Angelo Berardi

Angelo Berardi (* um 1636 in Sant'Agata Feltria, Pesaro; † 9. April 1694 in Rom) war ein italienischer Komponist, Violinist und Musiktheoretiker.

Der Kapellmeister am Dom von Forli, Giovanni Vincenzo Sarti (1600-1655) war einer der ersten Lehrer Berardis. Ab 1662 war Berardi Kapellmeister in Montefiascone, noch in dieser Position erhielt er weiteren Unterricht durch Marco Scacchi. 1668 wurde er Kapellmeister am Dom zu Viterbo. Zum Priester geweiht hielt er sich höchstwahrscheinlich 1672/1673 in Rom auf. Ab 1673 war er Kapellmeister und Organist am Dom von Tivoli und ab 1679 bis 1683 in gleicher Position in Spoleto.

Er veröffentlichte 1687 in Bologna sein Traktat "Documenti armonici", welches sich auch in Bachs Notennachlass befand. Ab 1693 war er Kanonikus und Kapellmeister an S.Maria in Trastevere in Rom. Berardi galt als einer der bedeutendsten italienischen Musiktheoretiker des 17. Jahrhunderts.

Werk

  • 2 Sammlungen zwei bis vierstimmiger sakraler Gesänge
  • 4 Sammlungen drei bis sechsstimmiger Psalmen
  • Rund 20 vielstimmige Messen
  • Kammermusik in verschiedenen Besetzungen
  • Sinfonia a violino solo con basso continuo Libro primo Op.7 (1670)

Musiktheoretische Werke

  • "Discorsi musicali" (Viterbo 1670)
  • "Ragionamenti musicali" (1681)
  • "Documenti armonici" (Bologna 1687)
  • "Arcani musicali svelati amicitia(.....)con un modo facilissimo per sonare trasportato" (1690)
  • "Il perché musicale, overo staffetta armonica" (1693)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelo — ist ein männlicher Vorname, D’Angelo ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Berardi — ist der Familienname folgender Personen: Angelo Berardi ( 1636–1694), italienischer Komponist und Violinist Ciro Berardi (1909–1961), italienischer Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort b …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bera — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Barockkomponisten — Dieser Artikel versteht sich als Ergänzung des Artikels Barockmusik und stellt eine Auswahl von Komponisten des Barock dar. Eine weitere, alphabetisch geordnete Liste befindet sich unter Kategorie:Komponist (Barock). Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Motiv (Musik) — In der musikalischen Formenlehre bezeichnet der Begriff Motiv (v. lat.: movere = bewegen; spätlat.: motivus = beweglich) die kleinste sinntragende musikalische Einheit. Sie ist ein typisches, herausgehobenes und einprägsames Gebilde, das als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste historisch-musiktheoretischer Literatur — im 5. Jahrhundert vor Christi Geburt Philolaos: verloren gegangenes Werk, auf das sich um 150 Nikomachos von Gerasa bezogen hat. im 4. Jahrhundert vor Christi Geburt Aristoxenos: Elementa harmonica (deutsch: Harmonische Elemente) um 150… …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Scacchi — (* um 1605 in Gallese bei Viterbo; † 11. September 1685 ebenda) war ein italienischer Kapellmeister und Komponist des Barock. Leben Nach seiner Ausbildung in Rom bei Giovanni Francesco Anerio zog es ihn nach Warschau, wo er ab 1624 als Violinist… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste d'ouvrages sur la théorie et l'histoire de la musique — Par ordre chronologique, quelques ouvrages importants, antérieurs à 1900, sur la théorie et l histoire de la musique occidentale. Sommaire 1 Avant 1300 2 XIVe siècle 3 XVe siècle 4 …   Wikipédia en Français

  • Caproli, Carlo — ▪ Italian composer and musician also called  Carlo Del Violino , Caproli also spelled  Caprioli  born c. 1615/20, Rome died c. 1692/95, Rome?       Italian composer, violinist, and organist, considered by Angelo Berardi and others to be one of… …   Universalium

  • Marco Scacchi — (c.1600 – 7 September 1662) was an Italian composer and writer on music.[1] Scacchi was born in Gallese, Lazio. He studied under Giovanni Francesco Anerio in Rome. He was associated with the court at Warsaw from 1626, and was kapellmeister there… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”