Anita Fleckl

Anita Fleckl (* 16. Mai 1967 in Rottenmann) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ). Fleckl war zwischen 2002 und 2008 Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Anita Fleckl besuchte zwischen 1973 und 1978 die Volksschule in Unterburg und zwischen 1978 und 1982 die Hauptschule in Stainach. Danach absolvierte Fleckl bis 1985 die Handelsschule.

Nach ihrer Ausbildung wechselte Fleckl häufig ihre Arbeitsstelle. So arbeitete sie für eine Druckerei (1985–1986), die Steiermärkischen Sparkasse Irdning (1986), am Hotel Unterwirt in Tirol (1986–1987) bei der Druckerei Steinmetz (1987–1988), am Schloss Trautenfels (1988–1989) und bei Mercedes (1989–1990). Nach ihrer Karenzzeit (1990–1992) wechselte sie ans Parlament und war zwischen 1992 und 2002 parlamentarische Mitarbeiterin, wo sie die Abgeordneten Hannelore Buder, Brunhilde Plank und Josef Horn betreute.

Politische Laufbahn

Anita Fleckl ist seit 2002 Mitglied des Bezirksparteivorstandes, Mitglied des Bezirksparteipräsidiums und Bezirksparteivorsitzender-Stellvertreterin der SPÖ Liezen. Anita Fleckl ist zudem stark in den Frauenorganisationen der SPÖ engagiert. Seit 2002 ist sie Mitglied des Landes-Frauenkomitees der SPÖ Steiermark und trat 2003 trat dem Bezirksfrauenausschuss der SPÖ Liezen bei. Seit 2004 ist sie Bezirksfrauenvorsitzende der SPÖ Liezen. Des Weiteren ist sie Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Steiermark (seit 2004) und Mitglied des Landesparteipräsidums der SPÖ Steiermark (seit 2004).

Fleckl gehörte vom 20. Dezember 2002 bis September 2008 dem Nationalrat an und hatte ein Mandat des Landeswahlkreises 6 (Steiermark) inne. Sie vertrat die SPÖ in der XXIII. Gesetzgebungsperiode in den Ausschüssen Konsumentenschutz, Landesverteidigung, Tourismus und Verkehr. Im Dezember 2007 folgte sie Kurt Eder als Verkehrssprecherin des Parlamentsklubs nach.[1] 2008 schied Felck aus persönlichen Gründen freiwillig aus dem Amt.[2]

Privates

Anita Fleckl ist verheiratet und hat zwei Söhne.[3]

Einzelnachweise

  1. APA OTS Fleckl: Ausbau der Schiene forcieren anstatt 60-Tonnen-Lkw, 9. Dezember 2007
  2. Kleine Zeitung: SPÖ-Abgeordnete geht, 16. Juli 2008
  3. parlament.at Parlamentskorrespondenz Nr. 740 vom 19. Dezember 2002

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fleckl — Anita Fleckl (* 16. Mai 1967 in Rottmann) war in der Zeit von 2002 bis 2008 österreichische Politikerin (SPÖ) und Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politische Laufbahn 3 Privates …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Horn — (* 20. November 1947 in Singsdorf) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Horn war von 2001 bis 2002 Abgeordneter zum Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 Privates …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Austrian legislative election, 2008 — Infobox Election election name = Austrian legislative election, 2008 country = Austria type = parliamentary ongoing = no previous election = Austrian legislative election, 2006 previous year = 2006 previous MPs = next election = next year = seats …   Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXII. Gesetzgebungsperiode) — Dies ist eine Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXII. Gesetzgebungsperiode). Die XXII. Gesetzgebungsperiode begann am 20. Dezember 2002 und endete am 29. Oktober 2006. Nach der Nationalratswahl vom 24. November 2002… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXIII. Gesetzgebungsperiode) — Dies ist eine Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXIII. Gesetzgebungsperiode). Die XXIII. Gesetzgebungsperiode begann am 30. Oktober 2006 und endete am 27. Oktober 2008. Nach der Nationalratswahl vom 1. Oktober 2006… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”