Anke Nothnagel

Anke von Seck (* 10. September 1966 in Brandenburg an der Havel als Anke Nothnagel) ist eine ehemalige deutsche Kanutin, sie gewann drei Olympische Goldmedaillen und eine Silbermedaille.

1987 schlug sie bei den DDR-Meisterschaften Birgit Schmidt im Einer-Kajak und gewann ihren einzigen Einzeltitel. Bei der Weltmeisterschaft startete sie im Zweier-Kajak und im Vierer-Kajak und gewann beide Male zusammen mit Birgit Schmidt. Ein Jahr später bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul traten Birgit Schmidt und Anke Nothnagel erneut zusammen an und gewannen Gold. Zusammen mit Ramona Portwich und Heike Singer gewannen Nothnagel und Schmidt auch im Vierer-Kajak Gold.

1989 wurden Anke Nothnagel und Heike Singer zusammen Weltmeisterinnen im Zweier und saßen beide auch im erfolgreichen Vierer. Zwischen den Saisons 1989 und 1990 heiratete Anke Nothnagel und trat seither unter ihrem neuen Namen an. Anke von Seck wurde zusammen mit Ramona Portwich Weltmeisterin im Zweier über 500 Meter und erstmals auch über 5000 Meter, beide Kanutinnen saßen auch im erfolgreichen Vierer.

Nach der Wende starteten Portwich und von Seck 1991 für das wiedervereinigte Deutschland und verteidigten alle drei Weltmeistertitel. Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona gewannen Portwich und von Seck den Titel im Zweier-Kajak. Im Vierer-Kajak unterlagen die beiden zusammen mit Birgit Schmidt und Katrin Borchert den Ungarinnen und gewannen Silber.

Danach beendete Anke von Seck ihre Leistungssport-Karriere und konzentrierte sich auf ihr Pädagogik-Studium. Ihrem Verein Empor Rostock blieb sie aber als Trainerin erhalten.

Literatur

  • Volker Kluge: Das große Lexikon der DDR-Sportler. Berlin 2000 ISBN 3-89602-348-9
  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Barcelona 92. Die deutsche Olympiamannschaft. Frankfurt am Main 1992

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anke Nothnagel — Anke von Seck Anke von Seck Contexte général Sport pratiqué Canoë Kayak …   Wikipédia en Français

  • Anke von Seck — Illustration manquante : importez la Contexte général Sport pratiqué Canoë Kayak …   Wikipédia en Français

  • Anke von Seck — (* 10. September 1966 in Brandenburg an der Havel als Anke Nothnagel) ist eine ehemalige deutsche Kanutin, sie gewann drei Olympische Goldmedaillen und eine Silbermedaille. 1987 schlug sie bei den DDR Meisterschaften Birgit Schmidt im Einer Kajak …   Deutsch Wikipedia

  • Nothnagel — or Notnagel may refer to: Nothnagel, Notnagel, Nottnagel, Nothnagl, Notnagl Family name Meaning German word and its archaic spelling, German …   Wikipedia

  • Mariya Shubina — Medal record Women s canoe sprint Olympic Games Gold 1960 Rome K 2 500 m World Championships Gold 1958 Prague K 2 500 m …   Wikipedia

  • Natasa Janics — Medal record Women s canoe sprint Competitor for  Hungary Olympic Games Gold …   Wikipedia

  • Martina Bischof — Medal record Women s canoe sprint Olympic Games Gold 1980 Moscow K 2 500 m World Championships Gold 1977 Sofia K 2 500 m …   Wikipedia

  • Danuta Kozák — Medal record Women s canoe sprint Olympic Games Silver 2008 Beijing K 4 500 m World Championships Gold 2009 Dartmouth K 2 500 m …   Wikipedia

  • Marion Rösiger — Medal record Women s canoe sprint World Championships Gold 1977 Sofia K 2 500 m Gold 1978 Belgrade K 2 500 m Gold 1978 Belgr …   Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Kanusport/Medaillengewinnerinnen — Dies ist die Übersicht der weiblichen olympischen Medaillengewinner im Kanusport seit 1948. Siehe auch: Liste der Olympiasieger im Kanusport/Medaillengewinner | Liste der Olympiasieger Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner (aktuelles Programm) 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”