Angelzoom

Claudia Uhle (* 15. März 1976 in Berlin) ist eine deutsche Sängerin und Frontfrau der Gruppe X-Perience und von Angelzoom.

Inhaltsverzeichnis

Musikalische Ausbildung

Claudia Uhle hatte als Kind zunächst Flöten- und Klavierunterricht, interessierte sich aber mehr für den Gesang. Um ihren Gesangsunterricht zu finanzieren, arbeitete sie in Berlin als Organistin für viele kirchliche Gemeinden in Gottesdiensten. Dazu besuchte sie ein musikalisches Gymnasium. Während der Schulzeit sang sie in verschiedenen Chören, als Teenager sogar schon an der Deutschen Staatsoper. Claudia Uhles Markenzeichen ist ihre Stimme, die sie über drei Oktaven variieren kann.

X-Perience

Nach Ihrer Ausbildung trat sie 1995 der Popgruppe X-Perience bei, in der auch schon ihr Bruder Matthias Uhle tätig war. 1996 hatten sie ihren großen Durchbruch mit dem Stück A neverending Dream. 2007 trennen sich die Wege zwischen X-Perience und Claudia Uhle. Sie will sich mehr um ihr Projekt Angelzoom kümmern.

Angelzoom

2004 startete sie ihr Soloprojekt Angelzoom. Ähnlich wie auf dem dritten X-Perience Album Journey of life vermischt Angelzoom Ethno und Folkeinflüsse mit gemäßigten Trance- Rhythmen. Man kann musikalische Gemeinsamkeiten mit Enya erkennen.

Im Jahre 2004 kamen über das Metal-Label Nuclear Blast, die diese Musikrichtung zu 'Dark Ambient Electronic' einordnet, die Debütsingle Fairyland auf dem Markt. Der Titel konnte sich in den deutschen Charts platzieren. Anfang 2005 wurde Back in a moment, ein Duett mit Joachim Witt, nachgeschoben.

Nach knapp 4 Jahren Pause soll im Herbst 2008 die erste Single ihres neuen Albums erscheinen, welches im Frühjahr 2009 auf den Markt kommt.[1]

Diskografie

Singles

  • 2004: Fairyland
  • 2005: Back in a moment (feat. Joachim Witt)

Alben

  • 2004: Angelzoom

Einzelnachweise

  1. Neuigkeiten über das neue Album

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angelzoom — is a solo project of German vocalist Claudia Uhle and an album launched in 2004, which is dominated by her distinct, high pitched, opera like voice. The music itself is difficult to define; it resembles a soundtrack and has also close ties to New …   Wikipedia

  • Angelzoom — Жанр этно электроника, дарквэйв, нью эйдж Годы 2004 наши дни Страна …   Википедия

  • Nothing Is Infinite — Álbum de estudio de Angelzoom Publicación 24 de septiembre, 2010 Grabación 2010 Género(s) Electropop, Dark Ambient Duración 44 …   Wikipedia Español

  • Claudia Uhle — (* 15. März 1976 in Ost Berlin) ist eine deutsche Sängerin und Gesangslehrerin. Sie war Frontfrau der Gruppe X Perience und singt seit 2004 für ihr Solo Projekt Angelzoom. Inhaltsverzeichnis 1 Musikalische Ausbildung 2 X Perience 3 Angelzoom …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Hachfeld — Milù longing speaks with many tongues Milù, eigentlich Anke Hachfeld (* Mai 1973) ist eine deutsche Sängerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Diskographie …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Uhle — X Perience Gründung 1995 Genre Synthie Pop, Trance, Ethno Website http://www.x perience.de/ Gründungsmitglieder Keyboard Matthias Uhle …   Deutsch Wikipedia

  • Letzte Instanz — Infobox Musical artist Name = Letzte Instanz Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Dresden, Germany Genre = Mittelalter rock Years active = 1996 present Label = Associated acts = URL = [http://www.letzte… …   Wikipedia

  • Joachim Witt — Infobox musical artist | Name = Joachim Witt Background = Birth name = Alias = Born = birth date and age|1949|2|22 Instrument = Vocals Genre = Neue Deutsche Härte, Industrial rock Years active = 1977 Present Label(s) = Primmadonna Associated acts …   Wikipedia

  • Apocalyptica — Infobox musical artist Name = Apocalyptica Img capt = Apocalyptica performing in Wacken Open Air, 2005 Img size = Landscape = yellow Background = group or band Alias = Origin = Helsinki, Finland Genre = Cello MetalChamber musicInstrumental Rock… …   Wikipedia

  • Andreas Nowak — Silbermond Gründung 1998 als Exakt Genre Pop Rock, Deutschrock Website http://www.silbermond.de/ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”