Anhalt-Arena
Anhalt-Arena Dessau

Die Anhalt-Arena in Dessau-Roßlau ist nach der Bördelandhalle die zweitgrößte Sporthalle in Sachsen-Anhalt.

Die Anhalt-Arena ist Heimspielstätte des Dessau-Rosslauer HVs und garantiert die Ausführung sämtlicher anderer (Sport-)Veranstaltungen (zum Beispiel Handball-Länderspiele; Handball-Bundesligaspiele des SCM; Handball-Supercup; Handball-Turniere; Konzerte; Boxveranstaltungen; Hallenfussballturniere;...).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1940 wurde das Gebäude als Produktionshalle der Polysius AG errichtet. Später diente die Halle als Lagerhalle des Zementanlagenbaus Dessau. Die Sportfreunde der Betriebssportgemeinschaft ZAB Dessau drängten mit Erfolg auf eine eigene Sportstätte: 1964–1965 bauten Sportler und Betriebsangehörige die Rundbogenhalle zur „ZAB-Halle“ um. Am 17. Februar 1965 wurde der erste Bauabschnitt fertiggestellt, nach Abschluss der Arbeiten verfügte die Halle über 1.800 Sitzplätze. 1974 war die Halle Spielort der Hallenhandball-Weltmeisterschaft in der DDR.

Am 15. Mai 2000 starteten die umfangreichen Umbaumaßnahmen mit einem Aufwand von 5,5 Millionen Euro. Am 24. Februar 2002 wurde die damals noch „Sporthalle an der Robert-Bosch-Straße“ genannte Halle mit einem Stabhochsprungmeeting feierlich eröffnet.

Die Namensgebung erfolgte im März 2002 bei einem Handballländerspiel zwischen Deutschland und der Schweiz.

Das letzte in Dessau ausgetragene Länderspiel, bei dem die deutsche Handball-Nationalmannschaft Schweden besiegte, fand im Dezember 2006 statt.

Zuschauerkapazität

  • Boxen – 3.700 Plätze
  • Handball – 3.300 Plätze
  • Basketball – 3.700 Plätze
  • Volleyball – 3.500 Plätze
  • Musikveranstaltungen – bis 3.700 Plätze
  • Leichtathletik – 3.700 Plätze

Weblinks

Quellen

51.83002777777812.218083333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anhalt Arena — is an indoor sporting arena located in Dessau, Germany. The capacity of the arena is 3,200 people. It is currently the home of the Dessau Roßlauer HV 2006 …   Wikipedia

  • Arena Berlin — Arena Halle …   Deutsch Wikipedia

  • MDCC-Arena Magdeburg — MDCC Arena Généralités Adresse Friedrich Ebert Straße 69 39114 Magdebourg, Allemagne Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • GETEC Arena — Vorlage:Coordinate/Wartung/Stadion GETEC Arena Bördelandhalle in Magdeburg (2009) Frühere Namen Bördelandhalle …   Deutsch Wikipedia

  • Redwood Empire Ice Arena — Charles M. Schulz, 1956 Charles M. (Monroe) Schulz (* 26. November 1922 in Minneapolis, Minnesota; † 12. Februar 2000 in Santa Rosa, Kalifornien) war ein US amerikanischer …   Deutsch Wikipedia

  • Quake 3 Arena — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Quake III Arena …   Deutsch Wikipedia

  • Quake III Arena — Offizielles Logo …   Deutsch Wikipedia

  • MDCC-Arena — Blick in den Innenraum …   Deutsch Wikipedia

  • MDCC-Arena — Magdeburg MDCC Arena Adresse Friedrich Ebert Straße 69 39114 Magdebourg, Allemagne Début construction 4 juillet 2005 …   Wikipédia en Français

  • Motorsport Arena Oschersleben — Location Oschersleben, Germany Major events DTM; FIA GT; SBK; WTCC …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”