Angeschuldigter

Angeschuldigter ist nach deutschem Recht der Beschuldigte im Strafverfahren, gegen den die öffentliche Klage erhoben, das Hauptverfahren aber noch nicht eröffnet ist (§ 157 StPO).

Der Beschuldigte wird im Zwischenverfahren als Angeschuldigter bezeichnet. Das bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft einen für Anklage ausreichenden Verdacht bejaht, das Ermittlungsverfahren abgeschlossen hat und Anklage erhoben hat. Das Hauptverfahren ist jedoch noch nicht eröffnet, weil das Gericht noch keinen Eröffnungsbeschluss erlassen hat. Der Richter hat also noch zu prüfen, ob auch er von einem hinreichenden Tatverdacht überzeugt ist.

Die nächste Stufe ist der Status eines Angeklagten.

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angeschuldigter — Angeschuldigter, s. Beschuldigter …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Angeschuldigter — Ạn|ge|schul|dig|te(r) 〈f. 30 (m. 29)〉 jmd., der einer Straftat beschuldigt u. gegen den öffentl. Klage erhoben worden ist; →a. Angeklagte(r) * * * Ạn|ge|schul|dig|ter, der Angeschuldigte/ein Angeschuldigter; des/eines Angeschuldigten, die… …   Universal-Lexikon

  • Angeschuldigter — jemand, gegen den eine Anklage (⇡ Strafprozess) erhoben worden ist (§ 157 StPO). Anders: ⇡ Angeklagter, ⇡ Beschuldigter …   Lexikon der Economics

  • Strafprozess (Deutschland) — In Deutschland ist die Grundlage für den Strafprozess die Strafprozessordnung (StPO); sie ist keine Verordnung, sondern ein förmliches Gesetz, das im 19. Jahrhundert geschaffen wurde. Die StPO hat mehr als 400 Paragraphen. Der Strafprozess läuft… …   Deutsch Wikipedia

  • Beklagte — Beklagter (Beklagte) nennt man im Zivilprozess die Person, die vom Kläger vor Gericht durch eine Klage in Anspruch genommen wird. Auch in den Verfahren vor den Verwaltungs , Sozial , Arbeits und Finanzgerichtsbarkeit bezeichnet man die Parteien… …   Deutsch Wikipedia

  • Klagegegner — Beklagter (Beklagte) nennt man im Zivilprozess die Person, die vom Kläger vor Gericht durch eine Klage in Anspruch genommen wird. Auch in den Verfahren vor den Verwaltungs , Sozial , Arbeits und Finanzgerichtsbarkeit bezeichnet man die Parteien… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozesspartei — In einem Gerichtsverfahren sind jeweils mehrere Parteien vertreten. Im Zivilprozess sind dies regelmäßig der Kläger und der Beklagte, ebenso im Rechtsstreit vor den Verwaltungsgerichten, Sozialgerichten und Arbeitsgerichten. Jedoch gibt es in… …   Deutsch Wikipedia

  • Verfahrensbeteiligter — In einem Gerichtsverfahren sind jeweils mehrere Parteien vertreten. Im Zivilprozess sind dies regelmäßig der Kläger und der Beklagte, ebenso im Rechtsstreit vor den Verwaltungsgerichten, Sozialgerichten und Arbeitsgerichten. Jedoch gibt es in… …   Deutsch Wikipedia

  • Verhör — Eine Vernehmung (In Österreich und der Schweiz Einvernahme ) ist im allgemeinen die Befragung einer Person durch eine Behörde zu einem Sachverhalt bzw. zu einer Wahrnehmung. Vernehmungen dienen der Wahrheitsfindung sowie ggf. auch der… …   Deutsch Wikipedia

  • Confrontation — (v. lat., Rechtsw.), die criminalrichterliche Handlung, wodurch 2 beim Criminalverhör (s.d.) sich widersprechende Angeschuldigte, od. Zeugen, od. ein Angeschuldigter u. ein Zeuge einander gegenüber gestellt werden, um vor besetztem Gericht über… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”