Angren (Usbekistan)
Angren (Ангрен)
(usbek.)
Basisdaten
Staat: Usbekistan Usbekistan
Provinz: Toshkent
Koordinaten: 41° 1′ N, 70° 9′ O41.01666666666770.143611111111940Koordinaten: 41° 1′ 0″ N, 70° 8′ 37″ O
Angren (Usbekistan)
Angren
Angren
Höhe: 940 m
Einwohner: 125.149 (2009)
Telefonvorwahl: (+998) 7066
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:

Angren ist eine kreisfreie Stadt in Usbekistan, 78 Kilometer (Luftlinie) südöstlich der Hauptstadt Taschkent. Sie hat eine Einwohnerzahl von 125.149 (Stand 1. Januar 2009).[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Basar in Angren, 1999
Straße in Angren, 1999

Die Stadt wurde 1942 während des Zweiten Weltkriegs gegründet. Während des Kriegs befanden sich einige Kriegsgefangenenlager im Stadtgebiet und in der Umgebung; auch japanische Kriegsgefangene waren hier interniert. Die Kriegsgefangenen wurden zum Aufbau der Stadt eingesetzt. Angren erhielt 1946 das Stadtrecht.

Bis zum Zusammenbruch der UdSSR war Angren eine der moderneren Städte Usbekistans. Einige Vororte waren überwiegend von Russlanddeutschen bewohnt und sind heute fast menschenleer.

Wirtschaft

Angren ist ein Zentrum des usbekischen Kohleabbaus, daneben findet auch Goldgewinnung statt. Außerdem gibt es ein großes Kohlekraftwerk und eine Kaolinfabrik.

Parallel zur Kohle (die im Tagebau, Untertagebau und Untertage-Vergasungsverfahren gefördert wird), werden andere wertvolle Mineralien abgebaut: Kaolin, Kalkstein und Quarzsand.

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Literatur

  • Batygin, A. G.; Formirovanie i kompleksnoe razvitie gornopromyshlennykh raæionov Uzbekistana: na primere Angren-Almalykskogo gornopromyshlennogo raæiona; Tashkent 1985; (Bergbau)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Usbekistan: Die wichtigsten Orte mit Statistiken zu ihrer Bevölkerung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angren — bezeichnet: Angren (Fluss), einen Fluss in Usbekistan Angren (Usbekistan), eine Stadt in Usbekistan den Kreis Ngamring (昂仁县; Pinyin: Ángrén Xiàn) im Regierungsbezirk Xigazê des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China den Fluss Isen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Usbekistan — Us|be|ki|s|tan; s: Staat in Mittelasien. * * * Usbekistan,     Kurzinformation:   Fläche: 447 400 km2   Einwohner: (2000) 24,8 Mio.   Hauptstadt: Taschkent   Amtssprache …   Universal-Lexikon

  • Usbekistan — Oʻzbekiston Respublikasi Republik Usbekistan …   Deutsch Wikipedia

  • Angren — Angrẹn,   Stadt in Usbekistan, am gleichnamigen Fluss zwischen Kuramin und Tschatkalkette am Westrand des Tienschan, 131 000 Einwohner;   Wirtschaft:   Mittelpunkt eines Braunkohlenreviers (zum Teil unterirdische Kohlevergasung); Wärmekraftwerk …   Universal-Lexikon

  • Republik Usbekistan — Oʻzbekiston Respublikasi Republik Usbekistan …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Usbekistan — Die Liste der Städte in Usbekistan bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des zentralasiatischen Staates Usbekistan. Inhaltsverzeichnis 1 Agglomerationen nach Einwohnerzahl 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Rishton (Usbekistan) — Rishton (Риштон) (usbek.) Rishton Keramik Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Jewgeni Pomasan — Spielerinformationen Voller Name Jewgeni Walerjewitsch Pomasan Geburtstag 31. Januar 1989 Geburtsort Angren, Sowjetunion Größe 193 cm Position Torwart …   Deutsch Wikipedia

  • Pomasan — Jewgeni Pomasan Spielerinformationen Voller Name Jewgeni Walerjewitsch Pomasan Geburtstag 31. Januar 1989 Geburtsort Angren, Sowjetunion Größe 193 cm Position Torwart …   Deutsch Wikipedia

  • Zetulayev — Ilyas Zetulayev (usbekischIlyos Zeytullayev; * 13. August 1984 in Angren) ist ein usbekischer Fußballspieler, er spielt auf der Position eines Stürmers. Ilyas Zetulayev wechselte zur Saison 2003/04 zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”