Anisus vorticulus
Zierliche Tellerschnecke
Zierliche Tellerschnecke

Zierliche Tellerschnecke

Systematik
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Wasserlungenschnecken (Basommatophora)
Familie: Tellerschnecken (Planorbidae)
Gattung: Anisus
Art: Zierliche Tellerschnecke
Wissenschaftlicher Name
Anisus vorticulus
Troschel, 1834

Die Zierliche Tellerschnecke (Anisus vorticulus) ist eine kleine Wasserlungenschnecke (Basommatophora) aus der Familie der Tellerschnecken (Planorbidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Das Gehäuse ist nur 0,7 bis 0,8 mm hoch und bis zu 5 mm im Durchmesser. Es besitzt 5 bis 5,5 Umgänge, die auf der Ober- und der Unterseite konvex gewölbt sind. Auf dem letzten Umgang ist mittig eine stumpfe Kante ausgebildet. Die Oberseite des Gehäuses ist leicht eingedellt, die Unterseite ist fast plan. Die Tiere werden etwa 1 Jahr alt.

Lebensraum und Verbreitung

Die Zierliche Tellerschnecke lebt in klaren, stehenden Gewässern auf Pflanzen, bevorzugt in kleinen Tümpeln, die mit Wasserlinsen (Lemna) bedeckt sind. Sie kommt von West- bis nach Osteuropa vor. Sie fehlt in Skandinavien.

Ähnliche Arten

Die Scharfe Tellerschnecke (Anisus vortex) ist etwas größer und besitzt einen schärferen Kiel.

Gefährdung

Die Zierliche Tellerschnecke (Anisus vorticulus) ist in Deutschland und der Schweiz vom Aussterben bedroht. In Österreich ist sie als stark gefährdet eingestuft.

Systematik

Die Zierliche Tellerschnecke wird auch zusammen mit der Scharfen Tellerschnecke in die Untergattung Anisus (Disculifer) C. R. Boettger, 1944 gestellt.

Literatur

  • Peter Glöer: Die Tierwelt Deutschlands. Mollusca I Süßwassergastropoden Nord- und Mitteleuropas Bestimmungsschlüssel, Lebensweise, Verbreitung. 2. neubearb. Aufl., 327 S., ConchBooks, Hackenheim 2002 ISBN 3-925919-60-0
  • Ewald Frömming: Biologie der mitteleuropäischen Süßwasserschnecken. 313 S., Duncker & Humblot, Berlin 1956.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anisus vorticulus — Taxobox name = Anisus vorticulus image width = 225px status = NE regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Gastropoda subclassis = Orthogastropoda superordo = Heterobranchia ordo = Pulmonata familia = Planorbidae genus = Anisus species = A.… …   Wikipedia

  • Anisus — Taxobox name = Anisus image caption = Anisus vorticulus image width = 225px status = regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Gastropoda subclassis = Orthogastropoda superordo = Heterobranchia ordo = Pulmonata familia = Planorbidae genus =… …   Wikipedia

  • Anisus vortex — Scharfe Tellerschnecke Scharfe Tellerschnecke Systematik Klasse: Schnecken (Gastropoda) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Anisus — Zierliche Tellerschnecke Systematik Überordnung: Heterobranchia Ordnung: Lungenschne …   Deutsch Wikipedia

  • Zierliche Tellerschnecke — Systematik Klasse: Schnecken (Gastropoda) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Kleiner Plessower See — Am Kleinen Plessower See Geographische Lage Mitteleuropa, Deutschland, Brandenburg, Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Weichtier des Jahres — Das Weichtier des Jahres wird seit dem Jahr 2003 jährlich durch ein Kuratorium aus Vertretern von wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Institutionen der Weichtierforschung (Malakologie) ausgerufen, um auf den Rückgang dieser Tiere aufmerksam …   Deutsch Wikipedia

  • List of molluscs recorded in the Czech Republic — There are 243 species of molluscs living in the wild in the Czech Republic. In addition there are at least 11 gastropod species in greenhouses.There are 215 gastropod species (50 freshwater and 165 land species) and 28 bivalve species living in… …   Wikipedia

  • List of molluscs recorded in Slovakia — There are 254 (according this list, for more recent information see Recommended literature section) species of molluscs living in the wild in Slovakia. In addition there are at least 1 gastropod species in greenhouses.There are 228 species of… …   Wikipedia

  • List of molluscs recorded in Poland — There is around 260 species of molluscs living in the wild in Poland. ystematic listList is in zoological order. The Polish name is in brackets.The source for the non marine species on this list is: [http://www.gnm.se/gnm/clecom/eng… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”