Angelo Schiavio
Schiavios Siegtreffer gegen František Plánička beim Finalerfolg der Italiener über die Tschechoslowakei bei der WM 1934

Angelo Schiavio (* 15. Oktober 1905 in Bologna, Italien; † 17. April 1990 ebenda) war ein italienischer Fußballspieler.

Er spielte seine gesamte Karriere von 1922 bis 1938 beim FC Bologna und erzielte in 179 Einsätzen in der Serie A 109 Tore, 1932 wurde er Torschützenkönig in der Serie A. Während seiner Karriere gewann er insgesamt vier Mal die italienische Meisterschaft. In den Spielzeiten 1924/25, 1928/29, 1935/36 und 1936/37 konnte der Scudetto errungen werden. 1932 und 1934 gewann er mit dem Verein auch den Mitropapokal.

Am 4. November 1925 wurde Schiavio erstmals in die italienische Fußballnationalmannschaft berufen. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1934 in Italien wurde er Weltmeister. Außerdem belegte er mit vier Treffern zusammen mit Edmund Conen hinter Oldřich Nejedlý den zweiten Platz in der Torschützenliste. Nach Abschluss der Weltmeisterschaft trat er aus der Nationalmannschaft zurück. Insgesamt bestritt er 21 Länderspiele und erzielte dabei 15 Tore.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelo Schiavio — Saltar a navegación, búsqueda Schiavio Nombre Angelo Schiavio Nacimiento 15 de octubr …   Wikipedia Español

  • Angelo Schiavio — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Angelo Schiavio — FORCETOC 179||109||||||||||||||| ItalySchiavio, as oriundo [During the late 1920s and early 1930s all foreign players of Italian origin, principally South Americans (e.g. Monti, Orsi, Cesarini, Guaita), have been known as oriundi (natives).] ,… …   Wikipedia

  • Schiavio — Angelo Schiavio Angelo Schiavio (* 15. Oktober 1905 in Bologna, Italien; † 17. April 1990 ebenda) war ein italienischer Fußballspieler. Er spielte seine gesamte Karriere von 1922 bis 1938 beim FC Bologna und erzielte in 179 Einsätzen in der Serie …   Deutsch Wikipedia

  • Angelo — ist ein männlicher Vorname, D’Angelo ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1934/Italien — Dieser Artikel behandelt die italienische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1934 im eigenen Land. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Aufgebot 3 Spiele der italienischen Mannschaft 3.1 Achtelfi …   Deutsch Wikipedia

  • Fussball-Weltmeisterschaft 1934 — FIFA Weltmeisterschaft 1934 Campionato Mondiale Di Calcio Plakat der Fußball Weltmeisterschaft 1934 Anzahl Nationen 16 (von 32 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-WM 1934 — FIFA Weltmeisterschaft 1934 Campionato Mondiale Di Calcio Plakat der Fußball Weltmeisterschaft 1934 Anzahl Nationen 16 (von 32 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballweltmeisterschaft 1934 — FIFA Weltmeisterschaft 1934 Campionato Mondiale Di Calcio Plakat der Fußball Weltmeisterschaft 1934 Anzahl Nationen 16 (von 32 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Copa Mundial de Fútbol de 1934 — II Copa Mundial de Fútbol Italia 1934 Campionato Mondiale di Calcio Cantidad de equipos 16 (de 32 participantes) Sede …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”