Anhaltisches Theater
Das Anhaltische Theater
Landestheater Dessau, 1949
Seitenansicht

Das Anhaltische Theater Dessau ist ein Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater (Oper, Operette, Musical), Ballett, Konzert (Anhaltische Philharmonie) sowie Puppentheater.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Das Anhaltische Theater verfügt über ein Fassungsvermögen von rund 1100 Zuschauern. Des Weiteren beherbergt das Anhaltische Theater die größte Drehbühne Deutschlands.

Geschichte

Das Theaterleben in Dessau sieht auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1794 gab es in Dessau ein festes Schauspielensemble. Erste Spielstätte war die Fürstliche Reitbahn, erster Theaterdirektor Friedrich Wilhelm Bossann. Auch wurde in dieser Zeit die Anhaltische Philharmonie gegründet.

Bis 1798 wurde durch Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff (Wörlitzer Park) das erste Theatergebäude errichtet. Als Herzog Leopold III. Friedrich Franz das Theater 1810 aus finanziellen Gründen infolge der Kriegsereignisse schließen ließ, gewann das konkurrierende Societätstheater sowie deren Idee für kurze Zeit an Bedeutung.

Nach zwei Bränden 1855 (wiederaufgebaut) und 1922 war wieder die Fürstliche Reitbahn Spielstätte.

Die Ansiedlung des Bauhauses Dessau 1925 in Dessau wirkt auch auf die künstlerischen Konzepte des Theaters. Ebenso wirkt sich der Sieg der Nationalsozialisten bei den Landtagswahlen 1932 aus, denn der Ministerpräsident übernahm laut Stiftungssatzung automatisch deren Vorsitz und damit waren die Weichen für eine politische Einflussnahme auf die Theaterpolitik gestellt.

Nach dreijähriger Bauzeit wurde im Jahre 1938 das jetzige Gebäude als damals größte Bühne nördlich der Alpen mit 1250 Sitzplätzen fertiggestellt. Der Architekt war Friedrich Lipp. Die Eröffnung fand in Anwesenheit von Adolf Hitler und Joseph Goebbels am 29. Mai 1938 statt. Man gab die Oper Der Freischütz.

Nach der fast vollständigen Zerstörung im Bombenhagel des Zweiten Weltkrieges am 30. Mai 1944 wurde das Theater 1949 nach dem Wiederaufbau mit Mozarts Die Zauberflöte neu eröffnet. In der Zeit ab 1945 wurde von den verbliebenen Theaterleuten ein provisorischer Proben- und Aufführungsraum gefunden und man begann bereits im November des Jahres 1945 wieder mit der Probenarbeit. Im Dezember fand so schon eine erste Aufführung von Beethovens Fidelio statt.

1994 erhielt das bis dahin Landestheater Dessau genannte Haus den Namen Anhaltisches Theater.

Seit der Spielzeit 2009/2010 ist André Bücker Generalintendant am Anhaltischen Theater Dessau.

Literatur

  • Hartmut Runge: Dessauer Theaterbilder. Anhaltische Verlagsgesellschaft, Dessau 1994, ISBN 3-910192-27-0.

Weblinks

51.83666666666712.236388888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anhaltisches Theater Dessau — Saltar a navegación, búsqueda Anhaltisches Theater (Dessau) es el teatro que aloja la compañia de ópera, ballet, conciertos y actividades escenicas de Dessau, Alemania. Consta de dos salas, la mayor con capacidad para 1096 espectadores. Sede de… …   Wikipedia Español

  • Liste deutscher Theater — Die Liste deutschsprachiger Theaterbühnen dient der möglichst vollständigen Erfassung großer und kleiner Aufführungshäuser für das Sprechtheater und das Kabarett. Die Liste soll alphabetisch nach Ländern, dann Städten und innerhalb der Städte… …   Deutsch Wikipedia

  • Dessau-Rosslau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Maximilian Claus — (* 1. März 1982[1] in Ost Berlin) ist ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea Moses — (* 1972 in Dresden) ist eine deutsche Regisseurin. Leben Andrea Moses wurde 1972 in Dresden geboren. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft an der Karl Marx Universität Leipzig und der Humboldt Universität in Berlin. Von… …   Deutsch Wikipedia

  • Jerzy Jeszke — Jerzy Jeszke, born November in Bytów, is a Polish actor and singer. Contents 1 Life And Work …   Wikipedia

  • David Ameln — 2009 Anhaltisches Theater Dessau David Ameln (* 21. November 1978 in Ost Berlin, DDR) ist ein deutscher Tenor bzw. Tenorbuffo. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Landestheater Dessau — Das Anhaltische Theater in Dessau Das Anhaltische Theater Dessau ist ein Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater (Oper, Operette, Musical), Ballett (Gregor Seyffert Compagnie Dessau), Konzert (Anhaltische Philharmonie) sowie Puppentheater …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Theaterbühnen — Die Liste deutschsprachiger Theaterbühnen dient der möglichst vollständigen Erfassung großer und kleiner Aufführungshäuser für das Sprechtheater und das Kabarett. Die Liste soll alphabetisch nach Ländern, dann Städten und innerhalb der Städte… …   Deutsch Wikipedia

  • Dessau-Roßlau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”