Schubart, Cuesta & Felder, 2002
        • Quadratkrabben (Grapsidae) MacLeay, 1838
        • Plagusiidae Dana, 1851
        • Sesarmidae Dana, 1851
        • Varunidae Milne Edwards, 1853

Quellen

  1. Systema Brachyurorum: Part 1. An Annotated checklist of extant Brachyuran crabs of the world, Raffles Bulletin of Zoology, Supplement Series, No. 17, 286pp.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krabbe — Krabbe …   Deutsch Wörterbuch

  • Krabbé — ist der Familienname folgender Personen: Jeroen Krabbé (* 1944), niederländischer Schauspieler und Filmregisseur Tim Krabbé (* 1943), niederländischer Schriftsteller und Schachmeister Siehe auch: Krabbe (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • Krabbe — (Krappe, Kriechblume), gotisches Blattwerk, das sich an den Kanten der Turmhelme, Wimperge und Giebel sowie der Fialen in Zwischenräumen hinauszieht. Anfänglich sehr einfach gebildet, wurde es später mit starken Knollen ausgestaltet und artete… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Krabbe — Krabbe: Das im 16. Jh. aus dem Niederd. übernommene Wort geht auf mnd. krabbe »kleiner Meerkrebs« zurück, das mit niederl. krab, engl. crab und der nord. Sippe von schwed. krabba verwandt ist. Die Krabbe ist als »krabbelndes Tier« benannt (vgl. ↑ …   Das Herkunftswörterbuch

  • Krabbe — Krabbe, die größte Art der kurzgeschwänzten Krebse, mit unförmlichem, vierreckigem Leibe, einer oder zwei großen Scheeren, 12 Füßen, 6 an jeder Seite, seinen Augen, Fühlhörnern und von Farbe dunkelschwarz, Zinnober und Carmin, auch Purpurroth,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Krabbe — Sf std. (16. Jh.) Nicht etymologisierbar. Ursprünglich niederdeutsch; mndl. crabbe, ae. crabba m., anord. krabbi m. beruhen kaum auf einem Erbwort, sondern hängen wohl mit gt. kárabos, l. carabus m. Meerkrebs zusammen (die aus einer unbekannten… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Krabbe — Krabbe,die:1.⇨Kind(1)–2.⇨Range …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Krabbe — 1. Die grössten Krabben haben nicht stets das beste Fleisch. Engl.: The greatest crabs are not always the best meat. (Bohn II, 82.) 2. Die Krabbe hat wol kein Blut, aber dennoch Zorn. (Surinam.) Auch der Arme und Geringe lässt nicht alles mit… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Krabbe — Taschenkrebs * * * Krab|be [ krabə], die; , n: (vorwiegend im Meer lebendes) kleines, zu den Krebsen gehörendes Tier mit zurückgebildetem Hinterleib und oft großen Scheren am ersten Beinpaar. * * * Krạb|be 〈f. 19〉 1. 〈Zool.〉 Angehörige einer… …   Universal-Lexikon

  • Krabbe — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Krabbe peut faire référence à : Maladie de Krabbe Harald Krabbe (1831–1917), parasitologue danois. Niels Krabbe (1951 ), ornithologue danois.… …   Wikipédia en Français

  • Krabbe — Recorded as Crab, Crabb, Crabbe and Crabtree (English and Scottish), Krabbe, Krebb, Krebbes, Krebes, Kreft, Kraft, and Krawt, (German and Jewish), this surname can be either topographical name for someone who lived at a crabtree orchard, or a… …   Surnames reference


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.