Anita Schwaller

Anita Schwaller (* 2. Mai 1972 in Innsbruck) ist eine Schweizer Snowboarderin und Weltmeisterin.

Schwaller wurde am 24. Januar 1997 Weltmeisterin in der Halfpipe bei der WM in Innichen (Italien). 1997 und 1998 wurde sie in derselben Disziplin Europameisterin[1].

Sie startete für den International Snowboarding Federation (ISF) und scheute es nicht, den Internationalen Skiverband, die FIS zu kritisieren.[2]

Sie versuchte sich auch als Ko-Kommentatorin bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano. Der Auftritt endete aber ohne viele Worte. Nachdem der Schweizer Gian Simmen einen "Gala-Auftritt" hingelegt hatte, war sie vor Glück nicht mehr in der Lage etwas zu sagen.[3] Sie selber kam bei den Olympischen Spielen in Nagano auf Platz 11. Auch dort hielt sie sich mit ihrer Meinung nicht zurück, nach der Kritik an den Snowboardern äusserte sie "Es ist nicht fair, dass jetzt jeder auf uns Snowboardern rumhackt. Ausserdem haben wir uns nicht um Olympia gerissen, sondern Olympia wollte uns." [4]

Mit der Firma Nidecker entwickelte und stylte sie Snowboards für Frauen.[5]

Schwaller engagiert sich auch in sozialen Bereichen, z.B. für eine Lehrstellenkampagne des Schweizer Bundes.[6]

Sie wurde mit dem Freiburger Sportpreis 1997 ausgezeichnet. Der individuelle Sportpreis belohnt einen Freiburger oder im Kanton Freiburg wohnhaften Sportler.[7]

Literatur

  • Christof Weiß: Snowboarding Experts. Freeriding - Race - Freestyle. Blv Buchverlag 1996, ISBN 3405150272 (Schwaller unterstützte mit ihrem Wissen den Autor des Buches)

Einzelnachweise

  1. Historie der ISF - Snowboard Europameisterschaften Damen
  2. Snowboarder: Die wilden Zeiten sind vorbei Artikel in der Zeit von Johannes Schweikle (1997).
  3. Seite des Schweizer Fernsehen
  4. Berliner Zeitung vom 13. Februar 1998
  5. Snowboard.at
  6. Homepage der Schweizer Berufsbildung
  7. Freiburger Sportpreis

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwaller — bezeichnet in der Jugendsprache eine Person, die zu viel und Inhaltloses redet Schwaller ist der Familienname folgender Personen: Anita Schwaller (* 1972), Schweizer Snowboarderin Roman Schwaller (* 1957), Schweizer Tenorsaxophonist Urs Schwaller …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Snowboard-Weltmeister — Die Liste der Snowboard Weltmeister verzeichnet alle Sieger bei dem Ereignis, das zwischen 1993 und 1999 von der ISF und teilweise parallel dazu seit 1996 von der FIS ausgetragen wurde. Wegen der unterschiedlichen Veranstalter wurde eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schw–Schy — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Snowboard-Weltmeister (ISF) — Alpiner Snowboarder Die Liste der Snowboard Weltmeister verzeichnet alle Medaillengewinner bei den zwischen 1993 und 1999 viermal von der ISF ausgetragenen Snowboard Weltmeisterschaften. Parallel dazu wurden seit dem Ja …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1998/Snowboard — Bei den XVIII. Olympischen Spielen 1998 in Nagano wurde Snowboarden zum ersten Mal als olympische Sportart ausgetragen. Männer und Frauen bestritten je zwei Disziplinen. Austragungsort war der Kanbayashi Snowboard Park in Yamanouchi.… …   Deutsch Wikipedia

  • Snowboard-Weltmeisterschaften 1997 — Die 2. FIS Snowboard Weltmeisterschaft fand vom 21. bis 26. Januar 1997 in Innichen/ San Candido (Italien) statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Parallelslalom 1.2 Slalom 1.3 Riesenslalom …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Snowboard-Weltmeister (FIS) — Snowboarder beim Halfpipe Wettbewerb Die Liste der Snowboard Weltmeister verzeichnet alle Medaillengewinner bei den seit 1996 von der FIS ausgetragenen Snowboard Weltmeisterschaften. Zuvor wurden schon von der mittlerweile nicht mehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Nidecker — SA Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1887 Sitz Rolle, Schweiz Leitung Henri Nidecker (CEO und VR Präsident) …   Deutsch Wikipedia

  • Snowboard-Weltmeisterschaft 1997 — Die 2. FIS Snowboard Weltmeisterschaft fand vom 21. bis 26. Januar 1997 in Innichen/ San Candido (Italien) statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Parallelslalom 1.2 Slalom …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats Du Monde De Snowboard — Création 1996 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”