Angerona prunaria
Schlehenspanner
Männchen

Männchen

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Spanner (Geometridae)
Unterfamilie: Ennominae
Gattung: Angerona
Art: Schlehenspanner
Wissenschaftlicher Name
Angerona prunaria
(Linnaeus, 1758)
Angerona prunaria f. corylaria, Männchen

Der Schlehenspanner (Angerona prunaria), auch Pflaumenspanner genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Spanner (Geometridae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Schlehenspanner ist ein relativ großer und auffälliger Vertreter seiner Familie. Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 35 bis 45 Millimetern, selten auch bis zu 56 Millimetern.[1] Die Männchen sind für gewöhnlich etwas kleiner als die Weibchen.

Die Männchen des Schlehenspanners haben rötlich- bis orangefarbene, die Weibchen hellgelbe Flügel mit einer feinen grauen bis fast schwarzen Querstrichelung und einem Queraderfleck. Die Fransen an den Aderenden sind dunkel gefleckt. Die Art ist sehr variabel (siehe Formen).

Die Raupen sind ebenfalls variabel gefärbt und sehen kleinen abgestorbenen Zweigen zum Verwechseln ähnlich. Die Körperfarbe reicht von einem blassen Gelblichbraun über graubraun bis rötlichbraun. Die Seiten und der Rücken sind mit einer Reihe schwärzlicher Striche und Punkte gezeichnet. Auf dem fünften Segment befindet sich ein Paar kleiner Rückenbuckel, auf dem Segment zehn ist ein auffälliges Rückenbuckelpaar zu sehen. Der Kopf der Raupen ist braun, sie erreichen eine Länge von bis zu 50 Millimetern.[2]

Unterarten

  • Angerona prunaria turbata Prout, 1929[3]
  • Angerona prunaria dominans Bryk, 1942[3]

Formen

  • Angerona prunaria f. spangbergi Lampa. Dunkle Querstrichelung fehlt.[4]
  • Angerona prunaria f. corylaria Thunberg. Das Wurzel- und Saumfeld ist verdunkelt, das Mittelfeld bleibt in der Grundfarbe.[4]
  • Angerona prunaria f. Prout. Mit Resten der Grundfarbe im Mittelfeld.[4]
  • Angerona prunaria f. fuscaria Prout. Einfarbige dunkelbraune Flügel.[4]
  • Angerona prunaria f. pallidaria Prout. Wie corylaria, jedoch graue anstelle von dunkelbraunen Partien.[4]

Vorkommen

Der Schlehenspanner ist in ganz Europa verbreitet und kommt relativ häufig in lichten, buschigen Wäldern, Gärten und Parks vor. Im Süden reicht sein Verbreitungsgebiet von Spanien und dem nördlichen Mittelmeerraum über den Balkan, das Schwarzmeergebiet und Kleinasien bis Kasachstan. Im Norden ist die Art bis ins südliche Fennoskandien anzutreffen. Einige Unterarten sind in Ostasien verbreitet.[5]

Lebensweise

Die Raupen des Schlehenspanners leben polyphag an verschiedenen Bäumen, Sträuchern und krautigen Pflanzen. In der Literatur werden folgende Futterpflanzen genannt:

Die Raupen verpuppen sich im Mai in einem lockerem Gespinst zwischen Blättern. Die Falter schlüpfen im August, sind nachtaktiv und werden aber auch oft am Licht angetroffen.

Flug- und Raupenzeiten

Der Schlehenspanner bringt eine Generation im Jahr hervor, die von Ende Mai bis Mitte August fliegt, gelegentlich sind die Falter auch noch im September anzutreffen. Die Raupen können ab August angetroffen werden. Sie fressen an ihren Futterpflanzen bis September oder Oktober, überwintern und setzen ihre Entwicklung bis zum Mai des folgenden Jahres fort. Gelegentlich wird eine zweite Generation angetroffen, die aber in Deutschland unvollständig ist (Oberrheinebene).[5]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Bernard Skinner: Colour Identification Guide to Moths of the British Isles, Penguin UK 1999, ISBN 0-670-87978-9
  2. David J. Carter, Brian Hargreaves: Raupen und Schmetterlinge Europas und ihre Futterpflanzen. Blackwell Wissenschaftsverlag 1987, ISBN 3-826-38139-4
  3. a b Markku Savela: Lepidoptera and some other life forms. online: http://ftp.funet.fi/pub/sci/bio/life/insecta/lepidoptera/ditrysia/geometroidea/geometridae/ennominae/angerona/index.html Zugriff am 01.11.2006)
  4. a b c d e Manfred Koch, Wolfgang Heinicke, Bernd Müller: Wir bestimmen. Schmetterlinge. Band 4. Spanner. Neumann Verlag Radebeul 2. Auflage 1976
  5. a b c d e f g h i j k l m n o Günter Ebert (Hrsg.): Die Schmetterlinge Baden-Württembergs Band 9 (Spanner (Geometridae) 2. Teil), Nachtfalter VII. Ulmer Verlag Stuttgart 2003. ISBN 3-800-13279-6
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t E. J. Seppänen: Suomen suurperhostoukkien ravintokasvit. Animalia Fennica 14 (1970)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angerona prunaria — The hepialid moth Triodia sylvina (Orange Swift) is also sometimes called Orange Moth . Orange Moth Typical individual …   Wikipedia

  • ANGERONA PRUNARIA L. - ПЯДЕНИЦА СЛИВОВАЯ — см. Angerona prunaria L. Пяденица сливовая . Многоядный вредитель, повреждающий молодые листья яблони и сливы. Россия: Амурская обл., Хабаровский край, Сахалинская обл., Приморский край; Сибирь, европ. часть. Япония, п ов Корея, С. Китай,… …   Насекомые - вредители сельского хозяйства Дальнего Востока

  • Angerona (Papillon) — Pour les articles homonymes, voir Angerona …   Wikipédia en Français

  • Angerona (papillon) — Pour les articles homonymes, voir Angerona. Angerona …   Wikipédia en Français

  • Schlehenspanner — Männchen Systematik Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Spanner (Geometridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Pflaumenspanner — Schlehenspanner Männchen Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ennominae — Schlehenspanner (Angerona prunaria) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Galerie Des Geometridae — Sommaire 1 Abraxas 2 Agriopis 3 Angerona 4 Apeira 5 …   Wikipédia en Français

  • Galerie des Geometridae — Sommaire 1 Abraxas 2 Agriopis 3 Angerona 4 Apeira 5 Aploc …   Wikipédia en Français

  • Galerie des geometridae — Sommaire 1 Abraxas 2 Agriopis 3 Angerona 4 Apeira 5 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”