Anguilla bornensis
Borneo-Aal
Systematik
Überordnung: Echte Knochenfische (Teleostei)
Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
Unterordnung: Anguilloidei
Familie: Flussaale (Anguillidae)
Gattung: Flussaale (Anguilla)
Art: Borneo-Aal
Wissenschaftlicher Name
Anguilla borneensis
Popta, 1924

Der Borneo-Aal (Anguilla borneensis) ist eine Art der Flussaale. Seine Verbreitung ist auf den Osten und Nordosten Borneos beschränkt. Er kommt bis in die zentralen Teile des zu Indonesien gehörenden Teils Borneos und im auf dieser Insel liegenden malaysischen Bundesstaaten Sabah und Sarawak vor. In seiner Lebensweise gleicht er weitgehend dem Europäischen Aal. Er lebt in Borneo in den klaren, schnell fließenden Teilen der Flüsse, wo er unter Steinen und Felsvorsprüngen zu finden ist. Der Aal wird in Borneo "Telakai" genannt.

Anguilla borneensis wird als phylogenetisch basale Art der Gattung Anguilla angesehen. Die meisten Arten der Aale sind, wie der Borneo-Aal, in den Flüssen Südostasiens beheimatet, ihr Laichgebiet liegt im Indo-Pazifik. Ihre Larven und die Glasaale haben daher nicht so einen weiten Weg in die heimatlichen Flüsse zurückzulegen wie die europäischen und amerikanischen Aale. Nicht weniger als fünf Arten, darunter der Borneo-Aal, laichen in der Celebessee östlich von Borneo und nördlich der Insel Sulawesi. Die Borneo-Aale müssen also nur 480 km (vom Oberlauf des Tawau) bis 650 km (vom Oberlauf des Mahakam) in ihr Laichgebiet zurücklegen. Die 4000 km bis 8000 km langen Routen, die die europäischen und amerikanischen Aaale zurücklegen, sind also wahrscheinlich eine später im Lauf der Evolution aufgetretene Anpassung.

Literatur

  • Jun Aoyama, Sam Wouthuyzen, Michael J. Miller, Tadashi Inagaki und Katsumi Tsukamoto: Short-Distance Spawning Migration of Tropical Freshwater Eels. In: The Biological Bulletin (Biol. Bull.) 204. 2003, S. 104-108. (Online-Version, engl.)

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”