Angle Inlet (Minnesota)
Der Northwest Angle (lila) in Minnesota, angrenzend an Manitoba, Ontario und den Lake of the Woods.

Der Northwest Angle („Nordwestwinkel“), von Einheimischen auch kurz als The Angle oder Angle Township bezeichnet, ist ein kleiner Teil im Norden des Lake of the Woods County im US-Bundesstaat Minnesota. Abgesehen von Alaska handelt es sich dabei um das einzige Gebiet der Vereinigten Staaten, das nördlich des 49. Breitengrades liegt.

Dieser Breitengrad bildet westlich des Northwest Angles die Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada und zwar zwischen Washington, Idaho, Montana, North Dakota und einem Teil Minnesotas einerseits, sowie British Columbia, Alberta, Saskatchewan und Manitoba andererseits. Weiter östlich reicht das US-amerikanische Staatsgebiet nicht so weit nach Norden. Kartenprojektionen schaffen oft eine optische Täuschung, bei der Maine weiter nach Norden reicht, aber diese Illusion tritt nicht bei Karten auf, bei denen die Breitengrade als gerade Linien dargestellt werden. Die nordwestliche Ecke des Northwest Angle liegt bei 49° 23' 4,1” nördlicher Breite, 95° 09' 12,2” westlicher Länge.

Wie der Bundesstaat Alaska, Point Roberts in Washington, Elm Point in Minnesota und Alburgh in Vermont kann der Northwest Angle vom Rest der Vereinigten Staaten nicht erreicht werden, ohne entweder durch kanadisches Staatsgebiet oder über ein Gewässer zu reisen; in diesem Falle handelt es sich um den Lake of the Woods.

Ein großer Teil des Gebiets gehört zur Red Lake Indian Reservation (Ojibwa), ist jedoch nicht dauerhaft bewohnt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ursprung

Die Mitchell-Karte von John Mitchell aus den Jahren 1755-1757

Der Frieden von Paris (1783), der zwischen den Vereinigten Staaten und dem Königreich Großbritannien am Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs geschlossen wurde, legte fest, dass die Grenze zwischen dem Gebiet der Vereinigten Staaten und den britischen Besitzungen in Nordamerika „…durch den Lake of the Woods zu seinem weitest nordwestlichen Punkt und dann von dort auf einem genau westlichen Kurs zum Mississippi River…“ verlaufen sollte. Die Vertragsparteien waren sich aber nicht bewusst, dass die Quelle des Mississippi, der damals den Europäern unbekannte Lake Itasca, südlich davon lag. Ein Grund für diese Fehlannahme war die Verwendung der Mitchell-Karte während der Vertragsverhandlungen. Diese Karte zeigte nämlich, dass der Mississippi ausreichend weit nach Norden reichte. Der Northwest Angle ist somit eine Folge der Missachtung der geographischen Gegebenheiten im 18. Jahrhundert. Mit dem Londoner Vertrag (1818) wurde der Fehler dadurch korrigiert, dass die Grenze von der Nordwestecke des Sees direkt nach Süden lief, bis sie den 49. Breitengrad erreichte, dem sie dann nach Westen folgte. Als diese Nord-Süd-Linie dann 1825 durch Johann Ludwig Tiarks vermessen wurde, hat man festgestellt, dass sie einige Buchten des Sees durchschneidet und deswegen zur Abtrennung des heute als Northwest Angle bekannten US-amerikanischen Territoriums führte. Die ebenfalls umstrittene Grenze zwischen dem Oberen See und dem Lake of the Woods konnte erst 1842, der Grenzverlauf innerhalb des Lakes of the Woods sogar erst 1925 geklärt werden.

Geographie

Nach Angaben des United States Census Bureau umfasst das Gemeindegebiet eine Fläche von 1.544,5 km², davon sind 318,8 km² Land, und 1.225,7 km² (79.36 %) entfallen auf Gewässer. Es beinhaltet mehrere Inseln, sowie zwei Landzungen, die von Norden her über den 49. Breitengrad hinaus nach Süden reichen und deswegen zu den Vereinigten Staaten gehören, ohne mit diesen durch Landflächen verbunden zu sein. Diese beiden Exklaven befinden sich im äußersten Südwesten des Gemeindegebietes, südlich der südöstlichen Ecke der kanadischen Provinz Manitoba, nicht weit von der nordöstlichen Ecke des Roseau County entfernt. Beim United States Census 2000 betrug die Einwohnerzahl des Angles 152 Personen, davon lebten 118 auf dem Festland und 34 auf Inseln im Lake of the Woods. Alle bewohnten Inseln sind nördlich des 49. Breitengrades. Die Landflächen gliedern sich aus dem Hauptgebiet mit einer Fläche von 302,075 km², Inseln mit einer Gesamtfläche von 16,325 km² und die beiden Landzungen mit zusammen 0,408 km². Die Gemeinde verfügt über die letzte Schule mit nur einem Klassenzimmer in Minnesota. Der Grenzübergang ist unbesetzt. Die Reisenden, welche die einspurige geschotterte Straße in den Angle befahren, müssen ihre Zolldeklaration über das dort installierte Telefon den kanadischen oder US-amerikanischen Zollbehörden abgeben.

Elm Point

Elm Point, Minnesota, im Lake of the Woods County ist eine kleine Landzunge südwestlich des Northwest Angle, die über 49. Breitengrad hinaus nach Süden reicht und deswegen zu den Vereinigten Staaten gehört, ohne mit deren Staatsgebiet durch Landflächen verbunden zu sein.

Politik und populäre Kultur

Eine Abtrennung von den Vereinigten Staaten und Annektierung durch Kanada wurde von einigen Bewohnern gelegentlich vorgeschlagen, aber aufgrund der nichtdringlichen Natur der Sache, dem Fehlen an öffentlicher Unterstützung und wegen der US-amerikanischen Souveränitätsrechte wurde wenig unternommen.

Der Autor Tim O’Brien hat die Gegend durch seinen Bestsellerroman „In the Lake of the Woods“ bekannt gemacht.

Demographie

Beim United States Census 2000 wurden im Northwest Angle 152 Einwohner in 71 Haushalten und 48 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 0,5 Einwohner/km². Die Zahl der Wohneinheiten war 272, das entspricht einer Dichte von 0,9 Wohnungen/km².

Die Einwohner waren im Jahre 2000 ausschließlich Weiße. Ein Einwohner gab bei der Befragung außerdem an, Hispano oder Latino zu sein.

In zehn der 71 Haushalte lebten Kinder unter 18 Jahren und in 45 Haushalten lebten verheiratete Paare zusammen, ein einziger der Haushalte hatte einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne anwesenden Ehemann und 22 Haushalte bildeten keine Familien. 17 Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in vier Haushalten war jemand im Alter von 65 Jahren oder älter alleinlebend. Die durchschnittliche Haushaltsgröße war 2,14 Personen und die durchschnittliche Familie bestand aus 2,53 Personen.

Von der Einwohnerschaft waren 22 weniger als 18 Jahre alt, fünf entfielen auf die Altersgruppe von 18 bis 24 Jahre, 32 waren zwischen 25 und 44 Jahre alt und 74 zwischen 45 und 64 Jahre. 19 waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter war 50 Jahre. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf die 58 Frauen 72 Männer.

Das Durchschnittseinkommen pro Haushalt betrug 28.500 US-$ und das mittlere Familieneinkommen war 31.250 US-$. Die Männer verfügten durchschnittlich über ein Einkommen von 28.500 US-$, gegenüber 21.250 US-$ für Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf 13.932 US-$. Etwa 13,3 % der Familien und 12,3 % der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze, dies betraf jedoch nicht Personen unter 18 Jahren und der Altersgruppe 65 Jahre oder älter.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Amy Radil: The Northwest Angle. http://news.minnesota.publicradio.org/features/199808/17_radila_angle-m/

49.384166666667-95.1530555555567Koordinaten: 49° 23′ N, 95° 9′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angle Inlet — Localización de Angle Inlet o Northwest Angle. Angle Inlet o Northwest Angle (Ángulo Noroeste), conocido simplemente como el ángulo entre los locales, se ubica al norte del Condado Lago del Bosque, Minnesota, y es la única parte de los Estados… …   Wikipedia Español

  • Angle Inlet — Angle nord ouest du Minnesota En violet la partie du Minnesota enclavée entre le Manitoba, l Ontario et le lac des Bois. L Angle nord ouest du Minnesota (en anglais, Northwest Angle ou simplement the Angle) est une partie du territoire du… …   Wikipédia en Français

  • Northwest Angle — The Northwest Angle in Minnesota, bordering Manitoba, Ontario, and Lake of the Woods …   Wikipedia

  • Northwest Angle Airport — IATA: none – ICAO: none – FAA LID: 58MN Summary Airport type Private Owner Lehr Davis Properties …   Wikipedia

  • Northwest Angle 33 First Nation — is an Ojibwa or Ontario Saulteaux First Nation located in Kenora District, Ontario near Sioux Narrows of Lake of the Woods. Total registered population in September, 2007, was 438, of which the on reserve population was 187. The first Nation is a …   Wikipedia

  • Northwest Angle — Der Northwest Angle (lila) in Minnesota, angrenzend an Manitoba, Ontario und den Lake of the Woods. Der Northwest Angle („Nordwestwinkel“), von Einheimischen auch kurz als The Angle oder Angle Township bezeichnet, ist ein kleiner Teil im Norden… …   Deutsch Wikipedia

  • List of airports in Minnesota — This is a list of airports in Minnesota (a U.S. state), grouped by type and sorted by location. It contains all public use and military airports in the state. Some private use and former airports may be included where notable, such as airports… …   Wikipedia

  • Lake of the Woods — Satellitenaufnahme des Sees (NASA) Geographische Lage Manitoba, Ontario (Kanada), Minnesota (USA) Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Lac des Bois — Administration Pays Canada, États Unis Géographie Latit …   Wikipédia en Français

  • Lac Des Bois — Administration Pays Canada, États Unis Géographie …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”