Kulturgut


Kulturgut
Kennzeichnung geschützter Kulturgüter nach der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten in Deutschland.

Ein Kulturgut ist ein Ergebnis künstlerischer Produktion oder ein anderes menschliches Zeugnis, das als wichtig und erhaltenswert anerkannt ist. Sofern sein Schutzstatus institutionellen Charakter hat, spricht man auch von einem Kulturdenkmal. Die Gesamtheit der Kulturgüter wird als Kulturelles Erbe oder Kulturerbe (cultural heritage) bezeichnet. Vor allem im verwaltungsrechtlichen Sprachgebrauch zum Erhalt des kulturellen Erbes sowie beim Zivil- und Katastrophenschutz werden schützens- und erhaltenswerte Artefakte und Dokumente von bedeutendem kulturellen Wert „Kulturgüter“ genannt. Eines der Probleme des Kulturgut-Schutzes sind die Plünderungen antiker Stätten weltweit, die häufig als Schatzsuche bagatellisiert und als Kavaliersdelikt wahrgenommen werden.[1]

Inhaltsverzeichnis

Wortherkunft

Der Begriff des héritage (Französisch für „Erbe“) wurde durch den Bischof von Blois, Henri-Baptiste Grégoire, Ende des 18. Jahrhunderts geprägt.

Was zählt als Kulturgut?

Der Begriff des Kulturguts wird im deutschen Sprachraum vielfältig verwendet. Er umfasst sowohl bewegliche wie auch unbewegliche Güter. Kulturgüter sind in der Regel von archäologischer, geschichtlicher, literarischer, künstlerischer und/oder wissenschaftlicher Bedeutung. „Kulturgüter“ oder „Kulturgut“ können sowohl Bestände von Bibliotheken, Archiven und Museen als auch Gebäude (Baudenkmäler wie Kirchen, Klöster, Schlösser) sein. Seit den 1960er-Jahren werden auch Werke der technischen Kultur verstärkt als Kulturgut anerkannt (z. B. historische Produktionsanlagen, Verkehrsmittel usw.). Kulturgüter stammen häufig aus der Hochkultur, sie können aber auch zur Volkskultur, der Alltagskultur oder Industriekultur gehören.

Häufig wird der Begriff verwendet, wenn es um den „Erhalt“ von bewahrens- oder schützenswerten Kulturgütern oder um den erfolgten bzw. drohenden „Verlust“ in Kriegen oder bei Katastrophen geht.

Rechtssprache

In der Rechtssprache erscheint „Kulturgut“ in unterschiedlichem Zusammenhang, etwa in der Bundesrepublik Deutschland im „Kulturgutschutzgesetz“ (Gesetz zum Schutz deutschen Kulturgutes gegen Abwanderung), das nur bewegliches Kulturgut überwiegend in privater Hand betrifft. Kulturgutschutz und Denkmalschutz hängen eng zusammen. In der Schweiz wird der Begriff des Kulturguts vom "Kulturgütertransfergesetz" (Umsetzungsgesetzgebung der UNESCO-Konvention von 1970) verwendet.

Der Schutz von Kulturgut ist vielfältig. Als Aufgabe des Zivilschutzes ist in der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten beschrieben. Gebäude erhalten mit einer Urkunde den Status „Schutzwürdiges Kulturgut“ und werden mit einem blauweißen Rautezeichen gekennzeichnet. In der Bundesrepublik ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) für die Durchführung der Maßnahme zuständig.

Literatur

  • Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste (Hgn.): Beiträge öffentlicher Einrichtungen der Bundesrepublik Deutschland zum Umgang mit Kulturgütern aus ehemaligem jüdischen Besitz, Magdeburg 2001
  • Thomas Mathà: Kulturgüterrecht in Südtirol, in: Schriftenreihe Italienisches Öffentliches Recht an der Universität Innsbruck, Bd. 2, studia Universitätsverlag Innsbruck, 2005.
  • Regina Bendix, Kilian Bizer, Stefan Groth, (Hg.): Die Konstituierung von Cultural Property: Forschungsperspektiven. Göttinger Studien zu Cultural Property - Band 1 Göttingen: Göttinger Universitätsverlag 2010 ISBN 978-3-941875-61-6 online-version

Einzelnachweise

  1. "Grabraub ist kein Kavaliersdelikt - Interview zum Grabraub-Geständnis von Helmut Thoma

Siehe auch

Weblinks

 Wikisource: Kulturgutschutz – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kulturgut — Kulturgut …   Deutsch Wörterbuch

  • Kulturgut — Kul|tur|gut 〈n. 12u〉 Werk der Kultur * * * Kul|tur|gut, das: etw., was als kultureller Wert Bestand hat u. bewahrt wird. * * * Kulturgut,   ein Gegenstand, der als kultureller Wert Bestand hat und bewahrt wird.   Das Staatsrecht versteht den… …   Universal-Lexikon

  • Kulturgut — Kul|tur|gut …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut — Das Emblem der Haager Konvention von 1954 zur Kennzeichnung von geschütztem Kulturgut. Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der 1954 mit dem Ziel abgeschlossen wurde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten — Das Emblem der Haager Konvention von 1954 zur Kennzeichnung von geschütztem Kulturgut. Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der 1954 mit dem Ziel abgeschlossen wurde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiftung Kulturgut Baden-Württemberg — Stiftung Kulturgut Baden Wụ̈rttemberg,   1986 errichtete Stiftung des öffentlichen Rechts, Sitz: Stuttgart; widmet sich der Bewahrung und Erschließung von Kulturgut, das einen besonderen Bezug zum Land Baden Württemberg hat, besonders der Archive …   Universal-Lexikon

  • Humanitäres Völkerrecht — ist im modernen Sprachgebrauch, der die Bezeichnung Kriegsvölkerrecht verdrängt hat, die zusammenfassende Bezeichnung für das Kriegsführungsrecht. Es umfasst damit alle Bestimmungen des Völkerrechts, die im Fall eines Krieges oder eines anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturgüterschutz in der Schweiz — Der Kulturgüterschutz in der Schweiz bezeichnet alle Maßnahmen zum Schutz von Kulturgütern in der eidgenössischen Schweiz vor Beschädigung, Zerstörung, Diebstahl und Verlust. Dazu wurden Gesetze erlassen und internationale Abkommen getroffen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturelles Erbe — Kennzeichnung geschützter Kulturgüter nach der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten in Deutschland. Ein Kulturgut ist ein Ergebnis künstlerischer Produktion oder ein anderes menschliches Zeugnis, das als wichtig… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturerbe — Kennzeichnung geschützter Kulturgüter nach der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten in Deutschland. Ein Kulturgut ist ein Ergebnis künstlerischer Produktion oder ein anderes menschliches Zeugnis, das als wichtig… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.