Anja Kohl

Anja Kohl (* 27. Juli 1970 in Aschaffenburg) ist Redakteurin und Moderatorin bei der Börsenredaktion des Hessischen Rundfunks.

Nach ihrem Abitur 1990 am Julius-Echter-Gymnasium in Elsenfeld studierte Anja Kohl Germanistik, Publizistik und Politikwissenschaft in Bamberg, Mainz und Baltimore. Seit September 2001 berichtet sie für die ARD. Sie ist das Gesicht der Sendung Börse im Ersten vor der 20-Uhr-Tagesschau und berichtet für die ARD-Tagesthemen. Zuvor berichtete sie in den ARD-Fernseh-Nachrichtensendungen Tagesschau, Morgenmagazin und Mittagsmagazin. Sie war unter anderem bei Bloomberg TV, n-tv und in der ZDF-Redaktion Wiso tätig.

Inhaltsverzeichnis

Kritik an Nebentätigkeit

Durch einem Bericht des NDR Medienmagazins "Zapp" im Jahr 2009 wurde die umfangreiche und gut dotierte Nebentätigkeit von Anja Kohl aufgedeckt und kritisiert. Das Magazin stellte kritisch die Frage, ob im Öffentlichen Fernsehen beschäftigte Journalisten noch unabhänging berichten können, wenn sie ihre Dienste als bezahlte Redner vermarkten.[1]

Der Beitrag sorgte für ein erhebliches Medienecho. Das Online - Magazin "Carta" listete am 21. Juni 2009 zahlreiche Nebengeschäfte der Moderatorin auch bei börsennotierten Firmen auf, die eine unzulässige Verquickung mit ihrer Tätigkeit als unabhängige Börsenexpertin der ARD aufzeigen sollen. [2] Laut Carta-Online wird Anja Kohl gleich von mehreren Agenturen auf deren Homepage als Moderatorin, Rednerin oder Referentin präsentiert: "Neben der Münchener Econ Referenten-Agentur ist Kohl auch bei der Hamburger Agentur Nowak Communications, der in Hamburg und im hessischen Obertshausen ansässigen Podium Redneragentur, bei “Energy die Agentur” aus Bad Honnef, bei der im badischen Forst ansässigen “red:x” Agentur für Kommunikation, Werbung & Design und bei “The London Speaker Bureau Germany” im Angebot. Für eine Veranstaltung mit Anja Kohl verlangt die Econ Referenten-Agentur nach CARTA-Recherchen, “7800 EUR + MWSt. + Reisespesen”(Stand 2009). [2]

Anja Kohl missachtet damit den Pressekodex des Deutschen Presserates, dessen Präambel lautet: „Journalisten müssen sich bei ihrer Arbeit der Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit und ihrer Verpflichtung für das Ansehen der Presse bewusst sein. Sie nehmen ihre publizistische Aufgabe fair, nach bestem Wissen und Gewissen, unbeeinflusst von persönlichen Interessen und sachfremden Beweggründen wahr.“

Nach Aussage von HR-Sprecher Tobias Häuser informiert Kohl ihren Arbeitgeber. Da sie allerdings beim Hessischen Rundfunk freie Mitarbeiterin ist, müsse sie sich ihre Nebentätigkeiten nicht genehmigen lassen. In der Süddeutschen Zeitung vom 20.6.2009 sprach Tobias Häuser von einer „Neiddebatte“. [3]

Trivia

Aufgrund ihrer besonderen Sprechweise sowie des Moderationsstils in ihren Berichterstattungen, in welchen sie regelmäßig auf das Börsengeschehen bezogene Sprichwörter und Redensarten einflicht, wird Anja Kohl seit 2008 in der Fernsehsendung Switch Reloaded von Martina Hill parodiert.

Am 11. Oktober 2008 trat sie als Finanzexpertin in der WDR-Comedy Dittsche auf. 2009 spielte sie eine Fernsehjournalistin in dem ARD-Fernsehfilm Frau Böhm sagt Nein mit Senta Berger in der Hauptrolle.

Am 9. Januar 2010 hielt sie bei der Krone der Volksmusik eine Laudatio für die Kastelruther Spatzen.

Seit Januar 2010 ist sie Mitglied im Kuratorium von World Vision Deutschland (Die Kuratoriumsmitglieder bringen ihre Erfahrung ein und beraten das World Vision-Präsidium in allgemeinen Fragen).[4]

Einzelnachweise

  1. ndr.de, abgerufen 13. November 2011
  2. a b Carta online - ARD-Börsenfrau Anja Kohl moderiert auch für DAX-Firmen, Banken und Atomindustrie. abgerufen 13. November 2011
  3. Süddeutsche.de, abgerufen 13. november 2011
  4. Erdbeben in Haiti : World Vision setzt Kuratorium ein. Aktion Deutschland Hilft, archiviert vom Original am 18. Juli 2010, abgerufen am 18. Juli 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kohl (Familienname) — Kohl ist ein deutschsprachiger Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Anja Reschke — (* 7. Oktober 1972 in München) ist eine deutsche Journalistin und Moderatorin des Fernsehmagazins Panorama. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst trifft Kohl — ist eine seit dem Jahr 2005 jährlich von Juni bis September stattfindende Skulpturenausstellung in Münster (Westfalen). Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 2 Herleitung des Namens Kunst trifft Kohl 3 Nachwirken …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Josef Michael Kohl — Helmut Kohl (1987) Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher CDU Politiker. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Lande …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Kohl — Ministerpräsident Helmut Kohl auf dem CDU Bundesparteitag 1973, auf dem er zum Vorsitzenden gewählt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Anya — Der weibliche Vorname Anja ist eine russische Koseform von Anna/Anne. Er bedeutet übersetzt Gnade bzw die Begnadete Der Name wird ebenfalls in Skandinavien und Slowenien verwendet. Im englisch und vor allem spanischsprachigen Raum ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koe–Koj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sonntags-Stammtisch — Seriendaten Originaltitel Sonntags Stammtisch Bayerisch Bissig Bunt Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Ditsche — Seriendaten Originaltitel: Dittsche – Das wirklich wahre Leben Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 2004 Episodenlänge: etwa 30 Minuten Episodenanzahl: 109+ in 11 Staffeln Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Dittsche - Das wirklich wahre Leben — Seriendaten Originaltitel: Dittsche – Das wirklich wahre Leben Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 2004 Episodenlänge: etwa 30 Minuten Episodenanzahl: 109+ in 11 Staffeln Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”