Kraftwerk Heil
Kraftwerk Bergkamen
Marina Bergkamen Rünthe, im Hintergrund das Kraftwerk Bergkamen

Das Kraftwerk Bergkamen ist ein deutsches Steinkohlekraftwerk in Bergkamen im Kreis Unna. Es hat eine Leistung von 747 Megawatt. Das Kraftwerk produziert jährlich ca. 3,7 Mrd. kWh Grundlaststrom und darüber hinaus Fernwärme mit einer Leistung von 20 MW. Der jährliche Steinkohleverbrauch beträgt ca. 1,2 Mio. Tonnen. Pro Jahr produziert das Kraftwerk 4,4 Millionen Tonnen Kohlendioxid (930 g CO2 pro kWh). Das Kraftwerk wird von der RWE Power und der Evonik Steag GmbH, einer Tochter der Evonik Industries AG, gemeinsam betrieben.

Der Schornstein des Kraftwerks ist 284 Meter hoch. Die produzierte Fernwärme wird durch die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH für die Wärme-Versorgung der Stadt Bergkamen verwendet.

Geschichte

Im Jahr 1978 wurde zum Zweck des Kraftwerkbetriebs die Projektgesellschaft STEAG und RWE Power, Gemeinschaftskraftwerk Bergkamen A oHG gegründet. RWE Power hält an dieser Gesellschaft Anteile in Höhe von 51 %, die restlichen 49 % entfallen auf die Steag. 1981 wurde das Kraftwerk am Datteln-Hamm-Kanal in Betrieb genommen, allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Rauchgasentschwefelungsanlage nur in einer ersten Ausbaustufe vorhanden. 1985 wurde diese Anlage fertiggestellt. 1989 wurde darüber hinaus eine Anlage zur Stickstoffoxid-Minderung in Betrieb genommen.

Siehe auch

Liste der Kraftwerke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kraftwerk Bergkamen — f2 Kraftwerk Bergkamen Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Klingenberg — Kraftwerk Klingenberg in Berlin Georg Klingenberg (* 28. November 1870 in Hamburg; † 7. Dezember 1925 in Berlin Charlottenburg) war ein deutscher Elektrotechniker und Ingenieur, der durch seine innovativen Konzepte für den Kraftwerksbau bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergkamen-Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rünthe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Technomusik — Techno [ˈtɛknoʊ] ist eine Stilrichtung der elektronischen Musik. Der Begriff wird auch als Sammelbegriff für verschiedene, miteinander verwandte Stilrichtungen der elektronischen Musik verwendet. Rund um die Musik entwickelte sich auch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Rammstein — Pour les articles homonymes, voir Ramstein …   Wikipédia en Français

  • Vocoder — A vocoder (  /ˈvoʊk …   Wikipedia

  • Bergkamen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sonne Mond und Sterne — SonneMondSterne SonneMondSterne Das SonneMondSterne Festival ist eins der größten Open Air Festivals der Elektronischen Musik in Deutschland. Es findet jährlich am zweiten Augustwochenende in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”