Anita Borg

Anita Borg Naffz (* 17. Januar 1949 in Chicago; † 6. April 2003 in Kalifornien) war eine US-amerikanische Informatikerin und Frauenrechtlerin. Bekannt wurde sie als Vorreiterin des Cyberfeminismus.

Biographie

Anita Borg Naffz wuchs in verschiedenen Städten der USA auf, kam erst in ihren späten 20ern zur Informatik und promovierte 1981 am Courant Institute of Mathematical Sciences in New York. Als Forscherin arbeitete sie für diverse große US-Firmen. 1987 fiel ihr an einer Konferenz auf, wie wenig Frauen sich dort befanden. Das gab ihr den Impuls, Systers zu gründen, eine Mailingliste für Frauen in der Informatik - damit legte sie den Grundstein für den später so genannten Cyberfeminismus.

1994 gründete Anita Borg gemeinsam mit anderen Interessierten die Grace Hopper Celebration of Women in Computing (benannt nach Grace Hopper, dem ersten weiblichen Admiral der amerikanischen Marine und Erfinderin der Programmiersprache COBOL). Diese Konferenz ist heute die weltweit größte Veranstaltung für Computerspezialistinnen.

1997 verließ sie die Industrie, um das Institute for Women and Technology (IWT) zu gründen. Zwei Jahre später rief Präsident Bill Clinton sie in die von ihm gegründete Commission on the Advancement of Women and Minorities in Science, Engineering, and Technology, später war sie auch für das National Research Council's Committee on Women in Science and Engineering tätig. Sie wurde 2002 mit dem Heinz Award for Technology geehrt.

Anita Borg war überzeugt, dass die modernen Technologien das gesamte Leben beeinflussen: Wirtschaft, Politik, Soziales und das Alltagsleben der Menschen. Unermüdlich kämpfte sie dafür, dass dieser Einfluss möglichst positive Folgen auf die Menschen hat. Sie starb im Alter von 54 Jahren an einem Gehirntumor.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anita Borg — (January 17, 1949 – April 6, 2003) was an American computer scientist. She was born Anita Borg Naffz in Chicago, Illinois. She grew up in Palatine, Illinois, Kaneohe, Hawaii, and Mukilteo, Washington.CareerBorg was one of a relatively small group …   Wikipedia

  • Borg — ist der Name folgender Orte: Ortsteil der Gemeinde Perl im Saarland, der durch archäologische Ausgrabungen bekannt wurde (Villa Borg) Ortsteil der Stadt Ribnitz Damgarten in Mecklenburg Vorpommern, siehe Borg (Ribnitz Damgarten) Ortsteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Borg — may refer to:People: *Anders Borg, Swedish politician *Anita Borg, historical computer scientist *Björn Borg, Swedish tennis player *Joe Borg, Maltese politician *Oscar Borg, Norwegian composer *Marcus Borg, religious scholar *Richard Borg, game… …   Wikipedia

  • Anita — ist ein weiblicher Vorname. Herkunft und Bedeutung des Namens Italienische und spanische Nebenform von Anna (Hebräisch für die Begnadete) oder Kurzform von Juanita (siehe Johanna). Die Vergabe des Namens Anita setzt im deutschsprachigen Raum… …   Deutsch Wikipedia

  • Susan Landau — is an American engineer who specializes in internet security at Sun Microsystems.cite web|url = http://research.sun.com/people/slandau/ | title = Susan Landau | publisher = Sun Microsystems | accessdate = 2008 09 14] In 1972, her project on odd… …   Wikipedia

  • Mitchell Baker — Nom de naissance Winifred Mitchell Baker Naissance vers 1957[1] …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Борг, Анита — Анита Борг Anita Borg Naffz Дата рождения: 17 января 1949(1949 01 17) Место рождения: Чикаго, штат Иллинойс, США Дата смерти …   Википедия

  • Mitchell Baker — at OSCON 2005 Born Winifred Mitchell Baker 1957[1] Oakland, C …   Wikipedia

  • Duy-Loan Le — Duy Loan T. Le Born 1962 Saigon, South Vietnam Residence Texas Ethnicity Vietnamese Muslim [1] Citizenship USA …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”