Anicca

Anicca (Pali: अिनच्च; Sanskrit: अिनत्य, anitya; jap. 無常, mujō, Thai: อนิจจตา) ist eines der Drei Daseinsmerkmale (Anicca, Dukkha, Anatta) des Buddhismus und steht für das Konzept der Unbeständigkeit alles Seienden, eine der wesentlichen Lehren des Buddhismus. Gemäß dieser Lehre befindet sich ausnahmslos alles im Fluss der Vergänglichkeit, sogar Planeten, Sterne und Götter sind ihm unterworfen. Dieses wird im menschlichen Leben im Alterungsprozess und im Zyklus von Geburt und Wiedergeburt (Samsara) und in jeder möglichen Erfahrung des Verlustes erfahren.

Weil alle Dinge unbeständig sind, ist jedes Upadana („Anhaften“) an ihnen vergeblich und führt somit zu Leid. Die einzige Möglichkeit, Anicca zu beenden, ist Nirvana zu erlangen. Nirvana gilt als die einzige Form der Existenz, die keine Vergänglichkeit, Verfall oder Tod kennt. Im Nirvana-Sutra wird gesagt, dass alle zusammengesetzten, konstruierten Dinge und Zustände „vorübergehend“ sind – die einzige Ausnahme davon sind das Nirvana und der Buddha (die Personifizierung von Nirvana).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anicca — Anitya Anitya (sanskrit ; pali : anicca), l impermanence, est, selon le bouddhisme, l une des trois caractéristiques de toute chose. Selon Gautama Bouddha, l impermanence s avère la cause de la souffrance, dukkha, car ce qui est… …   Wikipédia en Français

  • anicca — /euh nik euh/, n. Buddhism. the cycle of birth, growth, decay, and death through which every living thing must pass. Cf. Three Signs of Being. [ < Pali < Skt anitya not everlasting, equiv. to a A 6 + nitya eternal] * * * ▪ Buddhism… …   Universalium

  • ANICCA —    key BUDDHIST doctrine regarding the impermanence of all things which FORMS the first of the three characteristic marks of EXISTENCE. It is a feature of all existence which Buddhists claim can be observed empirically thus providing evidence for …   Concise dictionary of Religion

  • anicca — anic·ca …   English syllables

  • anicca — əˈnikə noun ( s) Etymology: Pali, from Sanskrit anitya not eternal, from a a (II) + nitya eternal Buddhism : evanescence or impermanence of existence * * * …   Useful english dictionary

  • Impermanence — Anicca redirects here. For the album by Merzbow, see Anicca (album). Part of a series on Buddhism Outline · Portal …   Wikipedia

  • Anitya — Anicca (Pali: अिनच्च; Sanskrit: अिनत्य, anitya; jap. 無常, mujō, Thai: อนิจจตา) ist eines der Drei Daseinsmerkmale des Buddhismus und steht für das Konzept der Unbeständigkeit alles Seienden, eine der wesentlichen Lehren des Buddhismus. Gemäß… …   Deutsch Wikipedia

  • Mujō — Anicca (Pali: अिनच्च; Sanskrit: अिनत्य, anitya; jap. 無常, mujō, Thai: อนิจจตา) ist eines der Drei Daseinsmerkmale des Buddhismus und steht für das Konzept der Unbeständigkeit alles Seienden, eine der wesentlichen Lehren des Buddhismus. Gemäß… …   Deutsch Wikipedia

  • Three marks of existence — Part of a series on Buddhism Outline · Portal History Timeline · Councils …   Wikipedia

  • Ajahn Maha Bua — Phra Dharmavisuddhimongkhol (Bua Ñanasampanno) School Theravada, Dhammayutika Nikaya Lineage Thai Forest Tradition Other nam …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”