Anke Koglin

Anke Lutz (geborene Anke Koglin; * 21. März 1970 in Weimar) ist eine deutsche Schachspielerin. Sowohl im Nah- als auch im Fernschach gewann sie die Deutsche Meisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

Fernschach

Anke Lutz gewann die 16. Deutsche Frauen-Fernschachmeisterschaft 1991/94. Im Finale der 1. Europameisterschaft der Damen 1987/99 belegte sie den geteilten 3. Platz.

Nahschach

1991 wurde Lutz in Beverungen Deutsche Meisterin. 1993 und 2001 belegte sie den zweiten Platz. 1995 erhielt sie den Titel Internationaler Meister der Damen (WIM).

1998 und 2000 nahm sie mit der deutschen Mannschaft an der Schacholympiade teil.

Ihr erster Schachverein war Motor Weimar. Später (vor 1991) wechselte sie zum Krefelder SK Turm 1851, 2001 zum SC Baden-Oos (heute OSC Baden-Baden) und 2004 schließlich zu USV Halle. Mit den drei letzten Vereinen spielte sie in der Damenbundesliga. Lutz spielt zur Zeit für den Düsseldorfer SK in der NRW-Liga.

Ihre bisher beste historische Elo-Zahl von 2302 erreichte sie im September 2000.[1] Ihre aktuelle Elo-Zahl beträgt 2203 (Stand: Oktober 2007).[2]

Privates

Anke Lutz studierte Informatik in Köln, wo sie inzwischen sesshaft geworden ist. Sie ist seit Sommer 2006 mit dem deutschen Schachgroßmeister Christopher Lutz verheiratet. Das Ehepaar hat eine Tochter.

Einzelnachweise

  1. Chessmetrics Player Profile, 23. April 2006 (englisch)
  2. Anke Koglin beim Weltschachbund FIDE, 6. Oktober 2007 (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anke Lutz — Anke Koglin in Krefeld, Deutsche Meisterschaft 2001 Anke Lutz (geborene Anke Koglin; * 21. März 1970 in Weimar) ist eine deutsche Schachspielerin. Sowohl im Nah als auch im Fernschach gewann sie die Deutsche Meisterschaft. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Koglin — ist der Familienname folgender Personen: Anke Koglin (* 1970), deutsche Schachspielerin Michael Koglin (* 1955), deutscher Schriftsteller und Journalist Mike Koglin, deutscher Trance DJ und Produzent Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koe–Koj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. — Der Krefelder Schachklub Turm 1851 e.V. gehört zu den ältesten und größten deutschen Schachvereinen. Seine Gründung im Jahre 1851 erfolgte anlässlich des Sieges von Prof. Adolf Anderssen im internationalen Turnier in London. Der Verein richtete… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Schachspieler — In der Liste bekannter Schachspieler sind Schachspieler verzeichnet, die den Großmeistertitel der Männer bzw. Frauen führen, außerdem Spieler mit einer Elo Zahl von über 2600 bzw. 2500 Punkten bei den Frauen. Spieler aus der Zeit vor Einführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Meisterschaften des Deutschen Schachbundes — Diese Liste enthält die Deutschen Meister im Schach. Inhaltsverzeichnis 1 Kongresse der deutschen Schachverbände 1.1 Kongresse des Westdeutschen Schachbundes (WDSB) 1861–1880 1.2 Kongresse des Norddeutschen Schachbundes (NDSB) 1868–1871 …   Deutsch Wikipedia

  • Schachspieler — In der Liste bekannter Schachspieler sind Schachspieler verzeichnet, die den Großmeistertitel der Männer bzw. Frauen führen, außerdem Spieler mit einer Elo Zahl von über 2600 bzw. 2500 Punkten bei den Frauen. Spieler aus der Zeit vor Einführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Schachsportler — In der Liste bekannter Schachspieler sind Schachspieler verzeichnet, die den Großmeistertitel der Männer bzw. Frauen führen, außerdem Spieler mit einer Elo Zahl von über 2600 bzw. 2500 Punkten bei den Frauen. Spieler aus der Zeit vor Einführung… …   Deutsch Wikipedia

  • 1970 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | ► ◄◄ | ◄ | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 21. März — Der 21. März ist der 80. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 81. in Schaltjahren), somit bleiben 285 Tage bis zum Jahresende, sowie Frühlingsanfang. Im persischen Kalender beginnt das Jahr meistens mit diesem Tag, manchmal auch am 20. März.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”