Kryotechnik

Kryotechnik, Kryogenik (von altgriechisch κρύος [kryos] „Frost, Eis“) oder Tieftemperaturtechnik ist die Technik zur Erzeugung tiefer Temperaturen (Joule-Thomson-Effekt) und zur Nutzung physikalischer Effekte bei tiefen Temperaturen (Verflüssigung und Trennung von Gasen). Die Kryotechnik deckt den Temperaturbereich unterhalb etwa -150 °C ab. Technisch einfach zugänglich sind Temperaturen von 77,4 K (-195,8 °C), dem Siedepunkt von Stickstoff, 20,4 K (mit Wasserstoff), und 4,2 K (mit Helium). Flüssiger Stickstoff, bzw. flüssiges Helium, können zu Kühlzwecken bequem in Dewargefäßen aufbewahrt und transportiert werden. Tiefere Temperaturen sind durch Druckverminderung und der damit die verbundenen Änderung der Siedepunkte erreichbar. Mit Helium kommt man damit bis auf ca. 1 K herunter, mit dem (teuren) Isotop 3He sogar bis auf 1 mK. Die breiteste Anwendung findet flüssiges Helium in der Kühlung von supraleitenden Wicklungen von Elektromagneten.

Anwendungen der Kryotechnik finden sich in der

Weblinks

Siehe auch

Wiktionary Wiktionary: Kryotechnik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kryotechnik — kriogeninė technika statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. cryogenic engineering; cryogenic technique vok. Kryotechnik, f rus. криогенная техника, f pranc. technique cryogénique, f …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Kryotechnik — kriogeninė technika statusas T sritis Energetika apibrėžtis Žemos (<120 °C) temperatūros gavimo ir naudojimo technika. Kriogeninės technikos priemonėmis skystinamos dujos; jos išskiriamos iš mišinių, sudaroma superlaidumo būsena ir t.t… …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Kryotechnik — Kryo|tẹch|nik 〈f. 20; unz.〉 Kältetechnik im Bereich sehr tiefer Temperaturen * * * Kryotẹchnik,   Tieftemperaturtechnik, Anwendungsgebiet der Tieftemperaturphysik, das sich mit den Verfahren, Geräten und Anlagen zur Erzeugung, Messung und… …   Universal-Lexikon

  • Kryotechnik — Kry|o|tẹch|nik 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 = Kryomik …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kryotechnik — Kry|o|tech|nik die; : Tieftemperaturtechnik …   Das große Fremdwörterbuch

  • Tieftemperaturtechnik — Tief|tem|pe|ra|tur|tech|nik 〈f.; ; unz.〉 Gebiet der Kältetechnik, das sich mit der Erzeugung u. Anwendung von Temperaturen unterhalb 80 °C bis hin zur Kryotechnik befasst * * * Tieftemperaturtechnik,   die Kryotechnik. * * *… …   Universal-Lexikon

  • -archie — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -drom — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -gon — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -kratie — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”