Anjotef I.
Namen von Antef I.
Eigenname
Image:Hiero_Ca1.svg
W25 N35
X1
I9
Bild:Hiero_Ca2.svg
Initef / Antef
Jnj (j)t.=f
Der seinen Vater mitbringt
Horusname
G5
S29 O4
r
N19
Bild:srxtail2.GIF
Se-her-taui
S-hr-t3.w(j)
Der die beiden Länder zufriedenstellt
(befriedet)

Antef I. war ein altägyptischer König (Pharao) der 11. Dynastie (Mittleres Reich), welcher von um 2133 bis um 2121 v. Chr.[1] in Oberägypten regierte.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Namen

  • Anjotef I.
  • Intef I.

Herkunft

Dieser Herrscher war eventuell ein Sohn des Mentuhotep I. und Bruder von Antef II.

Regentschaft

Zunächst nur thebanischer Fürst, dehnte Antef seinen Herrschaftsbereich auf mehrere Nachbargaue aus und nahm später den Königstitel an, allerdings ohne den Thronnamen. Die nördliche Grenze seines Herrschaftsgebietes war wohl Dendera/6. oberägyptischer Gau.

Sein Grab

Antefs Grabstätte hat man in at-Tarif/Korna lokalisieren können. Es handelt sich um das als Saff el-Dawaba bezeichnete Großgrab.

Im Museum in Kairo befindet sich eine Grabstele eines Gaufürsten und Aufsehers der Priester namens Antef, die man in die Zeit um 2.115 v.Chr. datiert. Sie stammt aus Dra Abu el-Naga und wird häufig der 9. Dynastie zugerechnet, weil dieser Antef wohl noch den Königen in Herakleopolis tributpflichtig war.

Literatur

Allgemein
  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen. Albatros Verlag, Düsseldorf 2002, S. 75. ISBN 3-491-96053-3
Zum Namen
  • Jacques Jean Clére, Jaques Vandier: Texte de la Lére Période Inter-médiaire et de la XIte dynastie. 1948
  • Henry-George Fischer: Dendera in the Third Mill. B.C.. New York 1968, S. 129 Tafel 29
  • Jaques Vandier: Un nouvel Antef de la XIe dynastie (Bulletin de l´Institut Francais d´Archélogie Orientale au Caire). Le Caire 1936-1937, S. 103 online
Detailfragen
  • Jaques Vandier: Une inscription historique de la première période intermédiaire in: Studies Polotsky. 1964, S. 9-16
  • Dieter Arnold: Gräber des Alten und Mittleren Reiches in El-Tarif. 1976, S. 10-22, 45-49, 50. ISBN 3-8053-0046-8
  • Farouk Gomaá: Ägypten während der Ersten Zwischenzeit, Wiesbaden 1980, S. 141-144, 146-148
  • L. Gerstermann: Kontinuität und Wandel in Politik und Verwaltung des frühen Mittleren Reiches in Ägypten. 1987, S. 22f, 25f.
  • Elke Blumenthal: Die Gottesväter des Alten und Mittleren Reiches (Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 114). 1987, S. 18f.
  • Detlef Franke: Zur Chronologie des Mittleren Reiches (Orientalia 57). 1988, S. 134.
  • Jürgen von Beckerath: Chronologie des pharaonischen Ägypten. Zabern Verlag, Mainz 1994, S. 25, 138-142, 144-145, 188. ISBN 3-8053-2310-7

Einzelnachweise

  1. Jahreszahlen nach Wolfgang Helck.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anjotef VII. — Namen von Nub cheper Re Anjotef Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Anjotef VI. — Namen von Sechemre heru her maat Anjotef Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Anjotef II. — Namen von Antef II. Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Antef I. — Namen von Antef I. Horusname …   Deutsch Wikipedia

  • Nub-cheper-Re Anjotef — Namen von Nub cheper Re Anjotef Rischi Sarg von Nub cheper Re Anjotef; …   Deutsch Wikipedia

  • Sechemre-heru-her-maat Anjotef — Namen von Sechemre heru her maat Anjotef Thronname …   Deutsch Wikipedia

  • Ahhotep I. — Ahhotep I. in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Grab der Chentkaus I. — Grab der Chentkaus I. Grab der Chentkaus I …   Deutsch Wikipedia

  • Lepsius-I-Pyramide — Südost Ansicht der Überreste der Lepsius I Pyramide (Karl Richard Lepsius, 1842) …   Deutsch Wikipedia

  • Pepi-I.-Pyramide — Ägyptischer Name …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”