Angemessene Herstellungskosten


Als angemessene Herstellungskosten werden die tatsächlichen Herstellungskosten bezeichnet. Sie enthalten häufig Besonderheiten der Bauausführung, die zu Kostenerhöhungen führen. Sie sollen bei der Beleihungsprüfung prinzipiell unberücksichtigt bleiben. Maßgeblich sind die Kosten für vergleichbare, normale Gebäude. Die angemessenen Herstellungskosten werden ermittelt durch realistische Abschläge, wobei die Orientierung entweder an aktuellen Vergleichspreisen erfolgt oder ein modifiziertes Indexverfahren angewendet wird, das auf dem Baupreisindex des Statistischen Bundesamtes basiert.

Siehe auch: Hypothekenbank, Projektentwicklung


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herstellungskosten — Mit dem Begriff Herstellungskosten bezeichnet man in der Rechnungslegung einen ursprünglichen Bewertungsmaßstab für hergestellte Vermögensgegenstände und Wirtschaftsgüter. Herstellungskosten sind die Aufwendungen, die durch den Verbrauch von… …   Deutsch Wikipedia

  • Herstellungskosten — Herstellungswert; bilanzieller Begriff des Handels und Steuerrechts; Maßstab für die Bewertung von Vermögensgegenständen (handelsrechtlich) bzw. Wirtschaftsgütern (steuerrechtlich), die ganz oder teilweise im eigenen Betrieb erstellt worden sind …   Lexikon der Economics

  • Gestehungskosten — Herstellkosten ist ein Begriff aus der Kosten und Leistungsrechnung und bezeichnen die Kosten, die bei der Herstellung eines Produkts anfallen. Die Herstellkosten berechnen sich üblicherweise aus der Summe der Materialkosten und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Herstellkosten der Produktion — Herstellkosten ist ein Begriff aus der Kosten und Leistungsrechnung und bezeichnen die Kosten, die bei der Herstellung eines Produkts anfallen. Die Herstellkosten berechnen sich üblicherweise aus der Summe der Materialkosten und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Herstellkosten der Rechnungsperiode — Herstellkosten ist ein Begriff aus der Kosten und Leistungsrechnung und bezeichnen die Kosten, die bei der Herstellung eines Produkts anfallen. Die Herstellkosten berechnen sich üblicherweise aus der Summe der Materialkosten und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Produktionskosten — Herstellkosten ist ein Begriff aus der Kosten und Leistungsrechnung und bezeichnen die Kosten, die bei der Herstellung eines Produkts anfallen. Die Herstellkosten berechnen sich üblicherweise aus der Summe der Materialkosten und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Herstellkosten — Herstellkosten, im Immobilienwesen auch Gestehungskosten, ist ein Begriff aus der Kosten und Leistungsrechnung und bezeichnet die Kosten, die bei der Herstellung oder dem Erwerb eines Produkts bzw. einer Immobilie anfallen. Die Herstellkosten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gütertarife — (goods tariffs; tarifs pour les marchandises; tariffe). Inhalt: I. Begriff: (Tarif. Frachtsatz = Streckensatz und Abfertigungsgebühr). – II. Bildung der Tarife: A. Die Arbeitsleistung der Eisenbahnen; B. Die Selbstkosten der Eisenbahnen; C. Der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Deutscher Euro — 1999–2006 seit 2007 Wertseite der 1 Euro Münze Euro Land …   Deutsch Wikipedia

  • EUR — 1999–2006 seit 2007 Wertseite der 1 Euro Münze Euro Land …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”