Ankerholz
Przymiarki
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Przymiarki (Polen)
DEC
Przymiarki
Przymiarki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Landkreis: Świdwin
Geographische Lage: 53° 50′ N, 15° 46′ O53.83333333333315.7666666666677Koordinaten: 53° 50′ 0″ N, 15° 46′ 0″ O
Postleitzahl: 78-300
Telefonvorwahl: (+48) 94
Kfz-Kennzeichen: ZSD
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW 162: Kołobrzeg - Drawsko Pomorskie
Schienenweg: Stettin - Danzig, Bahnstation: Świdwin
Nächster int. Flughafen: Stettin-Goleniów

Przymiarki (deutsch Ankerholz) ist eine Siedlung in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Świdwin (Schivelbein) im Powiat Świdwiński.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Przymiarki liegt drei Kilometer nördlich von Krosino (Grössin), nur einen Kilometer von der Wojewodschaftsstraße Nr. 162 Kołobrzeg (Kolberg) - Drawsko Pomorskie (Dramburg) entfernt.

Ortsgeschichte

Bis 1945 war Przymiarki unter dem deutschen Namen Ankerholz ein Gut mit einer Größe von 319 Hektar, wovon 50 Hektar Waldfläche waren. Letzter deutscher Besitzer war Carl Schünemann. Ankerholz war ein Ortsteil der Gemeinde Grössin, über die es in das Amt und Standesamt Nelep im Amtsgerichtsbezirk Schivelbein eingebunden war. Seit 1932 gehörte es zum Landkreis Belgard (Persante).

Kirche

Ankerholz war in das Kirchspiel Grössin im Kirchenkreis Schivelbein (Kirchenprovinz Pommern) der evangelischen Kirche der Altpreußischen Union eingepfarrt.

Heute ist Przymiarki Teil der Landgemeinde Świdwin im Powiat Świdwiński und gehört zum Kirchspiel Koszalin (Köslin) der Diözese Pommern-Großpolen der polnischen Evangelisch-Augsburgischen Kirche.

Literatur

  • Der Kreis Belgard. Aus der Geschichte eines pommerschen Heimatkreises, hg. v. Heimatkreisausschuß Belgard-Schivelbein, Celle, 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ankerholz — Ankerholz, 1) (Ankerkrücke), so v.w. Ankerstock, s. u. Anker (Schiffsw.); 2) (Bauw.), so v.w. Anker von Holz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ankerholz, das — Das Ankerholz, des es, plur. die hölzer, S. Ankerstock. In Gebäuden ist es der hölzerne Theil eines an der Mauer angebrachten Ankers, der Balken desselben …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Przymiarki (Świdwin) — Przymiarki Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Grössin — Krosino Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Krosino (Świdwin) — Krosino Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Ritzerow — Rycerzewko (deutscher Name: (Neu ) Ritzerow) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Gmina (Landgemeinde) Świdwin (Schivelbein) im Powiat Świdwiński. Rycerzewko liegt zwölf Kilometer südwestlich von Świdwin an einer …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Schlage — Sława Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Beltno — Bełtno …   Deutsch Wikipedia

  • Berkanowo — Berkanowo …   Deutsch Wikipedia

  • Berkenow — Berkanowo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”