Angelo Poliziano
Angelo Poliziano

Angelo Poliziano, eigentlich Angiolo Ambrogini (lat. Angelus Politianus, Angelus Ambrosini; dt. auch kurz Politian; * 14. Juli 1454 in Montepulciano; † 29. September 1494 in Florenz) war ein italienischer Humanist und Dichter der Renaissance. Seine Werke waren maßgeblich für die Entstehung des humanistischen Lateins.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Poliziano wurde in Florenz erzogen und war dann als Kanzler und Erzieher der Söhne des Florentiner Staatsmannes Lorenzo de Medici tätig.

Poliziano wendete sich ab 1477 fast ausschließlich klassischen Studien zu. 1480 erhielt er den Lehrstuhl der griechischen und lateinischen Literatur an der Universität Florenz. Sein hervorragender Ruf zog Studenten aus ganz Italien und anderen europäischen Ländern an. Zu seinen Hörern zählten Michelangelo, Johannes Reuchlin und die englischen Humanisten Thomas Linacre und William Grocyn. 1485 wurde er Kanonikus der Kathedrale zu Florenz.

Angelo Poliziano und Hermolaus Barbarus gelten als diejenigen, die den Begriff encyclopaedia Ende des 15. Jahrhunderts als erste benutzten.[1]

Werke

Literatur

  • Samuel Friedrich Wilhelm Hoffmann: Angelo Poliziano's Lebensbild. In: Hoffmann: Lebensbilder berühmter Humanisten. Erste Reihe. Böhme, Leipzig 1837 (Digitalisat) – Biographie (S. 71–113) und Briefedition (S. 114–198)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jürgen Henningsen: „Enzyklopädie“. Zur Sprach- und Bedeutungsgeschichte eines pädagogischen Begriffs. In: Archiv für Begriffsgeschichte, Bonn 1966, S. 271-356, hier: S. 233

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelo Poliziano — Saltar a navegación, búsqueda Angelo Poliziano Angelo Ambrogini, llamado Angelo Poliziano por el monte Pulciano, donde nació (Montepulciano, 14 de julio de 1454 Florencia, 24 de septiembre de 1494), fue …   Wikipedia Español

  • Angelo Poliziano — Angelo Ambrogini, llamado Angelo Poliziano por el monte Pulciano, donde nació, (Montepulciano, 1454 Florencia, 1494) fue un humanista y poeta italiano …   Enciclopedia Universal

  • Angelo Poliziano — Ange Politien Gravure représentant Ange Politien Angelo Ambrogini ou Agnolo Poliziano (Montepulciano, Sienne, 1454 Florence 1494), s est fait connaître sous le nom d Angelus Politianus dans la République des lettres , nom qu il avait choisi d… …   Wikipédia en Français

  • Angelo Ambrogini Politian — Angelo Poliziano Angelo Poliziano, eigentlich Angiolo Ambrogini (lat. Angelus Politianus, Angelus Ambrosini; dt. auch kurz Politian; * 14. Juli 1454 in Montepulciano; † 29. September 1494 in Florenz) war ein italienischer Humanist und Dichter der …   Deutsch Wikipedia

  • Poliziano — Angelo Poliziano Angelo Poliziano, eigentlich Angiolo Ambrogini (lat. Angelus Politianus, Angelus Ambrosini; dt. auch kurz Politian; * 14. Juli 1454 in Montepulciano; † 29. September 1494 in Florenz) war ein italienischer Humanist und Dichter der …   Deutsch Wikipedia

  • Poliziano — Angelo Ambrogini, best known as Poliziano (July 14, 1454 ndash; September 24, 1494) was a Florentine classical scholar and poet, one of the revivers of Humanist Latin. He used his didactic poem Manto , written in the 1480s, as an introduction to… …   Wikipedia

  • Poliziano Inn — (Рим,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Angelo Poliziano 27, Рионе Монти, 00184 Рим …   Каталог отелей

  • Poliziano — Poliziano, Agnolo Ambrogini, llamado * * * orig. Angelo Poliziano o Angelo Ambrogini (14 jul. 1454, Montepulciano, Toscana–28/29 sep. 1494, Florencia). Poeta y humanista italiano. Demostró muy temprano su habilidad para la poesía, y se convirtió… …   Enciclopedia Universal

  • Angelo — ist ein männlicher Vorname, D’Angelo ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Angelo Fabroni — (September 25, 1732 September 22, 1803) was an Italian biographer and historian.He was born at Marradi in Tuscany to Alessandro and Iancinta Fabroni, of a banking family formerly of great fortune. [Alexander Chalmers, The General Biographical… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”