Angilbert

Angilbert (* um 750; † 18. Februar 814 in Saint-Riquier, Picardie) war Hofkaplan, Diplomat und Dichter am Hofe von Kaiser Karl dem Großen. Nach seinem Tod wurde er auch als Heiliger bekannt mit den Namen Angilibert und Engelbert, Er entstammte aus dem Adel und ging aus der Schule des fränkischen Hofs als Schüler Alkuins hervor. Von Kaiser Karl dem Großen erhielt er als Laienabt die Benediktinerabtei Centula (Saint-Riquier) bei Abbeville in der Picardie im heutigen Frankreich. Er wurde mehrfach mit diplomatischen Sendungen an den Papst betraut.

Kaiser Karls Tochter Bertha war seine Geliebte, mit der er zwei Söhne hatte: Harnid und den Geschichtsschreiber Nithard. Dies schreibt Nithard selbst in seinem Geschichtswerk. (Zitat: "Qui ex eiusdem magni regis filia nomine Berchta, Hartnidum, fratrem meum, et me Nithardum genuit.")

Von Angilbert sind mehrere lateinischen lyrische Gedichte erhalten, und er gilt auch in Abschnitten als Biograph des Kaisers.

Angilberts Gedichte wurden von E. Dümmler in den Monumenta Germaniae Historica herausgegeben.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angilbert — Angilbert, Gelehrter und Dichter, geb. um 740, gest. 18. Febr. 814, ward am fränkischen Hof erzogen, begleitete 782 Karls d. Gr. Sohn Pippin als primicerius palatii nach Italien. ward darauf wiederholt zu Gesandtschaften verwendet und 790 zum Abt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Angilbert — (Engelbert), Freund Karls d. Gr., Geliebter von dessen Tochter Bertha, durch sie Vater des Historikers Nithard (daher die Sage von Eginhard und Emma), 790 Abt von Centula, gest. 18. Febr. 814 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Angilbert — Saint Angilbert Simple moine à Saint Riquier Naissance vers 740 Aix la Chapelle Décès 18 février 814  Abbaye de Saint Riquier, en Picardie Nationalité Franc …   Wikipédia en Français

  • Angilbert — Infobox Saint name=Saint Angilbert birth date=8th century death date=death date|814|2|18|mf=y feast day=18 February venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place= death place= titles= beatified date= beatified place=… …   Wikipedia

  • Angilbert — ▪ Frankish poet born c. 740, , Aachen, kingdom of the Franks [now in Germany] died Feb. 18, 814, Centula, Picardy [now in France]       Frankish poet and prelate at the court of Charlemagne.       Of noble parentage, he was educated at the palace …   Universalium

  • Angilbert — Ạngilbert,   Geistlicher und Dichter, * um 750, ✝ 18. 2. 814; von Karl dem Großen mit diplomatischen Sendungen und der Erziehung seines Sohnes Pippin betraut, lebte als Hofgeistlicher und Freund Karls und Alkuins meist am Hof, wo er »Homerus«… …   Universal-Lexikon

  • Angilbert — (ou Engilbert) abbé laïc de Saint Riquier, près d Abbeville, duc de Ponthieu, épousa Berthe, fille de Charlemagne, et eut deux enfants dont l historiographe Nithard. Mort en 814 …   Dictionnaire des saints

  • Angilbert de Ponthieu — Angilbert Saint Angilbert Simple moine à Saint Riquier Naissance vers 740 Aix la Chapelle Décès 18 février 814& …   Wikipédia en Français

  • Angilbert II — (called Angilberto da Pusterla ) was the Archbishop of Milan from 27 or 28 June 824 to his death on the 13 December 859. He succeeded Angilbert I. Like his predecessor Anselm I, who counselled Bernard to rebel in 817, Angilbert counselled the… …   Wikipedia

  • Angilbert, Engelbert, St. — Angilbert, Engelbert, St., Franke von edler Abkunft, Karls des Gr. Kanzler, in dessen Akademie Homer, in diplomat. Geschäften gebraucht, soll Karls Tochter, Bertha, geheirathet haben; später wurde er Abt von Centula (St. Riquier in Ponthieu),… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”