Aniva
Stadt
Aniwa
Анива
Föderationskreis Ferner Osten
Oblast Sachalin
Rajon Aniwa
Oberhaupt Nikolai Petrow
Gegründet 1886
Frühere Namen Ljutoga (bis 1905)
Rudaka (1905–1946)
Stadt seit 1946
Fläche km²
Höhe des Zentrums 10 m
Bevölkerung 8248 Einw. (Stand: 2008)
Bevölkerungsdichte 1031 Ew./km²
Zeitzone UTC+10 (Sommerzeit: UTC+11)
Telefonvorwahl (+7) 42441
Postleitzahl 694030
Kfz-Kennzeichen 65
OKATO 64 208 501
Webseite www.aniva.marketcenter.ru
Geographische Lage
Koordinaten: 46° 43′ N, 142° 31′ O46.716666666667142.5166666666710Koordinaten: 46° 43′ 0″ N, 142° 31′ 0″ O
Aniwa (Stadt) (Russland)
DEC
Liste der Städte in Russland

Aniwa (russisch Анива) ist eine Kleinstadt in der Oblast Sachalin (Russland) mit 8248 Einwohnern (Berechnung 2008).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt im Süden der Insel Sachalin nahe der Mündung des Flusses Ljutoga in die Aniwa-Bucht, etwa 40 km südlich der Oblasthauptstadt Juschno-Sachalinsk.

Die Stadt Aniwa ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte

Gegründet im Jahre 1886 als Dorf Ljutoga (russisch Лютога, nach dem gleichnamigen Fluss), gehörte Aniwa seit 1905 nach dem Vertrag von Portsmouth mit dem gesamten Südteil der Insel Sachalin als Rūtaka (jap. 留多加町, -chō), von Ainu rut für Meereis und ak(k)a für Wasser) zu Japan.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ort am 26. August 1945 von der Roten Armee eingenommen und gehörte fortan wieder zur Sowjetunion. Am 5. Juni 1946 bekam er unter dem neuen Namen Aniwa (nach der Meeresbucht) das sowjetische Stadtrecht verliehen.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohnerzahlen
1941 7295 *
1959 5600 **
1979 6800 **
1989 8905 *
2002 8084 *
2008 8248

Anmerkung: * Volkszählung ** Volkszählung (gerundet)

Wirtschaft und Infrastruktur

Aniwa ist hauptsächlich Zentrum der Fischereiwirtschaft (Buckellachs, Ketalachs). Daneben gibt es Betriebe der Lebensmittelindustrie auf Grundlage des die Stadt umgebenden Landwirtschaftsgebietes lokaler Bedeutung.

Die Stadt ist seit 1926 über eine Stichstrecke an das schmalspurige Eisenbahnnetz der Insel angeschlossen (zurzeit außer Betrieb, zuvor nur Güterverkehr). Es besteht Straßenverbindung in das Oblastzentrum.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aniva — Анива Coordonnées : 46°43′N 142°31′E / …   Wikipédia en Français

  • Aniva — ( ru. Анива) is a coastal town in Sakhalin Oblast, Russia, located on the coast of Aniva Bay in southern Sakhalin on the Lyutoga River 37 km south of Yuzhno Sakhalinsk at coord|46.7175|N|142.5317|E. Population: 8,084 (2002 Census); 8,905 (1989… …   Wikipedia

  • Aniva — Original name in latin Aniva Name in other language ANIVA, Aniva, Rudaka, Rutaka, АНИВА, Анива State code RU Continent/City Asia/Sakhalin longitude 46.71492 latitude 142.52866 altitude 7 Population 7963 Date 2012 10 06 …   Cities with a population over 1000 database

  • Aniva Bay — (Zaliv Aniva, Aniwa Bay, or Aniva Gulf) is located at the southern end of Sakhalin Island, Russia, north of the island of Hokkaidō, Japan. The largest city on the bay is Korsakov.Lately the bay has been in the news because the Sakhalin II led… …   Wikipedia

  • Baie d'Aniva — Localisation de la baie 46° 17′ N …   Wikipédia en Français

  • Sakhalin-II — Piltun Astokhskoye oil field Lunskoye natural gas field Country Russia Region Sakhalin Offshore/onshore …   Wikipedia

  • Sakhalin — Infobox Islands name = Sakhalin image caption = locator Location map|Russia|lat=51|long=143 map custom = yes native name = Сахалин native name link = Russian language location = Russian Far East, Pacific Ocean coordinates= 45°50 54°24 N… …   Wikipedia

  • Korsakov (town) — Korsakov (English) Корсаков (Russian)   Town …   Wikipedia

  • Rutaka — Stadt Aniwa Анива Föderationskreis Ferner Osten Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Rūtaka — Stadt Aniwa Анива Föderationskreis Ferner Osten Oblast …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”