Anissimowa

Anissimowa ist der Familienname folgender Personen:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Olga Wiktorowna Anissimowa — Olga Anissimowa Voller Name Olga Wiktorowna Anissimowa Ольга Викторовна Анисимова Verband Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Olga Anissimowa — Olga Wiktorowna Anissimowa (russisch Ольга Викторовна Анисимова; * 29. Januar 1972 in Chanty Mansijsk) ist eine russische Biathletin. Olga Anissimowa wurde im russischen Biathlon Mekka Chanty Mansijsk geboren, wo sie auch aufwuchs, 1986 mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Tatjana Anissimowa — Tatjana Michailowna Anissimowa (russisch Татьяна Михайловна Анисимова, wiss. Transliteration Tatjana Michajlovna Anisimova; * 19. Oktober 1949 in Grosny als Tatjana Polubojarowa) ist eine ehemalige russische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin …   Deutsch Wikipedia

  • Tatjana Michailowna Anissimowa — (russisch Татьяна Михайловна Анисимова, engl. Transkription Tatyana Anisimova, geb.Полубоярова – Polubojarowa – Poluboyarova; * 19. Oktober 1949 in Grosny) ist eine ehemalige sowjetische Hürdenläuferin, deren Spezialstrecke die 100 Meter… …   Deutsch Wikipedia

  • Natalja Anissimowa — ist der Name von: Natalja Jurjewna Anissimowa (* 1960), russische Handballerin Natalja Anissimowa (Leichtathletin) (* 1973), russische Sprinterin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bez …   Deutsch Wikipedia

  • Natalja Anissimowa (Leichtathletin) — Natalja Anissimowa (russisch Наталья Анисимова, engl. Transkription Natalya Anisimova; * 8. Mai 1973) ist eine ehemalige russische Sprinterin. Bei den Leichtathletik Europameisterschaften 1994 in Helsinki gewann sie mit der russischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wera Wassiljewna Anissimowa — (russisch Вера Васильевна Анисимова, engl. Transkription Vera Anisimova; * 25. Mai 1952 in Moskau) ist eine ehemalige sowjetische Sprinterin. Bei den Olympischen Spielen erreichte sie 1976 in Montreal und 1980 in Moskau über 100 m jeweils… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2003/2004 — Der Biathlon Europacup 2003/2004 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2003/2004 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2004/2005 — Der Biathlon Europacup 2004/2005 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2004/2005 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2005/2006 — Der Biathlon Europacup 2005/2006 wird wie auch schon in den Saisonen zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2005/2006 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”