/
Satzzeichen
-, , , ―
 . ,  , ,  ; ,  : ,  … ,  · 
¿, ?, !, ¡, , ؟
„…“, »…« …,  ’ 
/, \
(…), […], {…}, 〈…〉
Sonstige Zeichen
 • 
@, &
|, ¦
°, ′, ″, ‴
*, , †, ‡
#, №, ª, º
§,
©, ℗, ®, ™, ℠
_
~, ˜
Rechenzeichen
+, , ×, ∙, :, ∕, ÷, ±, ∓
=, ≈, ≠ …, ~, ∝ …, <, >
,
%,
/

Der Schrägstrich „/“ (formell: solidus) (engl. slash) ist ein Schriftzeichen. Er wird unter anderem als Beziehungs- und als Satzzeichen verwendet. Darüber hinaus findet er umfassende Anwendung in der Mathematik und in vielen Programmiersprachen.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

DIN 5008 verlangt, den Schrägstrich kompress, also ohne vorangehendes oder nachfolgendes Leerzeichen zu setzen.

Schrägstrich als Beziehungszeichen

Der Schrägstrich als Beziehungszeichen kennzeichnet eine Teilung oder Trennung von zwei Ausdrücken, zum Beispiel: Region Leipzig/Halle, das Duo Becker/Stich, im Schuljahr 2002/2003. Vor und nach dem Schrägstrich steht im Allgemeinen kein Leerzeichen.[1] Laut Duden ist der Schrägstrich inzwischen auch innerhalb von Wörtern zulässig (beispielsweise Preis/Leistungsvergleich oder Preis-Leistungsvergleich).

Schrägstrich als Satz- und Bruchzeichen

Als Satzzeichen wird der Schrägstrich heute nur noch gebraucht, um gebundene Rede in fortlaufenden Zeilen wiederzugeben und dabei Zeilenwechsel zu markieren (zum Beispiel im Gedichtsatz). In diesem Fall ist vor und nach dem Schrägstrich ein Leerzeichen (Viertelgeviert) zu verwenden. Bis um 1730 stand er anstelle des Kommas, siehe Virgel.

Die DIN 5008 kennt den Schrägstrich auch zur Darstellung von Brüchen (beispielsweise 1/2 oder 3/4).

Schrägstrich als diakritisches Zeichen

Ein Schrägstrich als diakritisches Zeichen dient zur Kennzeichnung einer besonderen Aussprache eines Buchstabens zum Beispiel im „Ø“ (&Oslash; oder &#216;), „ø“ (&oslash; oder &#248;) des Dänischen oder im „Ł“ (&#321;), „ł“ (&#322;) des Polnischen, Sorbischen und Lateinschriften des Weißrussischen.

Verwendung in Mathematik und Programmierung

Der Schrägstrich wird in der Mathematik und in vielen Programmiersprachen als Zeichen für die Division verwendet.

Der doppelte Schrägstrich // wird unter anderem in C++, C (ab 1998), Java und Pascal als Kommentarzeichen verwendet, das bis zum Ende der Zeile gilt.

In der Programmiersprache ALGOL wurden aus dem Schrägstrich und dem umgekehrten Schrägstrich die Zeichen für logisches Und /\ und logisches Oder \/ gebildet.

In der Dirac-Gleichung wird die Feynmansche Slash-Schreibweise \partial\!\!\!/ = \gamma ^\mu \partial _\mu verwendet, wobei entsprechend der Einsteinschen Summenkonvention über die μ von 0 bis 3 zu summieren ist.

Unter unixoiden Betriebssystemen (BSD, GNU/Linux, Mac OS X, etc.) wird der Schrägstrich als Trennzeichen bei Pfadangaben verwendet. Außerdem bezeichnet er das Stammverzeichnis, welches das höchste Verzeichnis in einem System oder auf einem Datenträger darstellt (Beispiel: Pfadangabe /home/username/Documents).

Schrägstrich im IPA

Im Internationalen Phonetischen Alphabet (IPA) hat das Zeichen „/“ die Nummer 913. Es bezeichnet darin den Anfang bzw. das Ende einer phonemischen Transkription.

Andere Sprachen

Im Englischen und Spanischen wird der Schrägstrich zuweilen inoffiziell auch zur Abkürzung von Wörtern verwendet (w/ für with, w/o für without, c/ für con oder calle, s/ für sin).

Darstellung in Computersystemen

Im ASCII-Zeichensatz liegt der Schrägstrich auf Position 47 (oder 2F hexadezimal).

Im Internet-Dokumentenformat HTML wird das Zeichen mit &#47; oder &#x002F; kodiert.

Unicode enthält mehrere Varianten des Schrägstrichs.

Zeichen Bezeichnung Unicode-Codepoint
/ SOLIDUS U+002F
FRACTION SLASH U+2044
DIVISION SLASH U+2215
BIG SOLIDUS U+29F8
FULLWIDTH SOLIDUS U+FF0F
/ TAG SOLIDUS U+E002F
̸ COMBINING LONG SOLIDUS OVERLAY U+0338
̷ COMBINING SHORT SOLIDUS OVERLAY U+0337

Umgekehrter Schrägstrich

Der umgekehrte Schrägstrich „\“ (engl.: backslash) wird als Schriftzeichen selten verwendet, ist aber in der Computertechnik weit verbreitet.

Einzelnachweise

  1. Duden-Newsletter vom 25.08.2006

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”