Aniol

Peter Aniol (* 23. Januar 1938 in Christinenberg, Kreis Naugard) ist ein deutscher Politiker der CDU.

Leben und Beruf

In Pommern geboren, kam Aniol, der evangelischen Glaubens war, nach dem Zweiten Weltkrieg als Heimatvertriebener nach Westdeutschland. Nach der Mittleren Reife absolvierte er eine Verwaltungslehre bei einer Krankenkasse, die er 1958 abschloss. Anschließend trat er in den Dienst der Bundeswehr, wo er bei der Luftwaffe eingesetzt wurde. Seit 1974 war er Oberstleutnant.

Aniol wurde mit der Flutmedaille Schleswig-Holstein, dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber (1977) und auf Vorschlag der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung mit dem Verdienstkreuz am Bande (1987) und dem Verdienstkreuz I. Klasse (1992) des Bundesverdienstkreuzes ausgezeichnet.

Partei

Aniol trat 1966 der CDU bei. Von 1975 bis 1979 war er Vorsitzender des Ortsverbandes Leck und von 1974 bis 1988 stellvertretender Vorsitzender im Kreis Nordfriesland.

Abgeordneter

Seit 1970 gehörte Aniol dem Kreistag im Kreis Nordfriesland an. Von 1975 bis 1986 war er dort Vorsitzender der CDU-Fraktion. Von 1998 bis 2003 war er stellvertretender Landrat dort.

Aniol war von 1979 bis 1992 Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein, wo er den Wahlkreis Südtondern vertrat. Von 1983 bis zum 15. Dezember 1985 war er Beisitzer im Fraktionsvorstand, anschließend bis zu seinem Ausscheiden aus dem Parlament stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Von 1984 bis 1992 war er außerdem Vorsitzender des Innen- und Rechtsausschusses des Landtages und 1989/90 stellvertretender Vorsitzender des Sonderausschusses Verfassungs- und Parlamentsreform. Der Landtag wählte ihn zum Mitglied der neunten Bundesversammlung, die am 23. Mai 1989 Richard von Weizsäcker zum Bundespräsidenten wiederwählte.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anioł — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mos I a. IIIa, Mc. aniele; lm M. owie || y || anieli {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} w niektórych religiach, zwłaszcza w chrześcijańskiej (także w judaizmie i islamie) istota niematerialna …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • anioł — stróż a) «opiekun, obrońca, nieodstępny towarzysz»: Wiedziała, że kobieta w życiu artysty znaczy więcej niż w życiu zwykłego mężczyzny, musi być jego dobrym duchem i aniołem stróżem, dodawać wiary w siebie, powstrzymywać przed destrukcją, a gdy… …   Słownik frazeologiczny

  • Anioł — m Polish form of the male name ANGEL (SEE Angel) …   First names dictionary

  • anioł — m IV, DB. a, Ms. aniele; lm M. ci owie, te y (ci anieli), DB. ów «według wierzeń religijnych: istota niematerialna pośrednicząca między Bogiem a ludźmi, zwykle uosabiająca doskonałość i dobroć, przedstawiana w rzeźbie, malarstwie w ludzkiej… …   Słownik języka polskiego

  • anioł — szpicel …   Słownik gwary warszawskiej

  • anioł stróż — {{/stl 13}}{{stl 7}}1. w religii chrześcijańskiej anioł stale opiekujący się konkretnym człowiekiem {{/stl 7}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}2. {{/stl 12}}{{stl 7}} czyjś opiekun, nieodstępny towarzysz {{/stl 7}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}3 …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Sant Aniol de Finestrás — Saltar a navegación, búsqueda Sant Aniol de Finestres Sant Aniol de Finestrás …   Wikipedia Español

  • Peter Aniol — (* 23. Januar 1938 in Christinenberg, Kreis Naugard) ist ein deutscher Politiker der CDU. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Sant Aniol de Finestres — Église …   Wikipédia en Français

  • Pensjonat Błękitny Anioł — (Мронгово,Польша) Категория отеля: Адрес: Kiersztanowo 57, 11 700 Мронгово …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”