Anita Briem

Anita Briem (* 29. Mai 1982 in Reykjavík) ist eine isländische Musikerin und Schauspielerin, die neben ihrer Tätigkeit beim Theater vor allem durch den Film The Nun (La Monja) international bekannt wurde.

Leben und Werk

Anita Briem wurde als Tochter der Musiker Gunnlaugur Briem, des Drummers der isländischen Musikgruppe Mezzoforte, und der Sängerin Erna Þórarinsdóttir in Island geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Bereits im Alter von neun Jahren wirkte sie als Ida in Astrid Lindgrens Michel aus Lönneberga am Nationaltheater von Island in Reykjavík mit. Als Kinderstar wirkte sie in drei weiteren Bühnenproduktionen mit, nebenbei spielte sie in einigen Fernsehproduktionen, Kurzfilmen und Werbespots.

Im Alter von 16 Jahren zog Briem nach London, wo sie eine Schauspielausbildung absolvierte. Mit 19 Jahren wurde sie an der traditionsreichen Londoner Schauspielschule Royal Academy of Dramatic Art angenommen, wo sie 2004 graduierte. Nach ihrem Studium folgte ein Engagement an Londoner Bühnen, ehe ihr 2004 eine tragende Rolle in dem Horrorfilm The Nun angeboten wurde. Des Weiteren hatte sie Gastauftritte in Fernsehserien, wie Doctor Who und The Evidence. Sie spielte in der zweiten Staffel von Die Tudors die Jane Seymour, Henrys dritte Ehefrau. Mit Brendan Fraser spielte sie 2008 in dem Kinofilm Die Reise zum Mittelpunkt der Erde.

Weblinks

Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachname, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anita Briem — Saltar a navegación, búsqueda Anita Briem protagonizó recientemente la segunda temporada de la exitosa serie de Showtime Los Tudor , interpretando a Jane Seymour, la joven destinada a convertirse en la tercera esposa del rey Enrique VIII. Briem… …   Wikipedia Español

  • Anita Briem — Données clés Naissance 29 mai 1982 ( …   Wikipédia en Français

  • Anita Briem — Infobox actor imagesize = caption = birthname = Anita Briem birthdate = birth date and age|1982|5|29 birthplace = IcelandAnita Briem (born May 29, 1982) is an Icelandic actress best known for portraying Jane Seymour in the second season of The… …   Wikipedia

  • Briem — ist der Name folgender Personen: Anita Briem (* 1982), isländische Schauspielerin Gunnlaugur Briem (* 1963), isländischer Musiker Herbert Briem (* 1957), ehemaliger deutscher Fußballspieler und trainer Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Anita (given name) — Anita is a common given name for women. Variations of Anita include* Annette * Anna * Annie * Anya * AnnikaPeople* Anita Aros, Yugoslavian tennis player * Anita Baker, multi platinum selling rhythm and blues singer songwriter and 8 time Grammy… …   Wikipedia

  • Anita — ist ein weiblicher Vorname. Herkunft und Bedeutung des Namens Italienische und spanische Nebenform von Anna (Hebräisch für die Begnadete) oder Kurzform von Juanita (siehe Johanna). Die Vergabe des Namens Anita setzt im deutschsprachigen Raum… …   Deutsch Wikipedia

  • Gulli Briem — Gunnlaugur „Gulli“ Briem (* 1963) ist ein isländischer Musiker. Briem ist Schlagzeuger und Gründungsmitglied der isländischen Funkgruppe Mezzoforte, mit welcher er seit 1977 spielt. Mit fünf Jahren begann Gulli auf Küchenutensilien zu trommeln,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gunnlaugur Briem — Gulli Briem bei einem Club Gig März 2010 Gunnlaugur „Gulli“ Briem (* 1963) ist ein isländischer Musiker. Briem ist Schlagzeuger und Gründungsmitglied der isländischen Funkgruppe Mezzoforte, mit welcher er seit 1977 spielt. Mit fünf Jahren begann… …   Deutsch Wikipedia

  • Journey to the Center of the Earth (2008 film) — Infobox Film name = Journey to the Center of the Earth caption = Promotional poster director = Eric Brevig producer = Brendan Fraser (executive) writer = Jules Verne Michael Weiss Mark Levin starring = Brendan Fraser Josh Hutcherson Anita Briem… …   Wikipedia

  • Dylan Dog: Dead of Night — Theatrical release poster Directed by Kevin Munroe P …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”