25C3

Der Chaos Communication Congress ist ein mehrtägiges Treffen der internationalen Hackerszene, organisiert vom Chaos Computer Club. Der Kongress widmet sich in zahlreichen Vorträgen und Workshops technischen und gesellschaftspolitischen Themen.

22C3 im Berliner Congress Centrum am Alex 2005

Die Veranstaltung findet seit 1984 regelmäßig am Ende des Jahres statt. Als fester Termin hatte sich seit langem der Zeitraum vom 27. bis zum 29. Dezember etabliert. Mit dem 22C3 im Jahr 2005 wurde diese Tradition um einen Tag bis zum 30. Dezember verlängert, um den überquellenden Veranstaltungszeitplan zu entzerren.

Nachdem der Kongress im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg großgeworden war, zog er 1998 nach Berlin ins Haus am Köllnischen Park und wird seitdem von bis zu 4.230 Teilnehmern besucht. Seit 2003 findet der Kongress im Berliner Congress Center am Alexanderplatz statt.

Der Kongress ist eine Low-Budget-Veranstaltung und bemüht sich um möglichst niedrige Eintrittspreise – vor allem, um Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen. Ein großer Teil der Referenten rekrutiert sich aus der Szene selbst, und die organisatorische Arbeit vor Ort wird von freiwilligen Helfern geleistet, die im CCC-Jargon als Engel bezeichnet wurden.

Teil des Kongresses ist das Hackcenter, ein großes Areal, in dem ca. 600 Leute mit ihrer Technik auf dem Kongress präsent sind. Das Hackcenter und die anderen Bereiche der Veranstaltung sind über eine breitbandige Anbindung mit dem Internet verbunden. Der CCC legt aber Wert auf die Feststellung, dass es sich beim Hackcenter nicht um eine LAN-Party handelt, sondern um ein „Hands-On“-Labor zum gemeinsamen Erforschen und Austesten von Netzwerktechnologie.

Von 1997 bis 2004 wurde während des Kongresses gleichzeitig auch die Deutsche Meisterschaft im Schlossöffnen ausgetragen.

Das Streaming der Vorträge wurde die letzten Jahre von der Forschungsgemeinschaft elektronische Medien e.V. umgesetzt.
Durch die hohe Nachfrage kam es, dass 2007 die 1-Gbit-Anbindung der TU Ilmenau zu 99% ausgelastet war.

Kongress-Motti und Veranstaltungsorte 1984 bis heute

Der Chaos Communication Congress steht nahezu jährlich unter einem Motto, meist in Bezug auf wichtige Themen des zurückliegenden oder kommenden Jahres.

  • 1984: CCC'84 nach Orion'64 im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1985: Du Darfst im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1986: Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubyten können im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1987: Offene Netze – Jetzt! im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1988: ich glaub' es hackt im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1989: Offene Grenzen: Cocomed zuhauf im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1990: -ohne Motto- im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1991: Per Anhalter durch die Netze im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1992: Es liegt was in der Luft im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1993: Ten years after Orwell im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1994: Internet im Kinderzimmer – Big business is watching you?! im Bikinihaus in Berlin
  • 1995: Pretty Good Piracy – verdaten und verkauft im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1996: Der futurologische Congress – Leben nach der Internetdepression im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1997: Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt. im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg
  • 1998: All Rights Reversed im Haus am Köllnischen Park in Berlin
  • 1999: -ohne Motto- im Haus am Köllnischen Park in Berlin
  • 2000: Explicit Lyrics im Haus am Köllnischen Park in Berlin
  • 2001: Hacking Is Not A Crime im Haus am Köllnischen Park in Berlin
  • 2002: Out Of Order im Haus am Köllnischen Park in Berlin
  • 2003: Not A Number im Berliner Congress Center in Berlin
  • 2004: The Usual Suspects im Berliner Congress Center in Berlin
  • 2005: Private Investigations im Berliner Congress Center in Berlin
  • 2006: Who can you trust? im Berliner Congress Center in Berlin
  • 2007: Volldampf voraus! im Berliner Congress Center in Berlin
  • 2008: Nothing To Hide! im Berliner Congress Center in Berlin

Seit dem Chaos Communication Congress 1999 hat sich eine abkürzende Schreibweise eingebürgert. Anstatt 16. Chaos Communication Congress wurde der Begriff 16C3 verwendet. Die offizielle Schreibweise des Chaos Communication Congress 2004 lautet somit „21C3: The Usual Suspects“ 21. Chaos Communication Congress. Der 20. Congress 2003 hingegen bildete mit dem Kürzel NaN eine zum Motto passende Bezeichnung.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Higher education in Quebec — is an education system that is unique from other provinces in Canada. Instead of entering university or college directly from high school, Quebec students enter post secondary studies at the collegiate level into institutions called Collège… …   Wikipedia

  • Digital Enhanced Cordless Telecommunications — The base unit and handset of a British Telecom DECT cordless telephone Digital Enhanced Cordless Telecommunications (Digital European Cordless Telecommunications), usually known by the acronym DECT, is a digital communication standard, which is… …   Wikipedia

  • Ville Valo — Infobox musical artist Name = Ville Valo Background = solo singer Birth name = Ville Hermanni Valo Alias = Don Vittu [Slessor, D, Random Question Generator , pg 44. Kerrang! , 21 May 2008] , Valo, Rakohammas Born = birth date and… …   Wikipedia

  • Brian Joubert — Infobox Figure skater title= Brian Joubert caption= Joubert at the 2007 European Championships fullname= Brian Joubert altname= country= FRA formercountry= dateofbirth= birth date and age|1984|9|20 birthplace= Poitiers, France hometown= residence …   Wikipedia

  • Joseph Mangan — is an American aerospace engineer who, in 2004, told European aviation authorities of his belief that the microprocessors controlling cabin pressurization valves in the new Airbus A380 might allow a sudden depressurization of the passenger cabin… …   Wikipedia

  • The Adventures of Grady Greenspace — infobox Television show name = The Adventures of Grady Greenspace format = Children s Television runtime = approx. 13 minutes country = France network = France 3 first aired = 1992 last aired = 1995 num episodes = 52 The Adventures of Grady… …   Wikipedia

  • Mauritz Brännström — Personal information Born January 4, 1918(1918 01 04) Sweden Died February 8, 2006(2006 02 08) (aged 88) Sweden World Cup …   Wikipedia

  • I.Ae. 30 Ñancú — infobox Aircraft name = I.Ae. 30 Ñancú type = Fighter manufacturer = Fabrica Militar de Aviones (FMA) caption = The I.Ae. 30 prototype in 1948 designer = Cesare Pallavicino first flight = 17 July 1948 introduced = retired = 1948 produced = number …   Wikipedia

  • Karl Fürstner — (June 7, 1848 April 25, 1906) was a German neurologist and psychiatrist who was born in Strasburg, Uckermark.He studied medicine in Würzburg and Berlin, where he received his doctorate in 1871. In 1872 he was an assistant at the pathological… …   Wikipedia

  • Barthélemy de Lesseps — Jean Baptiste Barthélemy de Lesseps (27 January 1766 in Sète 26 April 1834 in Lisbon) [http://geneweb.inria.fr/roglo?lang=fr;p=barthelemy;n=de+lesseps] was a French diplomat and writer, member of the scientific expedition of La Pérouse (1 August… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”