LAG Sachsen

Das Sächsische Landesarbeitsgericht ist das Landesarbeitsgericht (LAG) des Freistaates Sachsen.

Inhaltsverzeichnis

Gerichtssitz und -bezirk

Das Sächsische Landesarbeitsgericht hat seinen Sitz in Chemnitz. Es ist Berufungs- und Beschwerdegericht für die Arbeitsgerichte Bautzen, Chemnitz, Dresden, Leipzig und Zwickau. Das Gerichtsgebäude befindet sich in der Zwickauer Straße 54.

Organisation

Präsident des Landesarbeitsgerichts ist seit dem 1. Februar 2006 Michael Gockel (* 1955).[1] Er übernahm das Amt von Volker von Bergen (* 1941), der dem Gericht seit Juli 1993 vorstand.[2] Im Januar 2008 waren am Sächsischen Landesarbeitsgericht 9 Kammern gebildet.[3]

Instanzenzug

Rechtsmittelgericht für das Sächsische Landesarbeitsgericht ist das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

Nachweise

  1. http://www.sachsen.de/sadra/953.htm
  2. http://www.justiz.sachsen.de/smj/content/950.php
  3. http://www.justiz.sachsen.de/lag/media/GVP_lag-1.Aenderung.pdf

Siehe auch

Weblinks

50.82743412.9094727Koordinaten: 50° 49′ 39″ N, 12° 54′ 34″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • LAG Sachsen-Anhalt — Das Landesarbeitsgericht Sachsen Anhalt ist ein Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit und das Landesarbeitsgericht (LAG) des Landes Sachsen Anhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Gerichtssitz und bezirk 2 Gerichtsgebäude 3 Über und nachgeordnete Gerichte …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen-Anstalt — Land Sachsen Anhalt …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen [3] — Sachsen (Gesch.). I. Sachsen Wittenberg unter den Askaniern als Herzöge u. Kurfürsten von S. 1180–1422. Bernhard von Askanien, welcher von seinem Vater Albrecht das Land um Wittenberg erhalten hatte u., nachdem ihm nach der Auflösung des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sachsen-Altenburg — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen-Weimar-Eisenach — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • LAG Nr. 800 bis 804 — LAG Nr. 800–804 DRB ET 196 DB ET 196 Nummerierung: LAG 800–804 ET 196 01–05 Anzahl: 5 Hersteller: Esslingen, SSW …   Deutsch Wikipedia

  • LAG Nr. 61, 62, 67 — LAG Nr. 62, 62 und 67 DRG Baureihe 99.25 Nummerierung: 61, 67 und 62II 99 251–253 Anzahl: 3 Hersteller: K …   Deutsch Wikipedia

  • LAG Nr. 61 bis 67 — LAG Nr. 62, 62 und 67 Baureihe 99.25 Nummerierung: 61, 67 und 62II 99 251–253 Anzahl: 3 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1902, 1904, 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • LAG Nr. 64 — DRG Baureihe 99.26 Nummerierung: Nr. 64II 99 261 Anzahl: 1 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1926 Ausmusterung: 1961 Bauart: D h2t Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen (Volk) — Die Sachsen waren ein westgermanischer Stammesverband, der sich vermutlich im 3. Jahrhundert bildete und seit dem 4. Jahrhundert sicher belegt ist. Die Stämme der Chauken, Angrivarier und Cherusker, die sich zu den Sachsen zusammenschlossen,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”